Medal of Honor: Entwickler arbeiten an Nachfolger - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Military-Shooter
Publisher: Electronic Arts
Release:
14.10.2010
14.10.2010
14.10.2010
Test: Medal of Honor
70
Test: Medal of Honor
73
Test: Medal of Honor
70
Jetzt kaufen ab 4,99€ bei

Leserwertung: 67% [34]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Medal of Honor
Ab 9.89€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Medal of Honor: Entwickler arbeiten an Nachfolger

Medal of Honor (Shooter) von Electronic Arts
Medal of Honor (Shooter) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Wie Executive Producer Greg Goodrich per offiziellem MoH-Blog mitteilt, arbeiten die für den Reboot von Medal of Honor verantwortlichen Danger Close Games bereits am nächsten Teil der Serie. Mit über fünf Millionen verkauften Exemplaren war Electronic Arts trotz nicht erfüllter Qualitätserwartungen wohl doch zufrieden mit der Arbeit des Studios.

Goodrich betont dennoch, dass man seit Oktober jede Menge Feedback aufgenommen habe und vor allem den langjährigen Fans der Reihe für ihre Unterstützung dankbar sei. Konkrete Informationen zum Nachfolger sollen demnächst enthüllt werden.

Quelle: Offizieller Blog
Medal of Honor
ab 4,99€ bei

Kommentare

antinerd schrieb am
suprise suprise suprise...
Klemmer schrieb am
Freut mich,ich fand MoH wirklich stark!
Nicht wirklich weil es ein realer Konflikt war (wogegen ich aber auch nichts habe), sondern viel mehr weil es eines der wenigen Spiele in den letzten Jahren war,welches ein bisschen langsamer war.
Semi-Feuer,gute Waffensounds und halbwegs realistischer Rückschlag sind heutzutage eine willkommene Abwechslung.
Ich habe nichts gegen Call Of Duty - besonders Modern Warfare 1 & 2 haben mir im Singleplayer sehr viel Spaß gemacht. Das einzige was mir gegen den Strich geht,sind die riesigen Gegnermassen,fehlender Recoil & Semi-Modus und besonders in Black Ops ganz schlimm, die "labbrigen" Waffensounds und die Fantasiewaffen. Es sind nunmal Kriegsspiele und da muss es nunmal laut sein - bei CoD hören sich die Waffen zunehmend alle irgendwie schallgedämpft an.Total blödsinnig.
Was ich auch sehr geil an MoH fand war das Munition anfordern - hätte man allerdings konsequenter durchziehen müssen. Sprich wenn man trocken war,hätte man ein Magazin anfordern müssen (und dann logischerweise von jemandem mit der selben Waffengattung) und der nette Herr Kollege hätte es rübergeworfen (sofern er selbst noch eins hat). Unendlich Munition bei einer Sidearm war auch irgendwie blödsinn...
Alles in allem eigentlich ein anständiges Spiel,was aber wie erwartet nicht angekommen ist - allerdings kann ich es einfach nicht verstehen,wenn ständig von einer CoD Kopie geredet wird.Das ist es in jedem Fall nicht!Die beiden Spiele kann man nun wirklich kaum vergleichen...
Bin auf jeden Fall schon auf den zweiten Teil gespannt!
mochto schrieb am
at Scorcher24:
Ich will auch gar nicht so sehr MoH jetzt generell schlecht reden. Im Vergleich mit Black Ops (welches ich übrigens mit keinem Wort erwähnt habe :Kratz:) schneidet es bezüglich Singleplayer sicher besser ab.
Nur verkaufen sich halt alle CoD-Spiele rein wegen dem MP-Modus. SP ist da quasi egal (auch wenn er immer bombastisch inszeniert ist).
Es ging mir eher darum Mirror's Edge nocheinmal ins verdiente Rampenlicht zurückzuholen. Und generell einmal auf die Shooterlastigkeit der heutigen Gamerschaft draufzuhauen und das agieren der Publisher rein nach Verkaufszahlen zu kritisieren.
Scorcher24_ schrieb am
Kann deine Wut nicht nachvollziehen. Ehrlich gesagt gefiel mir im Singleplayer Medal of Honor weit mehr als Black Ops.
Aber ich möchte da jetzt keine riesen Diskussion deswegen vom Zaun brechen :P.
mochto schrieb am
kann mich Game&Watch nur anschließen:
Game&Watch hat geschrieben:An sowas arbeiten sie weiter, aber nich an Mirror's Edge was viel eher einen Nachfolger verdient hätte...
die rechnung für den publisher ist anscheinend ganz einfach:
er hat einerseits ein spiel (Medal of Honor), dass zwar seine eigenen (!) qualitätserwartungen nicht erfüllt, sich aber über 5 millionen mal verkauft.
und andererseits ein spiel (Mirror's Edge), dass qualitativ über jeden zweifel erhaben ist und stark genug wäre eine neue marke zu etablieren, sich aber anscheinend mehr schlecht als recht verkauft hat.
so wird folgerichtig von spiel 1 alsbald ein nachfolger angekündigt, der vermutlich (trotz der mäßigen qualität von teil 1) so schnell wie möglich husch-pfusch zusammengeschustert auf den markt geworfen wird.
während gleichzeitig zu spiel 2 jahrelang bestätigungen und dementis bezüglich eines nachfolgers durch die news-landschaft geistern, denen schlussendlich (leider) doch kein spiel folgen wird.
da bleibt nur noch zu sagen: danke an alle "ichkaufjedendrecksshooter"-gamer und danke an die "achsokreativenundmutigen" megapublisher der heutigen gaming-industrie! :waah:
schrieb am

Facebook

Google+