Kingdoms of Amalur: Reckoning: Demo mit Mass Effect 3-Boni - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Rollenspiel
Publisher: Electronic Arts
Release:
09.02.2012
09.02.2012
09.02.2012
Test: Kingdoms of Amalur: Reckoning
79

“Als Rollenspiel-Epos spielt Amalur nur die zweite Geige, doch als Hack&Slay gibt es derzeit nichts Besseres - auch wenn die Inventar-Führung vermurkst wurde.”

Test: Kingdoms of Amalur: Reckoning
79

“Visuell leicht besser als auf den Konsolen, wurde das vermurkste Inventar leider nicht für Rechner optimiert. Dennoch ist der Ausflug nach Amalur auch am PC ein unterhaltsames Hack&Slay.”

Test: Kingdoms of Amalur: Reckoning
79

“Rollenspieler auf der Suche nach einem neuen Epos werden abwinken, Hack&Slay-Fans finden derzeit nichts Besseres - auch wenn das Inventar ordentlich verbockt wurde.”

Leserwertung: 66% [8]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Kingdoms of Amalur: Reckoning
Ab 9.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Kingdoms of Amalur Reckoning: Demo mit Mass Effect 3-Boni

Kingdoms of Amalur: Reckoning (Rollenspiel) von Electronic Arts
Kingdoms of Amalur: Reckoning (Rollenspiel) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Im Februar soll Kingdoms of Amalur: Reckoning endlich vom Stapel laufen. Spieler, die wissen wollen, was es mit dem neuen Projekt von Ken Rolston (Lead-Designer von Morrowind/Oblivion), können ihre Neugier aber schon ab dem 17. Januar befriedigen: Dann nämlich wird Electronic Arts eine Demo zum Rollenspiel veröffentlichen.

Das Antesten der Anspielversion lohnt sich auch für Leute, die mit dem Erwerb von Mass Effect 3 liebäugeln: Mit der Demo werden nämlich zwei von Todd McFarlane entworfene Gegenstände in der kommenden BioWare-Produktion freigeschaltet.

  • Reckoner-Knight-Rüstung: Diese Rüstung maximiert den im Nahkampf verursachten Schaden, während eine verstärkte Energiezelle die Waffensysteme mit Energie versorgt, um die Projektilgeschwindigkeit zu erhöhen.
  • Der Chakram-Werfer: Diese Waffe produziert und verarbeitet leichte, explosive Scheibenmunition. Die Spieler verdienen sie sich, indem sie die Reckoning-Demo abschließen und sich den Trailer am Ende ansehen. 

Darüber hinaus wird einem noch der Zugang zu drei zusätzlichen Items in der Vollversion von Reckoning gewährt:
 
  • Schicksalswendung-Karte: Diese Karte erhöht die Eisresistenz der Spieler und wird freigeschaltet, sobald sie die Reckoning-Demo mit ihrem Origin-Konto aktivieren.
  • Zwillingsseelen-Chakrams: Eine einzigartige Waffe, die Gegnern Schaden zufügt und sowohl Leben als auch Mana der Spieler in Reckoning erhöht.
  • Infernalischer Helm: Dieser schützende Helm wird nach Abschluss des Tutorial der Demo freigeschaltet und erhöht den Feuerschaden der Spieler. 

Für Reckoning-Käufer lohnt sich auch das Ausprobieren der ebenfalls bald anstehenden Mass Effect 3-Demo. Damit werden in der Big Huge Games-Produktion nämlich die folgenden Items freigeschaltet:

  • N7-Rüstung: Die Spieler können besondere, von Commander Shepards einzigartiger N7-Kampfrüstung inspirierte Rüstungsteile freischalten. Dazu gehören ein Helm, ein Kürass, Stulpen, Beinpanzer und Beinschienen.
  • Onmiklingen-Dolche: Diese holografischen Klingen haben ihren Ursprung in Commander Shepards Omni-Tool und dienen den Spielern als Nahkampf-Stichwaffen. Die Spieler schalten die Dolche frei, sobald sie die Mass Effect 3-Demo installieren und spielen.

Quelle: Pressemitteilung

Kommentare

Falagar schrieb am
ThunderOfLove hat geschrieben:Habe die Demo auch gespielt und bin zwiegespaltener Meinung.
Zunächst ist die Demo sehr umfangreich, daher finde ich eine Beschwerde über die später kommende Beschränkung auf 45 min unangebracht. Man spielt doch vorher schon ca. 15 min ohne Beschränkung. Es ist eine Demo!
Man kann einen sehr guten Eindurck davon bekommen, was einen später erwarten wird. 2-3 Stufenaufsteige sind drin und das Skillsystem sieht interessant aus.
Den Anfang der Story fand ich jetzt nicht sonderlich interessant. Der merkwürdige Grafikstil (könnte WOW sein) passt einfach nicht zu dem "düsteren" Anfang. Für mich geht da Atmosphäre verloren.
Des weiteren wurde hierbei teils so offensichtlich bei anderen Spielen abgekupfert, dass es einem einfach auffälllt, obwohl ich normalerweise diesbezüglich nicht zu aufmerksam bin.
Das Kampfsystem ist nicht sonderlich anspruchsvoll, aber zweckmäßig ok. Nebenquests sind alle gleich aufgebaut: Ja ich helfe dir oder nö tu ich nicht. Da geht doch etwas mehr...
Aber trotz aller Mängel hat es mich irgendwie soweit motiviert, dass ich unbedingt weiterspielen wollte und das passiert doch eher selten.
Schließe mich dem Post an....
Das Spiel könnte relativ kurzweilig und interessant werden, man kann das aber mit so einer Demo eh nicht groß beurteilen, da man einfach viel weiter spielen muß als hier um zu sehen ob das Spiel längerfristig motivieren kann. Das ist ja z.b. auch das Problem das ich mit Skyrim habe, Anfangs der totaler Oberhammer, wenn man jedoch weiß was man tut, muß man zugeben das man eigentlich mit Level 35-40 schon fertig ist mit dem Char..
Was hier für mich auch nicht geht ist die WoW-grafik.... nicht weil die jetzt super-schlecht wäre, nur hat sich die einfach durch 5 Jahr WoW schon für mich abgenutzt und ist hier imho auch nicht wirklich zum Setting passig
Pyoro-2 schrieb am
Va pausiert der counter ja ständig und ich bin mir auch nicht sicher, ob der überhaupt richtig funktioniert...hatte jedenfalls Hunger ( :ugly: ) und bei den letzten 20 Minuten dann noch 45 Minuten gezockt. Hat mich schon beinahe aufgeregt, aber dann isses natürlich genau bei 'nem Questabschluss zu Ende gewesen, auch doph xD
Johndoe_#1529805 schrieb am
Habe die Demo auch gespielt und bin zwiegespaltener Meinung.
Zunächst ist die Demo sehr umfangreich, daher finde ich eine Beschwerde über die später kommende Beschränkung auf 45 min unangebracht. Man spielt doch vorher schon ca. 15 min ohne Beschränkung. Es ist eine Demo!
Man kann einen sehr guten Eindurck davon bekommen, was einen später erwarten wird. 2-3 Stufenaufsteige sind drin und das Skillsystem sieht interessant aus.
Den Anfang der Story fand ich jetzt nicht sonderlich interessant. Der merkwürdige Grafikstil (könnte WOW sein) passt einfach nicht zu dem "düsteren" Anfang. Für mich geht da Atmosphäre verloren.
Des weiteren wurde hierbei teils so offensichtlich bei anderen Spielen abgekupfert, dass es einem einfach auffälllt, obwohl ich normalerweise diesbezüglich nicht zu aufmerksam bin.
Das Kampfsystem ist nicht sonderlich anspruchsvoll, aber zweckmäßig ok. Nebenquests sind alle gleich aufgebaut: Ja ich helfe dir oder nö tu ich nicht. Da geht doch etwas mehr...
Aber trotz aller Mängel hat es mich irgendwie soweit motiviert, dass ich unbedingt weiterspielen wollte und das passiert doch eher selten.
50? (UK) sind für mich dennoch zuviel, als dass ich es bei Erscheinung kaufen würde.
PanzerGrenadiere schrieb am
hm, also die demo selber, war doch wohl eher nicht so toll. heftiges tearing in den zwischensequenzen (sprich dem intro am anfang), mmo grafik, teilweise 2-3 sekunden lange stillstände, bei denen man jedes mal denkt, das spiel hätte sich gerade aufgehangen. die kämpfe selber sind imo schon schnell, allerdings braucht das autoaiming noch feintuning und wenn man viel rumspring und die kamera dann auch noch (notwendigerweise natürlich) viel dreht, verabschiedet sich diese völlig. d.h. z.b. die kamera zoomt ewig weit raus und befindet sich dann auch nichtmehr hinter dem char, sondern mal eben 45° weiter rechts. in der demo hat man schon genug gegenstände und skillpoints, um seinen char zu individualisieren. wenn man das tempo im hauptspiel beibehält, dann wird das spiel dahingehend sehr komplex. auch wartet die demo mit einer menge nebenquests auf, die aus dem standart suche-töte-rede mit-einerlei bestehen und meiste mehrere phasen haben. was wirklich stört ist die zeitliche begrenzung von 45 minuten, wenn man einen bestimmten punkten erreicht. das gbit einem einfach nicht die möglichkeit, das spiel auf herz und nieren zu prüfen. ich werde es mir nicht holen. jetzt ist erstmal ff 13-2 als lückenfüller bis me3 vorbestellt, für das ich mir die beiden gegenstände gesichert hab (erscheinen schon im bioware social network). vielleicht mal für 'nen 10er oder 20er.
PanzerGrenadiere schrieb am
megamind hat geschrieben:wo ist den die demo? finde sie einfach nicht auf dem Playstation Store. Erscheint die demo vielleicht nur auf der Xbox und PC oder ist sie in der Schweiz nicht verfügbar? Möglicherweise kommt sie ja noch aber ich verliere langsam die Geduld ich wills unbedingt antesten :D
also origin verweigert gerade den download zwischen 6 und 23 uhr wegen fsk 18. naja, dann halt noch 90 minuten warten.
schrieb am

Facebook

Google+