Mass Effect 3: Hinweis auf Leviathan-DLC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Rollenspiel
Entwickler: BioWare
Publisher: Electronic Arts
Release:
08.03.2012
08.03.2012
08.03.2012
30.11.2012
Test: Mass Effect 3
75
Test: Mass Effect 3
75
Test: Mass Effect 3
75
Test: Mass Effect 3
75
Jetzt kaufen ab 9,99€ bei

Leserwertung: 74% [25]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Mass Effect 3
Ab 18.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Mass Effect 3: Hinweis auf Leviathan-DLC

Mass Effect 3 (Rollenspiel) von Electronic Arts
Mass Effect 3 (Rollenspiel) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Wer die PC- oder Xbox 360-Version von Mass Effect 3 sein Eigen nennt, kann seit gestern das Extended Cut getaufte Update herunterladen. So soll das Ende etwas ausgearbeitet werden, nachdem es reichlich Kritik gegeben hatte. Die PS3-Fassung soll in der nächsten Woche folgen.

Spieler, die Mass Effect 3 bereits gemeistert haben, benötigen einfach nur einen letzten Spielstand, um sich das neue Material anzusehen. Wer nur wissen will, was sich grundsätzlich geändert hat, kann sich natürlich auch den 1,9 GB großen Download sparen und stattdessen diese Videos bemühen.

Darüber hinaus soll der Sci-Fi-Titel natürlich noch mit regulären Zusatzinhalten versorgt werden - es gebe da noch schließlich "viel mehr", was geplant sei. Der Extended Cut umfasse bereits einige von eifrigen Nutzern aufgespürte Hinweise (via EG.net) auf ein weiteres DLC-Paket.

Shepard erhält demnach den Auftrag, die Wissenschaftlerin Ann Brynson zu retten. Die befindet sich wohl auf einer Minenkolonie, die von einem abtrünnigen Reaper namens Leviathan kontrolliert wird. Der gilt als Verräter, nachdem er einen anderen Reaper getötet hatte. Der Spieler kann Leviathan wohl davon überzeugen, sich auf seine Seite zu schlagen und gegen die Bedrohung anzutreten. Auch werde es wohl ein paar weitere Infohäppchen zu den Schöpfern der Reapers geben. In Abhängigkeit von Shepards Entscheidungen wird Brynson die Mission überleben - oder eben nicht.

Die Kollegen erinnern noch daran, dass der Name Leviathan bereits kurz in den beiden Vorgängern auftauchte.

Mass Effect 3
ab 9,99€ bei

Kommentare

Fiddlejam schrieb am
Das kann nur schief gehen.
Das Ende kann gerade noch als akzeptabel durchgehen, wenn man annimmt, dass die Reaper einfach bekloppte Maschinen sind, die ihren Befehlen folgen müssen.
Wenn man jetzt einen Reaper einführt, der dann offensichtlich doch Entscheidungsfreiheit besaß, führt man die "künstlerische Vision" noch weiter ad absurdum als durch den Extended Cut.
Bedameister schrieb am
 Levi hat geschrieben:
Dean. hat geschrieben:leviathan hieß auch das schlachtschiff von darth malak aus knights of the old republic.
nur so am rande :P

und ich könnte dir noch 5-10 weitere Leviathane nennen ;)
nur mal so am Rande :P
dito, Leviathan ist so ziemlich einer der ausgelutschtesten Namen in Videospielen :D
iqunimatrix schrieb am
JuJuManiac hat geschrieben:Naja, besser als vorher, aber immer noch kein Ende was alle individuellen Entscheidungen (also die großen wie Korganer, Legion, etc.) wirklich mit einschließt und ihnen Wichtigkeit verleiht.
so sehe ich das auch
es ist immer noch "Godchild" oder "Starchild" dabei
der hat meiner Meinung da nichts zu suchen
es ist deutlich besser
aber immer noch nicht gut.
Levi  schrieb am
Dean. hat geschrieben:leviathan hieß auch das schlachtschiff von darth malak aus knights of the old republic.
nur so am rande :P

und ich könnte dir noch 5-10 weitere Leviathane nennen ;)
nur mal so am Rande :P
Dean. schrieb am
leviathan hieß auch das schlachtschiff von darth malak aus knights of the old republic.
nur so am rande :P
schrieb am

Facebook

Google+