Rocksmith - Authentic Guitar Games: - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Musikspiel
Entwickler: Ubisoft
Publisher: Ubisoft
Release:
27.09.2012
18.10.2012
27.09.2012
Test: Rocksmith - Authentic Guitar Games
81
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Rocksmith - Authentic Guitar Games
81

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Rocksmith - Authentic Guitar Games
Ab 9.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Rocksmith: Ubisoft schmiedet Rock(er)

Rocksmith - Authentic Guitar Games (Geschicklichkeit) von Ubisoft
Rocksmith - Authentic Guitar Games (Geschicklichkeit) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft

Während Activision die Guitar Hero-Reihe zumindest vorläufig eingemottet hat, verspürt Ubisoft derzeit reichlich Rückenwind im Musikspielbereich dank des Erfolgs der Tanzspiele. Im letzten Quartal des vergangenen Jahres waren Titel wie Michael Jackson - The Experience , Just Dance und Just Dance 2  laut Angaben des Publishers insgesamt 10,5 Mio. Mal an den Handel ausgeliefert worden.

Wie The Hollywood Reporter berichtet, will der Hersteller nun auch das Feld beackern, dass Activision verlassen hat: Mit Rocksmith hat Ubisoft derzeit ein Spiel für Klampfenfans in der Mache.

Von der Ausrichtung her bewegt man sich dabei aber eher auf den Pfaden, die auch Harmonix mit Rock Band 3 eingeschlagen hat: "Guitar Hero sei ein Party-Spiel, Rocksmith sei ein Musikerlebnis", heißt es da. Statt knöpfe auf vereinfachten Controllern zu drücken, wird der Spieler die Saiten echter (vermutlich MIDI-tauglicher) Gitarren zupfen. Laut THR befindet sich Ubisoft derzeit in Gesprächen mit Herstellern wie Gibson, um das Spiel zusammen in Bundle mit einem Gerät für angepeilte 200 Dollar verkaufen zu können. Rocksmith soll aber zumindest im Falle der Xbox 360- und PS3-Versionen mit einem Adapter ausgeliefert werden, der das Anschließen anderer Klampfen ermöglicht.

Man werde das Guitar Hero-Schicksal vermeiden. Das Erlernen eines Instruments werde schließlich so schnell langweilig. Jenes Erlebnis werde aber deutlich unterhaltsamer als übliche Gitarrenkurse.

Ubisoft hat für jenes Unterfangen 45 Songs von Künstlern/Bands wie David Bowie, den Rolling Stones, Nirvana oder den Animals lizenziert. Es werde mit Sicherheit auch einige Stücke geben, die noch nicht in Guitar Hero oder Rock Band aufgetaucht sind.

Ob dazu auch Lieder von Led Zeppelin gehören, wollte Tony Key nicht direkt bestätigen: Auf Inhalte der Gespräche, die man mit der Band geführt hat, könne er nicht näher eingehen.

Update: Mittlerweile hat Ubisoft das Spiel auch offiziell angekündigt. Rocksmith wird demnach für PC, PS3, Xbox 360 entwickelt und wird "jede Gitarre unterstützen, die eine 1/4-Zoll-Steckerbuchse hat."

Das Spiel soll ich automatisch an die Fähigkeiten des Nutzers anpassen und soll das Spektrum vom Anfänger bis hin zum erfahrenen Gitarrenspieler abdecken. Rocksmith soll in der zweiten Jahreshälfte in den Handel kommen.

 


Kommentare

thedreemcatcher schrieb am
Dellocatus hat geschrieben:Hmmmm... Das verfälscht dann aber den Song, was auch witzlos ist... Oder was habe ich davon, wenn ich "Crazy Train auf einfach" spielen kann? Den Song beherrscht man ja trotzdem nicht. Das Konzept hilft nicht zu üben, sondern eher das "sich in einen Song hineinknien" zu vernachlässigen - wenn man was nicht kann, wirds sowiso leichter... Als Ergänzung zur normalen Ausstattung nett, für alles weitere seh' ich schwarz...
Jop, sehe ich genauso.
Außerdem bin ich mehr als skeptisch, wie gut Ubi es hinbekommt, komplexere Akkorde richtig auszuwerten.
MoskitoBurrito schrieb am
Ekick hat geschrieben:Na ein glück hab ich eine richtige e-gitarre xD
Und das soll uns was sagen?! Die News nicht wirklich gelesen?
Man benötigt eine "richtige" E-Gitarre zum spielen.
Ekick schrieb am
Na ein glück hab ich eine richtige e-gitarre xD
Dello schrieb am
Hmmmm... Das verfälscht dann aber den Song, was auch witzlos ist... Oder was habe ich davon, wenn ich "Crazy Train auf einfach" spielen kann? Den Song beherrscht man ja trotzdem nicht. Das Konzept hilft nicht zu üben, sondern eher das "sich in einen Song hineinknien" zu vernachlässigen - wenn man was nicht kann, wirds sowiso leichter... Als Ergänzung zur normalen Ausstattung nett, für alles weitere seh' ich schwarz...
||||||||||||||||||||||||||||llll schrieb am
Dellocatus hat geschrieben: Imo braucht man das Spiel ja eigentlich sowieso nicht: ein Verstärker für den Sound, 'ne Software zum Notenanzeigen und ein vernünftiges Backing Track reichen doch völlig aus, um Songs zu erlernen!
Soweit Ich das Konzept des Spiels verstanden habe, wirft es einem je nach Können verschieden schwierig zu spielende Komplexitäten auf den Bildschirm, und erkennt wie gut Du dich schlägst und wasauchimmer. Ich denke mal, das Spiel analysiert das ganze und lässt dich die Passagen, die nicht so rund liefen wiederholen bis es läuft, oder - Spekulation meinerseits - es senkt den Schwirigkeitsgrad für diese Passage. Ob das ganze dann dynamisch während dem Song passiert oder eben abgegrenzt danach bzw. beim nächsten Versuch wird man sehen.
schrieb am

Facebook

Google+