Call of Duty: Black Ops: Kritik aus Kuba und Überfall - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Military-Shooter
Entwickler: Treyarch
Publisher: Activision
Release:
09.11.2010
09.11.2010
09.11.2010
09.11.2010
26.09.2012
Test: Call of Duty: Black Ops
80
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Call of Duty: Black Ops
82
Test: Call of Duty: Black Ops
80
 
Keine Wertung vorhanden

Leserwertung: 72% [54]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

CoD Black Ops: Kritik aus Kuba und Überfall

Call of Duty: Black Ops (Shooter) von Activision
Call of Duty: Black Ops (Shooter) von Activision - Bildquelle: Activision

Call of Duty: Black Ops ist gerade in aller Munde - allerdings nicht nur, was die Verkaufszahlen und die PC-Probleme angeht, sondern auch in Sachen Aufregerpotenzial. So berichtet der Miami Herald von einer erzürnten Reaktion des staatlich kontrollierten kubanischen Magazins Cubadebate, das davon spricht, dass »das gewalttätige Rollenspiel Attentate glorifiziert und amerikanische Kinder in Soziopathen verwandelt«. Warum? Weil das Ziel der ersten Mission ist, Fidel Castro zu töten - was dem Spieler auch scheinbar gelingt. Cubadebate dazu: »Was die Vereinigten Staaten in 50 Jahren nicht geschafft haben, versuchen sie nun virtuell zu erledigen. Dieses neue Videospiel ist doppelt pervers: Auf der einen Seite verherrlicht es die illegalen Assassinationsversuche der US-Regierung gegen den kubanischen Führer, auf der anderen Seite stimuliert es soziopathische Neigungen bei nordamerikanischen Kindern und Erwachsenen«. Hier der Bericht von Cubadebate im Original, hier die Google-Übersetzung.

4Players-Anmerkung: Deutschland - Schwein gehabt!

Die andere Meldung kommt von der Baltimore Sun: In Harford County (Maryland) haben zwei mit halbautomatischen Pistolen bewaffnete Männer eine Gamestop-Filiale überfallen. Die beiden zogen nicht nur mit dem Geld aus der Kasse und Videospielsystemen von dannen, sondern auch mit mehr als 100 Exemplaren von Call of Duty: Black Ops. Bei dem Überfall wurde niemand verletzt, zwei Kunden, die den Laden während des Überfalls betraten, kamen mit dem Schrecken davon - sie wurden von den Räubern ins Lager gesperrt. Die Suche nach den beiden dauert noch an.


Quelle: Miami Herald & Baltimore Sun

Kommentare

Maverick557 schrieb am
wie viele dumme,naive klischee deutsche hier nur rum krabbeln!

Edit Scorcher24: Gelb.
Frontschwein91 schrieb am
und dass ende der ersten mission und denn beginn der 2ten
dass manche nicht verstehn dass man sowas nicht macht
es ist ja schon ne kleine überraschung und wenn ers bis jetzt nicht wusste hatte das sicher einen grund (zB dass er sich absichtlich von solchen infos ferngehalten hatt)
dass man immer so einen egotripp fahren muss-.-
es kann ja nicht so schwer sein einen spoiler zu setzten
für manche anscheined schon
Melcor schrieb am
Held der Arbeit89 hat geschrieben:@kerup
blöder penner
Oh ja, was für ein riesiger Spoiler! Hat er dir doch tatsächlich die ersten 10 Minuten des Spiels verraten :roll:
kenwort7 schrieb am
LOL wie kann man nur eine GameStop Filiale ausbäuten
schrieb am

Facebook

Google+