Messen
Entwickler: Koelnmesse GmbH
Publisher: -
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

gamescom 2011: Mehr Aussteller

Während die Leipziger Messe vor einigen Tagen verkünden musste, dass die Games Convention Online mangels Brancheninteresse nicht mehr stattfinden wird, frohlocken die Veranstalter der gamescom im Angesichte des Zuwachses, den man in diesem Jahr feiern wird.

Mehr als vier Monate vor der Eröffnung der gamescom 2011 hätten schon 20 Prozent mehr Austeller zugesagt als im Vorjahr, heißt es da. Nachdem Capcom bereits vor einigen Tagen mitgeteilt hatte, dass man die Messe in diesem Jahr beehren wird, bestätigt die Koelnmesse, dass mit Sega ein weiterer Publisher an Bord sein wird, der die gamescom 2010 noch gemieden hatte.


Quelle: Pressemitteilung

Kommentare

Zulustar schrieb am
Boesor hat geschrieben:
Zulustar hat geschrieben:Man will es den Kölnern ja nich wünschen aber angesichts der Tatsache das hier miese und hinterhältige methoden eingesetzt wurden um Leipzig als jahrzehntelangen Austragungsort von etlichen Messen, zu DDR Zeiten waren dort noch sogut wie alle internationalen messen in Leipzig. Aber jetzt regiert nur noch geld und hoffentlich fliegt dieser Schwindel endlich mal auf.
:lol: Du bist der Grund dafür warum ich alle Threads mit Inhalt gamescom aufsuche.
Inhaltlich zwar fragwürdige, aber dafür unterhaltsame hasstiraden, so gehört sich das.
Fazit: In der DDR war eben alles besser :wink:
Das mach ich genau wie du, da haben wir ja was gemeinsam.
PS ich hab nicht gesagt das die DDR gut war ich hab gesagt, das Leipzig als Messestadt angelegt ist mit Strassennetz etc pp die ausrede es würde nicht genug Platz zum übenachten für die ganzen majors geben is doch ne frechheit. Es ist das eine Hasstiraden von sich zu geben und das andere Investitionen der Vergangenheit mal wieder mehr wert zuzureden.
Denn solltest du son braver blinder Steuerspender sein, dann waren es auch teils deine Steuergelder die in den Ausbau der Infrastruktur in Leipzig gesteckt wurden. grossen Besuchermassen ist Leipzig weitaus besser gewappnet als Köln.
Aber es sind nur hasstiraden, ohne jegliche Bodenständigkeit wie du ja so schön gesagt hast, vor allem die Passagen an denen ich die DDR so lobe, die musst du mir nochmal extra unterstreichen.
Kelturion schrieb am
Ugchen hat geschrieben:GC 2009 habe ich besucht und mich schwarz geärgert, dass ich die Hälfte der interessanten Titel gar nicht erst zu Gesicht bekam. Stichwort: "Ab 18-Titel mit 50m hoher Sichtschutzwand und 4h Warteschlange" neben "Freigegeben ab 0 Jahren".... :roll:
GC 2010 habe ich abgewartet und gehofft, dass der "Organisator" für diese Organisationskatastrophe 2009 irgendwo in der Wüste vergraben wurde, aber als die ersten Leute von der Messe zurückkamen und sagten "Ist genau wie letztes Jahr" habe ich mir das Zugticket und den Eintrittspreis gespart.
Und wenn GC 2011 wieder so bescheuert organisiert ist, werde ich es auch dieses Jahr boykottieren.
Was interessiert es mich bitte ob dieses Jahr 200 oder 300 Publisher ihre Ware ausstellen, wenn ich effektiv ohne mich in Warteschlangen nur bei 40 Publishern umsehen kann, wovon 39 der 40 nur Müll anbieten?
Aber sowas kommt eben raus, wenn Vollidioten mit zuviel Geld meinen "zu investieren"... :roll:
Ah und ich dachte schon ich wär der einzige, den das so furchtbar angekotzt hat. War bei mir genau so, ich war auch auf der GC2009 und war einfach nur maßlos enttäuscht, da ein Großteil der interessanten Stände hinter schwarzen Sichtschutzwänden versteckt waren, wo man sich dann erstmal stundenlang anstellen musste. Besonders schlimm bei Ständen, wo es auch was zum Anzocken gab, da lagen die Wartezeiten teilweise im Stundenbereich. Ne Möglichkeit sich den Kram einfach anzusehen wenn man gar nicht selber spielen will gabs natürlich auch nicht. Entweder ewig lang anstehen zum selber anzocken, oder gar nichts.
Auf der GC2010 war ich dann auch nochmal, weil ich eigentlich optimistisch war dass der Blödsinn vom...
Balmung schrieb am
@Ugchen: Köln ist Lernresistent, erwarte also nichts anderes dieses Jahr. ^^
Wenn ich so höre, dass man die interessantesten Titel eh nur sieht, wenn man sich Stunden anstellt, dann sage ich auch gerne: ne danke.
Ich war das letzte Jahr in Leipzig dort, 3 volle Tage! Und hab auch da nicht alles gesehen. Es bleibt einem auch gar nichts anderes übrig als sich Prioritäten zu setzen, weil man von der Masse an Ausstellern und Leuten schier erschlagen wird.
Die Veranstalter vergessen leider auch immer wieder ein Punkt: eine Messe kann nicht unendlich wachsen, irgendwann ist sie zu groß. Aber lasst Köln nur machen, die wissen ja wie man Messen vor die Wand fährt. ^^
DerArzt schrieb am
Ninnghizidda hat geschrieben:wäre die messe nich in köln würd ich mir das mal anschauen , aber in feindesland fahr ich nichtmal für mein größtes hobby..^^
Aber gut das capcom dabei is , hoffentlich kündigen die mal endlich ne onimusha oder dino crisis fortsetzung an, oder nen vernünftiges RE.
Junge, ich komm auch aus Düsseldorf und freue mich das die Messe in Köln ist, für mich als Schüler kostet das Ganze nur 7?, mit Anfahrt, Rückfahrt und Eintritt. Sei doch glücklich das es direkt nebenan ist. Und wenn du nicht hinfährst, dann doch wenigstens aus anderen Gründen und nicht weil du Düsseldorfer bist. :)
Boesor schrieb am
Zulustar hat geschrieben:Man will es den Kölnern ja nich wünschen aber angesichts der Tatsache das hier miese und hinterhältige methoden eingesetzt wurden um Leipzig als jahrzehntelangen Austragungsort von etlichen Messen, zu DDR Zeiten waren dort noch sogut wie alle internationalen messen in Leipzig. Aber jetzt regiert nur noch geld und hoffentlich fliegt dieser Schwindel endlich mal auf.
:lol: Du bist der Grund dafür warum ich alle Threads mit Inhalt gamescom aufsuche.
Inhaltlich zwar fragwürdige, aber dafür unterhaltsame hasstiraden, so gehört sich das.
Fazit: In der DDR war eben alles besser :wink:
schrieb am

Facebook

Google+