Need for Speed: The Run: Demo startet durch - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Arcade-Racer
Entwickler: EA Canada
Publisher: Electronic Arts
Release:
17.11.2011
17.11.2011
kein Termin
kein Termin
17.11.2011
17.11.2011
15.02.2013
Test: Need for Speed: The Run
58
Test: Need for Speed: The Run
35
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Need for Speed: The Run
58
Test: Need for Speed: The Run
58
Test: Need for Speed: The Run
33
Jetzt kaufen ab 5,92€ bei

Leserwertung: 68% [7]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Need for Speed: The Run
Ab 9.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Need for Speed: The Run - Demo

Need for Speed: The Run (Rennspiel) von Electronic Arts
Need for Speed: The Run (Rennspiel) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Die angekündigte Demo zu Need for Speed: The Run steht für Xbox 360-Spieler (Gold-Mitglieder) bereits zur Verfügung und soll im Laufe des heutigen Tages im PlayStation Network veröffentlicht werden. Die Demo kann allerdings nur eine begrenzte Zeit lang runtergeladen werden: Xbox 360 bis zum 01. November und PlayStation 3 bis zum 02. November.

In der Demo rast man sowohl durch die Desert Hills von Kalifornien als auch den eisigen Independence Pass in Colorado. Dabei darf man in einem Lamborghini Gallardo LP550-2 Valentino Balboni Platz nehmen - wer die Demo einem Freund empfiehlt, darf außerdem den 2012er Porsche 911 Carrera S zur Probefahrt ausführen.

Quelle: EA
Need for Speed: The Run
ab 5,92€ bei

Kommentare

Sir Richfield schrieb am
Chane24 hat geschrieben:Also ich finde das Spiel geil, habe die Demo gestern Abend gleich zwei Stunden gezockt.
Deine Beschreibung klingt wie eines dieser alten LCD Spiele. Man muss nix machen, ausser nach links und rechts dem Verkehr ausweichen.
(Ich wollte erst ein Bild dazu suchen und das einfach posten, aber das gestaltete sich in wenigen Minuten als wenig erfolgreich.)
Xris schrieb am
Was ist das denn mittlerweile für ein Ding das man Demos nur zeitlich begrenzt Spielen darf?

Sei lieber froh das EA "noch" nicht Nägel mit Köpfen gemacht haben und für Demos (bzw. zahlst du hier im grunde schon einen Teil der Vollversion) zukünftig Geld verlangen. :D
Naja Origin BS kommt mir eh nicht auf die Platte - ergo auch solange kein neues EA Spiel mehr.
johndoe757070 schrieb am
Also ich finde das Spiel geil, habe die Demo gestern Abend gleich zwei Stunden gezockt.
Die Belegung des Gamepads ist identisch zu Hot Pursuit. Allerdings reagieren die Fahrzeuge ganz anders.
Während man bei Hot Pursuit durch fast jede Kurve driften muss, kann man bei The Run die meisten Kurven ohne abbremsen bewältigen. Nur für die ganz engen muss man Bremse oder Handbremse einsetzen.
Cops oder Gimmicks wie Straßensperren, Nagelbänder, EMP oder Hubschrauber gibt's in der Demo keine. Es bleibt also offen wie die Kämpfe gegen die Cops aussehen werden.
Grafisch ist es etwas schlechter als Hot Pursuit, scheint aber dafür einen Tick flüssiger zu laufen.
Das Feedback vom Fahrzeug zum Controller finde ich super.
In der Demo steckt aber noch ein Bug, der bis zum Release hoffentlich noch behoben wird. Durch geschicktes Driften in die Banden kann man Gegner mit Bandenberührung schneller Überholen als ohne. Das ist natürlich reichlich unrealistisch.
Für mich muss ein Spiel Spaß machen und die Demo von The Run macht mir richtig viel Spaß. Ich denke nicht, dass es so gut wie Hot Pursuit wird aber ich freue mich trotzdem drauf!
PanzerGrenadiere schrieb am
alter, was ist das denn für eine furchtbare steuerung? 8O das es ein bisschen träge ist, damit kann ich ja noch leben, aber man merkt deutlich, wenn der wagen aus einer kurve wieder "in die spur kommt". zum einen fühlt es sich eher wie ein zug als wie ein auto an, zum anderen spürt man deutlich, dass das spiel einen automatisch in eine normale und sicherere spur (also um jeden preis ein ausbrechen vermeiden und den wagen stabilisieren) zwingen will. da ich nirgendwo ein optionsmenü sehe, muss ich davon ausgehen, dasa s das so sein muss. wäre ein nettes feature für totale noobs, aber als standard geht das gar nicht. im zweiten rennen nervt dann die gummiband-ki. man kommt sofort vorbei, aber nach em kleinsten fehler wird man von der ki überholt. wenn man sich vor augen hält, mit was für einem geschwindigkeitsunterschied man am gegner vorbeigezogen ist, dann dürfte der schon längst keine chance mehr gehabt haben noch ranzukommen. allgemein besteht das zweite rennen nur aus übertriebenem bombast, von dem sich höchstens cod spieler beeindrucken lassen. über die grafik sage ich mal nichts. könnte ich mit leben, auch wenn das kantenflimmern schon auffällt und beim intro zur zweiten strecke links oben am berg grafikfehler auftreten. bliebe noch abzuwarten, wie die grafik dann am pc aussieht, aber aller wahrscheinlichkeit nach werden die hardwareanforderungen in anbetracht der grafik übertrieben sein. vielleicht mal später für 5-10?, aber ganz bestimmt nicht zum release.
@hauby
shift 2 war bei mir ein spontankauf bei amazon (blitzangebot) und ich war positiv überrascht, nachdem ich das erste shift wegen dem dauergerutsche irgendwann einfach nicht mehr weiterspielen konnte.
edit: ich muss einen freund einladen, um in der DEMO ein auto freizuschalten? :lach:
hauby schrieb am
@ Dr.HeRzZz: Was soll das Spaß gemacht haben?? Das Fahrgefühl liegt nicht bei Null sondern bei -10 da ist echt keinerlei Fahrverhalten der Autos da...
Vorallen hab ich mit dem Porsche ne bessere Zeit als mit dem Lambo obwohl der schneller sein sollte...
Ich habe bis jetzt jedes NFS gezockt und auch durchgezockt... sogar Undercover auf der PS3 :-)
Aber bei Shift 2 habe ich aufgegeben weil es einfach nur Schlecht ist und bei dem neusten Ableger werde ich schon in der Demo abgeschreckt.
schrieb am

Facebook

Google+