Take-Two Interactive: Rotstift bei 2K Marin angesetzt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

2K Games: Rotstift bei 2K Marin angesetzt

Take-Two Interactive (Unternehmen) von Take-Two Interactive
Take-Two Interactive (Unternehmen) von Take-Two Interactive - Bildquelle: Take-Two Interactive
Im August hatte 2K Games The Bureau: XCOM Declassified veröffentlicht. Das Spiel, das recht lange in Arbeit gewesen war, konnte weder wertungs- noch absatztechnisch wirklich überzeugen.

Der mit einem Taktikeinschlag versehene Shooter war von 2K Marin produziert worden - und wie Polygon von mehreren Quellen erfuhr, hat 2K Games gestern wohl einen gehörigen Teil der Belegschaft des Studios entlassen. Einer jener Informanten war sich gar "zu 100 Prozent sicher", dass 2K Marin in seiner bisherigen Form nicht mehr existiert. Auch bei RPS heißt es, 2K Marin sei allen Quellen des Blogs zufolge "im Prinzip erledigt." 

Wirklich sicher seien nur jene Entwicker, die zum neuen Studio wechseln, das Rod Fergusson für den Publisher aufbaut. Laut einigen Insidern sei dort allerdings nur einem kleinen Teil des 2K-Marin-Teams Jobs angeboten worden.

2K bestätigte auf Anfrage, dass die "Belegschaft reduziert" wurde, ohne aber Details zu nennen. Es seien schwierige Entscheidungen getroffen worden, aber man sei eben stets dabei, seine Entwicklungsbemühungen zu evaluieren und Ressourcen umzuverteilen.

2K Marin war 2007 gegründet und lange Zeit von Jordan Thomas - zuvor bei Irrational Games tätig - geführt worden. Das Studio lieferte dann mit BioShock 2 sein Debüt ab und unterstützte Irrational später auch in Teilen bei der Arbeit an BioShock Infinite. 2010 wurde dann 2K Australia, das einstige Schwesterstudio von Irrational, bei 2K Marin angegliedert. 

The Bureau: XCOM Declassified war erst der zweite Titel, bei dem 2K Marin hauptverantwortlich war. Allerdings hatte das Studio das problembehaftete Projekt quasi von 2K Australia übernommen und sollte es auf den richtigen Kurs bringen. 

Wer mehr über den Hintergrund des durch zahlreiche Iterationen und Umbauten gepferchten Spiels wissen will, sollte unbedingt einen Blick auf dieses lesenswerte Feature bei Polygon werfen.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+