Tomb Raider: "Gewinnerwartung übertroffen" - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Publisher: Square Enix
Release:
05.03.2013
05.03.2013
05.03.2013
31.01.2014
31.01.2014
Test: Tomb Raider
75
Test: Tomb Raider
76
Test: Tomb Raider
75
Test: Tomb Raider
76
Test: Tomb Raider
76

Leserwertung: 73% [33]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Tomb Raider
Ab 29.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Tomb Raider: "Gewinnerwartung übertroffen"

Tomb Raider (Action) von Square Enix
Tomb Raider (Action) von Square Enix - Bildquelle: Square Enix
Knapp ein Jahr ist es jetzt her, dass Tomb Raider veröffentlicht wurde. Darrell Gallagher blickt zurück und ist sehr zufrieden mit dem, was er da so sieht.

Bis Ende März werde der Reboot die Marke von sechs Mio. verkauften Exemplaren erreicht haben, so der direkte Chef von Crystal Dynamics und Leiter der westlichen Studio-Sparten von Square Enix. Das Spiel habe schon im vergangenen Jahr die Gewinnzone erreicht und sei profitabler als einst prognostiziert. Tomb Raider leiste einen bedeutenden Beitrag zur Bilanz des Publishers.

Laras jüngster Auftritt habe den flottesten Verkaufsstart und den besten ersten Monat der Serie hingelegt und sei auf dem besten Weg, ihr meistverkaufter Vertreter zu werden.

Das hört sich dann doch etwas anders an als noch vor einem Jahr: Trotz der Serienbestmarke zum Auftakt hatte Square Enix Tomb Raider zu den Spielen gezählt, deren Absatz unter den Erwartungen geblieben war.

Gallagher merkt noch an, Crystal Dynamics arbeite am nächsten Tomb Raider und freut sich darauf, auf dem Erfolg des Vorgängers und den dort gelernten Lektionen aufbauen zu können. Man wolle weiterhin neue Maßstäbe setzen.

Letztes aktuelles Video: Definitive-Edition Die Technik


Kommentare

CristianoRonaldo schrieb am
Iconoclast hat geschrieben:Ja, das stimmt. Uncharted konnte zwar mit der Grafik punkten, aber spielerisch war es richtig, richtig schlecht.
Warum denn das?
otothegoglu schrieb am
TMC hat geschrieben:
Iconoclast hat geschrieben:Tomb Raider hatte einfach viel zu viel Geballer und die "Gräber" waren ein Witz. Hitman war auch sehr beschnitten, was die Möglichkeiten der Vorgänger angeht.
Und Hitman hatte mich einfach gut unterhalten, trotz der Einschränkungen gegenüber der Vorgänger.
Hab neulich Hitman: Absolution durchgespielt und muss dir recht geben, was den Unterhaltungswert angeht, was aber wohl auch daran lag, dass ich lange kein Hitman mehr gespielt hatte ;-)
Was ich SCHMERZLICH vermisste war die Möglichkeit vorher richtig einzukaufen, evtl. hab ich auch etwas übersehen, hatte einen Speicher-Bug nach der Beendigung der Story, sodass meine ganzen Credits verschwunden sind :/
Jedenfalls:
Im Level Gift zu finden, um damit seine Ziele zu erledigen finde ich ziemlich mies, aber noch verkraftbar. Was nicht verkraftbar ist war das Speichersystem. mMn das schlimmste Speichersystem was ich bisher in meinem Gaming-Leben erlebt habe.
Iconoclast schrieb am
Ja, das stimmt. Uncharted konnte zwar mit der Grafik punkten, aber spielerisch war es richtig, richtig schlecht.
oppenheimer schrieb am
Dazu muss ich allerdings sagen: Tomb Raider war zwar kein gutes Tomb Raider, aber ein spielerisch besseres Uncharted... Irgendwie.
Iconoclast schrieb am
Drake Junior hat geschrieben:Gut!
Ich hoffe nämlich sehr auf eine Fortsetzung!
Der erste Teil war einfach nur sehr gute Unterhaltung! :Daumenrechts:
Ich hoffe für beide Reihen, dass sie sich wieder ihren Wurzeln nähern und nicht wieder auf dieses ganze Non-stop Geballer setzen
auf der Stelle hüpfen und Dauerfeuer mit Auto-Aim? Das waren nämlich die Wurzeln!
Leute, Leute, was redet ihr da blos immer in eurer Nostalgie-Halluzination? :roll:
Hä? Hast du meinen Beitrag überhaupt gelesen? Ich hab in der Zeit, in der ich Tomb Raider (Reboot) spiele, zwischenzeitlich Tomb Raider 1-3 nochmal durchgespielt und damit wesentlich mehr Spaß gehabt, also mit diesem Uncharted Verschnitt, welches imo auch nicht viel taugt.
Morgen werde ich mit The Last Revelation weitermachen. Da ist nichts mit Nostalgie-Halluzinationen, die Technik ist angestaubt, jau, aber das Spiel selber macht mir wesentlich mehr Spaß und ist trotz des Auto Aims schwerer, als die Weichspühlgänge von heute. Der TR Reboot war ja wohl alles andere als schwer und genau wie Uncharted einfach überladen an Action. Das verbinde ich nicht gerade mit Tomb Raider. Für 3rd Person Ballerorgien habe ich ein Gears oder Max Payne.
schrieb am

Facebook

Google+