Take-Two Interactive: Geschäftsbericht (April bis Juni 2015): Umsatz und Verlust gesteigert; GTA 5 mehr als 54 Mio. Mal ausgeliefert - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Take-Two Interactive - Geschäftsbericht (April bis Juni 2015): Umsatz und Verlust gesteigert; GTA 5 mehr als 54 Mio. Mal ausgeliefert

Take-Two Interactive (Unternehmen) von Take-Two Interactive
Take-Two Interactive (Unternehmen) von Take-Two Interactive - Bildquelle: Take-Two Interactive
Take-Two Interactive Software hat den Geschäftsbericht für das erste Quartal (April bis Juni 2015) des laufenden Geschäftsjahres (April 2015 bis März 2016) vorgelegt. Das Unternehmen, zu dem auch 2K Games und Rockstar Games gehören, erzielte einen Umsatz in Höhe von 275,3 Mio. Dollar - ein Steigerung um 119 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal. Trotzdem musste ein Nettoverlust von 67 Mio. Dollar hingenommen werden (Vergleichsquartal des Vorjahres: 35,4 Mio. Dollar Verlust). Alle Angaben nach GAAP.

Werden die US-amerikanischen "Generally Accepted Accounting Principles" (GAAP) nicht betrachtet, stieg der Umsatz um 142 Prozent auf 366,4 Mio. Dollar. Digital abgesetzte Produkte/Inhalte machten 254 Mio. Dollar des Gesamtumsatzes aus - das sind fast 70 Prozent. Umsatztreiber waren Grand Theft Auto 5 & Grand Theft Auto Online, NBA 2K15, Borderlands: The Handsome Collection und WWE 2K15.

Strauss Zelnick (CEO) erklärte, dass die Ergebnisse auf der starken Nachfrage nach Grand Theft Auto 5, NBA 2K15 und vielen weiteren Titeln basieren würden und es ein überraschend starkes Wachstum im Bereich der Ausgaben von wiederkehrenden Konsumenten gegeben hätte. Im Bericht wurde ebenfalls erwähnt, dass Grand Theft Auto 5 mittlerweile mehr als 54 Mio. Mal weltweit ausgeliefert wurde.

Quelle: Take-Two Interactive

Kommentare

Jondoan schrieb am
HiroNakamura85 hat geschrieben:
Jondoan hat geschrieben:GTA 5 verkauft sich echt noch viel zu gut. Das soll mal vom Preis her bisschen runter, sehs nicht ein zweimal Vollpreis für ein Spiel zu zahlen, da kommt in mir der Geizkragen raus!!
Naja, man muss es nur richtig machen, bzw zur richtigen Zeit :-D
GTA V X360 für 31? verkauft und für 31,50? für die PS4 bei Müller gekauft. Für die XBox One hab ichs auch bestellt gehabt bei Saturn für 14,47?, aber noch nicht erhalten. Warte seit Wochen auf die Lieferung in den Markt...
Haha, ja solch Glück hab ich leider selten. Aber letztens immerhin Elder Scrolls online für 40 abgestaubt weil es falsch ausgeschrieben war :mrgreen:
Balla-Balla schrieb am
Also wenn man es nicht einmal schafft mit GTA einen Gewinn zu erwirtschaften, dann sollte man den Laden lieber zu machen.
Ich glaube denen kein Wort und die Geschäftsführer werden sicherlich trotzdem bei Feierabend mit dem Maserati in die Villa am Miami Beach abrauschen. Jede Wette.
Ist halt die alte Unternehmer Weisheit: Lerne klagen ohne zu leiden.
chichi27 schrieb am
nicht betrachtet, stieg der Umsatz um 142 Prozent auf 366,4 Mio. Dollar. Digital abgesetzte Produkte/Inhalte machten 254 Mio. Dollar des Gesamtumsatzes aus - das sind fast 70 Prozent.
Auf den Konsolen muss Digital inzwischen auch sehr gut laufen :roll: .
HiroNakamura85 schrieb am
Jondoan hat geschrieben:GTA 5 verkauft sich echt noch viel zu gut. Das soll mal vom Preis her bisschen runter, sehs nicht ein zweimal Vollpreis für ein Spiel zu zahlen, da kommt in mir der Geizkragen raus!!
Naja, man muss es nur richtig machen, bzw zur richtigen Zeit :-D
GTA V X360 für 31? verkauft und für 31,50? für die PS4 bei Müller gekauft. Für die XBox One hab ichs auch bestellt gehabt bei Saturn für 14,47?, aber noch nicht erhalten. Warte seit Wochen auf die Lieferung in den Markt...
X-Live-X schrieb am
Hauptsache die Kohle reicht noch für ein Konsolenrelease von XCom2 und am besten auch gleich Civ dazu! :Hüpf:
(...) und es ein überraschend starkes Wachstum im Bereich der Ausgaben von wiederkehrenden Konsumenten gegeben hätte.
Achso - das ist doch mal glasklar! Jungs - ihr könnt den Laden dann wohl zu machen!
schrieb am

Facebook

Google+