Stealth-Action
Entwickler: TikGames
Publisher: TikGames
Release:
Q4 2011
Q4 2011
Q4 2011

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Chucky: Mörderpuppe kehrt zurück

TikGames hat mit Universal Pictures ein Abkommen geschlossen, erstmals ein Videospiel über Mörderpuppe Chucky zu produzieren. Darin schlüpfe man in die Rolle der mordenden Filmpuppe, um sich mit List und Tücke seiner Opfer zu entledigen. Wie viele oder wenige Überlebende es am Ende geben werde, liege allein in der Hand des Spielers. Weitere Infos liegen derzeit nicht vor, erscheinen soll Chucky aber Ende des Jahres als Download für PC und Konsolen.

Quelle: Pressemitteilung TikGames

Kommentare

T???|?? schrieb am
Sir_pillepalle hat geschrieben:Sollte es tatsächlich in Richtung Hitman gehen und auch noch den schwarzen Humor der FIlme beibehalten, dann könnte es durchaus spaßig sein.
Isso.
Wenn würde ichs mir auf jeden Fall kaufen
greenelve schrieb am
Iconoclast hat geschrieben: In Hitman spielst du einen Auftragskiller, der taktisch vorgeht und seine Opfer nach langer Planung umlegt. In Manhunt musst du nur zusehen, dass du ungesehen hinter einen Gegner kommst und ihn dann so bestialisch wie möglich abschlachtest, dabei ist eigentlich jede Person im Level ein Gegner.
Man kann Manhunt und Hitman nicht vergleichen. Hitman ist der Taktiker und Manhunt der Schlachter.
Wäre dann eine Mischung aus Hitman, das taktische Element, und Manhut, das Schlachten, nicht perfekt für ein Horrorspiel bei dem man den Bösewicht spielt? Ich mein, in Filmen schlachten die auch nicht einfach so alles ab, sondern gehen behutsam vor und wählen ihre Opfer teilweise aus und bringen sie mitunder kreativ brutal um die Ecke. Gerade auch für einen Höheren Schwierigkeitsgrad/Level stell ich mir das spannend vor: erst muss man jemand Schwächeres blutig beseitigen, um die anderen, stärkeren NPC, zu verängstigen damit sie Fehler begehen. Zum Beispiel als nächstes Lärm veranstalten, damit sie sich trennen um den Ursprung herauszufinden. Die üblichen Horrorfilmklischees eben :baeh:
edit meint, das ich noch hinzufügen kann, das ich jetzt besser bescheid weis über unterschiede zwischen hitman und manhut :winkhi:
edit2 will hinzufügen, dass dies meine vorstellung ist, nicht meine erwartung wie das spiel zu sein hat
Solid Sn4ke schrieb am
John-Q hat geschrieben:leider wird Chucky vom falschem Hersteller Produziert. :evil:
Die könnten doch mal was mit Jason, Freddy oder Michael machen so a la ClockTower :lol:
Hier gibt es ein Beat ?em up a la Mortal Kombat http://terrordrome-thegame.com/ leider funktioniert der download nicht :cry:
Das wäre in der Tat mal was.
Aber dann bitte kein Clock Tower wie der dritte, sondern eines wie auf den Snes oder noch besser, auf der PSX.
Das ist nach Amnesia (für mich persönlich) das gruseligste Spiel, das ich kenne.
Iconoclast schrieb am
greenelve hat geschrieben:
Jazzdude hat geschrieben:
Finde die Idee ganz interessant...im Stealthgenre angesiedelt, könnte das wirklich was werden. So ne Art Hitman, nur statt 47 eine kleine Puppe...vielleicht kriegen die das so hin und nicht als reines Slasher/Hack 'n Slay
Wenn man schon Vergleiche ranzieht, würde ich eher auf eine Art Manhuntverschnitt setzten.
Tut mir leid, hab Manhut nie gespielt. Soweit mir bekannt ist, spielt man dabei einen Killer, der kreativ vorgeht. Kannst du mir bitte, abgesehen von der Story (Charaktere und deren Motivation), erklären wo der Unterschied zwischen Hitman und Manhutreihe besteht? Irgendwie glaub ich derzeit wir reden von der gleichen Art Spiels, wie wir uns diese Chuckieversoftung vorstellen...(Spieler darf nicht gesehen werden und tötet seine Opfer unaufällig)
2 Unterschiede fallen mir grad ein: bei Hitman ist man ein Zivilist und wird so angesehen von anderen NPC und es ist (wobei das jetzt mehr eine Vermutung meinerseits) weniger blutig/brutal als Manhut
In Hitman spielst du einen Auftragskiller, der taktisch vorgeht und seine Opfer nach langer Planung umlegt. In Manhunt musst du nur zusehen, dass du ungesehen hinter einen Gegner kommst und ihn dann so bestialisch wie möglich abschlachtest, dabei ist eigentlich jede Person im Level ein Gegner.
Man kann Manhunt und Hitman nicht vergleichen. Hitman ist der Taktiker und Manhunt der Schlachter.
greenelve schrieb am
Jazzdude hat geschrieben:
Finde die Idee ganz interessant...im Stealthgenre angesiedelt, könnte das wirklich was werden. So ne Art Hitman, nur statt 47 eine kleine Puppe...vielleicht kriegen die das so hin und nicht als reines Slasher/Hack 'n Slay
Wenn man schon Vergleiche ranzieht, würde ich eher auf eine Art Manhuntverschnitt setzten.
Tut mir leid, hab Manhut nie gespielt. Soweit mir bekannt ist, spielt man dabei einen Killer, der kreativ vorgeht. Kannst du mir bitte, abgesehen von der Story (Charaktere und deren Motivation), erklären wo der Unterschied zwischen Hitman und Manhutreihe besteht? Irgendwie glaub ich derzeit wir reden von der gleichen Art Spiels, wie wir uns diese Chuckieversoftung vorstellen...(Spieler darf nicht gesehen werden und tötet seine Opfer unaufällig)
2 Unterschiede fallen mir grad ein: bei Hitman ist man ein Zivilist und wird so angesehen von anderen NPC und es ist (wobei das jetzt mehr eine Vermutung meinerseits) weniger blutig/brutal als Manhut
schrieb am

Facebook

Google+