Mass Effect 3: Erstes DLC-Paket am Verkaufstag - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Rollenspiel
Entwickler: BioWare
Publisher: Electronic Arts
Release:
08.03.2012
08.03.2012
08.03.2012
30.11.2012
Test: Mass Effect 3
75

“Kinect sorgt für freie Gesprächskultur: Shepard kann Befehle mündlich erteilen oder Türen per Ansage öffnen. ”

Test: Mass Effect 3
75

“Erst mit den hoch auflösenden Texturen wird die PC-Version spürbar besser aussehen.”

Test: Mass Effect 3
75

“Unterhaltsam, actionreich, ernüchternd - das ist der konsequente Abschluss einer Saga, deren Qualität mit jedem Teil sank.”

Test: Mass Effect 3
75

“Auch auf Wii U ist Mass Effect 3 ein unterhaltsames, actionreiches, aber letztlich ernüchterndes Erlebnis.”

Leserwertung: 74% [25]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Mass Effect 3
Ab 18.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Mass Effect 3 - Erstes DLC-Paket am Verkaufstag

Mass Effect 3 (Rollenspiel) von Electronic Arts
Mass Effect 3 (Rollenspiel) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Auf dem Xbox 360 Marktplatz war für kurze Zeit der erste Downloadinhalt für Mass Effect 3 zu sehen und im offiziellen Forum hat BioWare das DLC-Paket zugleich bestätigt. Die Download-Erweiterung soll den Titel "From Ashes" tragen und sich thematisch mit den Protheanern beschäftigen. Es wird wohl ein protheanisches Squadmitglied geben und eine Mission soll sich um die Vergangenheit eben dieser Spezies drehen. Als Preis wurden 800 Microsoft-Punkte (ca. 630 MB) angegeben. Weitere Details sollen noch in dieser Woche folgen.

"From Ashes" soll am Veröffentlichungstag (08. März 2012) von Mass Effect 3 auf allen Plattformen zur Verfügung stehen. Besteller der 'N7 Collector's Edition' und der 'PC Digital Deluxe Edition' erhalten diesen DLC-Inhalt kostenlos.

"Unearth lost secrets from the past and recruit the Prothean squad member in Mass Effect 3: From Ashes. (...) We're happy to confirm that Mass Effect 3: From Ashes DLC will be available at launch for all platforms. For those of you who have purchased the N7 Collector's Edition (including the PC Digital Deluxe Edition), you will get this content at no extra charge. We'll have a lot more details for you later this week! Stay Tuned!"

"'From Ashes' includes the Prothean squad mate, an adventure on Eden Prime, a new weapon, and an alternate appearance for every squad mate. Note that these alternate appearances are in addition to the ones already advertised in the CE.

-The Collectors Edition has been advertised from the beginning as containing a bonus character/mission, but we were not at liberty to provide the details. The Prothean is optional content that is certainly designed to appeal to long-time fans, which is why he is part of the CE offering (the version many fans would be likely to purchase).  Mass Effect 3 is a complete – and a huge game - right out of the box.

-The content in 'From Ashes' was developed by a separate team (after the core game was finished) and not completed until well after the main game went into certification.
" (Quelle: BioWare-Forum)

Quelle: BioWare-Forum und Mass Effect Game.de

Kommentare

WarriorKallas schrieb am
sphinx2k hat geschrieben:
Angroth hat geschrieben:Dass es nach (ich schätze mal grob) 3 Jahren mit einer solchen gängigen Praxis immer noch maulende Ewiggestrige gibt, die an einem solchen Detail meinen den Spielekauf festmachen zu müssen, ärgert mich mehr als es wohl sollte. Ich finde dieses ganze Gefasel von wegen "Bestellung gecancelt" wegen einem DLC(!) am ersten Tag Schwachsinn.
Deshalb bestelle ich nach dem letzten Spiel Debakel was ich vorbestellt hatte keine Spiele mehr im voraus. Und der Spielkauf wird IMMER an so etwas festgemacht.
Ist der Kunde bereit für Ware X den Preis Y zu zahlen.
A. Man sieht es so das man weniger für das gleiche Geld bekommt.
B. Man sieht es so das man 10 Euro mehr Zahlen muss um 100% zu bekommen.
Egal wie es ändert das Preis/Leistungsverhältniss für einen Persönlich (Für einen sind 10 Euro viel für andere gar nix).
Diese Suppe hat sich die Gamergemeinde doch selbst eingebrockt. Wenn weniger illegal gedownloadet würde, wären solche Praktiken sicherlich weitaus seltener.
Verallgemeinerungen gepaart mit Mutmassungen....sowas sollte man sich sparen.
Und gab es nicht immer schon AddOns für bestehende Spiele? Damals waren Gamer noch froh, wenn sie mehr Inhalt für bereits erschienene Games bekommen konnten, die sie liebten. Hier greift eben beides ineinander:
Jup schöne Sache wenn ein Spiel NACH Release weiter mit Inhalt versorgt wird. Auch hier gilt wieder Preis/Leistung.
Der Kauf des Originals wird durch den DLC schmackhafter gemacht und gleichzeitig lässt sich damit auch noch ein wenig Geld verdienen. Was ist daran verkehrt?
Warum wird er schmackhafter gemacht? Ich gehe stark davon aus das es auch DLC als Illigalen download gibt. Daran an...
sphinx2k schrieb am
Angroth hat geschrieben:Dass es nach (ich schätze mal grob) 3 Jahren mit einer solchen gängigen Praxis immer noch maulende Ewiggestrige gibt, die an einem solchen Detail meinen den Spielekauf festmachen zu müssen, ärgert mich mehr als es wohl sollte. Ich finde dieses ganze Gefasel von wegen "Bestellung gecancelt" wegen einem DLC(!) am ersten Tag Schwachsinn.
Deshalb bestelle ich nach dem letzten Spiel Debakel was ich vorbestellt hatte keine Spiele mehr im voraus. Und der Spielkauf wird IMMER an so etwas festgemacht.
Ist der Kunde bereit für Ware X den Preis Y zu zahlen.
A. Man sieht es so das man weniger für das gleiche Geld bekommt.
B. Man sieht es so das man 10 Euro mehr Zahlen muss um 100% zu bekommen.
Egal wie es ändert das Preis/Leistungsverhältniss für einen Persönlich (Für einen sind 10 Euro viel für andere gar nix).
Diese Suppe hat sich die Gamergemeinde doch selbst eingebrockt. Wenn weniger illegal gedownloadet würde, wären solche Praktiken sicherlich weitaus seltener.
Verallgemeinerungen gepaart mit Mutmassungen....sowas sollte man sich sparen.
Und gab es nicht immer schon AddOns für bestehende Spiele? Damals waren Gamer noch froh, wenn sie mehr Inhalt für bereits erschienene Games bekommen konnten, die sie liebten. Hier greift eben beides ineinander:
Jup schöne Sache wenn ein Spiel NACH Release weiter mit Inhalt versorgt wird. Auch hier gilt wieder Preis/Leistung.
Der Kauf des Originals wird durch den DLC schmackhafter gemacht und gleichzeitig lässt sich damit auch noch ein wenig Geld verdienen. Was ist daran verkehrt?
Warum wird er schmackhafter gemacht? Ich gehe stark davon aus das es auch DLC als Illigalen download gibt. Daran an DLC Geld zu verdienen ist auch erst mal nichts verkehrt....
FuerstderSchatten schrieb am
Damn good coffee hat geschrieben:
[Shadow_Man] hat geschrieben:Das Problem ist einfach: Selbst wenn 90% das nicht gut finden und keine DLCs kaufen. 10% reichen schon aus, um einem Millionenbetrag zu generieren. Leider :?
DLCs können an sich ja auch okay sein. Ich habe drei der vier Bezahl-DLCs von ME2 gespielt. Der Broker und Kasumi waren spitze und ihr Geld absolut wert und auch The Arrival konnte man spielen, wenngleich er auch nicht sooooo toll war. Aber auf die Idee zu kommen, einen kostenpflichtigen DLC gleich am Releasetag zu veröffentlichen ist einfach nur dumm und da muss man einfach den Eindruck gewinnen, dass da was aus dem Spiel geschnitten wurde (unabhängig davon, ob es stimmt, oder nicht). Und ich denke, dass sie mehr Geld hätten generieren könnten, wenn sie diese Entscheidung nicht getroffen hätten, denn ich bin mir sicher, dass sie Bioware Käufer kosten wird. Vielleicht nicht viele, aber doch ein paar.
@ FdS
Sicher rennen hier nur Nerds rum, aber die haben auch Geld und diese Meldung geht über alle Gamingforen der Welt und wird da wahrscheinlich ähnlich positiv wie hier aufgenommen und insgesamt werden dadurch viele Leute erreicht. Zumindest genug, um von einer Menge zu sprechen, die Bioware nicht so einfach ignorieren kann.
Ja kann schon sein, dass es mehr schadet als nutzt, wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen. Beim nächsten Mal sind sie dann schlauer mal sehen, ich tippe mal nicht, weil sie es schon zweimal so durchgezogen haben.
Damn good coffee schrieb am
[Shadow_Man] hat geschrieben:Das Problem ist einfach: Selbst wenn 90% das nicht gut finden und keine DLCs kaufen. 10% reichen schon aus, um einem Millionenbetrag zu generieren. Leider :?
DLCs können an sich ja auch okay sein. Ich habe drei der vier Bezahl-DLCs von ME2 gespielt. Der Broker und Kasumi waren spitze und ihr Geld absolut wert und auch The Arrival konnte man spielen, wenngleich er auch nicht sooooo toll war. Aber auf die Idee zu kommen, einen kostenpflichtigen DLC gleich am Releasetag zu veröffentlichen ist einfach nur dumm und da muss man einfach den Eindruck gewinnen, dass da was aus dem Spiel geschnitten wurde (unabhängig davon, ob es stimmt, oder nicht). Und ich denke, dass sie mehr Geld hätten generieren könnten, wenn sie diese Entscheidung nicht getroffen hätten, denn ich bin mir sicher, dass sie Bioware Käufer kosten wird. Vielleicht nicht viele, aber doch ein paar.
@ FdS
Sicher rennen hier nur Nerds rum, aber die haben auch Geld und diese Meldung geht über alle Gamingforen der Welt und wird da wahrscheinlich ähnlich positiv wie hier aufgenommen und insgesamt werden dadurch viele Leute erreicht. Zumindest genug, um von einer Menge zu sprechen, die Bioware nicht so einfach ignorieren kann.
[Shadow_Man] schrieb am
Das Problem ist einfach: Selbst wenn 90% das nicht gut finden und keine DLCs kaufen. 10% reichen schon aus, um einen Millionenbetrag zu generieren. Leider :?
schrieb am

Facebook

Google+