PlayStation Vita: Kleine Entwickler erwünscht - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Sony
Publisher: Sony
Release:
kein Termin
22.02.2012

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Vita: Kleine Entwickler erwünscht

PlayStation Vita (Hardware) von Sony
PlayStation Vita (Hardware) von Sony - Bildquelle: Sony
Auf der GDC Europe hat George Bain (SCEE) heute kleine Teams ermutigt, Spiele für die PlayStation Vita zu entwickeln. Es sei zwar von Vorteil, wenn ein Entwickler bereits ein  Portfolio mit einigen Titeln vorweisen kann - zwingend nötig sei das aber nicht. Bain erläuterte in seinem Vortrag über "Business Opportunities" für PS Vita den Einreichungs-Prozess und weitere Einzelheiten.

Kleine Software-Tüftler müssten lediglich die Kosten für das Entwicklungs-Kit aufbringen. Die Summe für die Hardware im Notebook-Design fällt mit rund 1900 Euro relativ moderat aus. Mit dem Statement bezieht Sony eine Gegenposition zu Nintendo: NOA-Präsident Reggie Fils-Aime hatte günstige Smartphone-Spiele noch im Februar.

Kommentare

Vivii schrieb am
Hmm auch bei einem Preis von 1900? wird sicher nicht jedes entwicklerteam zuschlagen o.O ich meine für ein Team von 4-7 Leuten sind 1900? immer noch ne Menge Geld und um PC Spiele zu programmieren ist eine weit niedrigere summe nötig.......

Alle Lizenzen kosten Geld. Es ist dabei völlig egal, auf welcher Plattform, selbst Steam ist nicht umsonst für eine Firma. Weitaus niedriger würde ich das nicht nennen. 1900 Euro ist billig, wenn du überlegst in was für einen Absatzmarkt du reintutscht.
crewmate schrieb am
Hat bei der Wii auch keine Garage gekümmert, wenn es sich rechnet.
DonDonat schrieb am
Hmm auch bei einem Preis von 1900? wird sicher nicht jedes entwicklerteam zuschlagen o.O ich meine für ein Team von 4-7 Leuten sind 1900? immer noch ne Menge Geld und um PC Spiele zu programmieren ist eine weit niedrigere summe nötig........
Chibiterasu schrieb am
Mit dem Statement bezieht Sony eine Gegenposition zu Nintendo: NOA-Präsident Reggie Fils-Aime hatte günstige Smartphone-Spiele noch im Februar als eine der größten Gefahren für die Industrie bezeichnet.

Das Statement von Reggie war doch nicht darauf bezogen, dass sie keine kleinen Entwickler wollen...
Sie finden es nur scheiße, dass Software für 1? verramscht wird, weil der Kunde das dann überall erwartet - auch bei hoher Qualität.
Und ich gebe ihm Recht, denn ich merke auch selbst, dass ich durch Steam-Billig-Angebote immer seltener bereit dazu bin, höhere Summen für Spiele auszugeben. Wirklich nur mehr für DIE Must-Haves.
Neue, gute kleine Entwicklungsstudios hat wohl jeder gerne auf seinem Gerät und da gibt es auch einige auf dem DS. Das kann der Vita nur gut tun.
Masakado schrieb am
Das Dev-Kit für die PS-Vita kostet weniger als Sony Vegas? Lol!
schrieb am

Facebook

Google+