America's Army: Kriegsveteranen protestieren - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Ego-Shooter
Entwickler: US Army
Publisher: US Army
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
 
Keine Wertung vorhanden
Test: America's Army
82
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

America's Army: Veteranen protestieren

Bei America's Army handelt es sich bekanntermaßen um ein vom US-Verteidigungsministerium gesponsortes Spiel, das (auch) dazu dienen soll, das Image der U.S. Army aufzupolieren und junge Leute für den Dienst an der Waffe zu begeistern - schließlich gibt es in den USA keine allgemeine Wehrpflicht.

Schon seinerzeit nicht unumstritten, trifft das Projekt auch in (Ex-)Soldatenkreisen nicht überall auf Zustimmung. So fanden sich sich laut Gamepolitics kürzlich 90 Kriegsveteranen aus der Gruppe Irakveteranen gegen den Krieg zusammen, um in einer sehr kurzen Demonstration vor einem Rekrutierungsstand der US Army zu protestieren. Dabei skandierten sie mehrmals vereint: "Krieg ist kein Spiel!"

America's Army ist nicht das einzige Zeugnis der Bemühungen der U.S. Army, Nachwuchs aus den Kreisen der Spieler zu rekrutieren. So werden auch regelmäßig Anzeigen wie diese in populären Spielemagazinen wie der EGM geschaltet.

Kommentare

Seth666 schrieb am
FeslmuDeluxe hat geschrieben:wer so dumm is und sich von nem spiel so beeinflussen lässt das er zur army geht, hats meiner meinung nach auch verdient im krieg erschossen zu werden.

Mit diesem Kommentar verdienst du dir heute den "DÜMMSTER-POST-DES-TAGES"-Pokal.
Keiner hat es verdient erschossen zu werden.
Dein Geisteszustand scheint nicht gerade gesund zu sein.
UXMAL schrieb am
FeslmuDeluxe hat geschrieben:wer so dumm is und sich von nem spiel so beeinflussen lässt das er zur army geht, hats meiner meinung nach auch verdient im krieg erschossen zu werden.

Bild
FeslmuDeluxe schrieb am
wer so dumm is und sich von nem spiel so beeinflussen lässt das er zur army geht, hats meiner meinung nach auch verdient im krieg erschossen zu werden.
Kajetan schrieb am
Metal Gear Solid Freak hat geschrieben:Klar ist das ziemlich verantwortungslos vom Staat, aber irgendwer muss es ja machen

Warum?
Stell Dir vor, es ist Krieg und keiner geht hin! :)
Metal Gear Solid Freak schrieb am
Sollen die Veteranen den Staat doch auf seiner eigenen Art und Weise neue und vor allem junge Leute rekrutieren lassen wie er möchte.
Klar ist das ziemlich verantwortungslos vom Staat, aber irgendwer muss es ja machen.
Meiner Meinung nach ist der Sinn von AA sowieso wirkungslos...
Ich denke niemand zieht so einfach in den Krieg, weil er durch einen Videospiel begeistert wurde....so blöde ist nun wirklich keiner!
AA dient nicht zur Imagepflege, sondern um potenzielles Frischfleisch für die US-Armee zu finden.
schrieb am

Facebook

Google+