Brothers in Arms: Furious 4: Wird ne eigene Marke - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Ego-Shooter
Entwickler: Gearbox Software
Publisher: Ubisoft
Release:
2012
2012
2012

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Brothers in Arms: Furious 4: Wird zur eigenen Marke

Nach seiner Ankündigung auf der E3 2011 hatte man nichts mehr von Brothers in Arms: Furious 4 gehört. Auf der E3 2012 hatte Ubisoft den Shooter, der sich in Sachen Konzept und Grafikstil von den Vorgängern absetzte und sich von Inglourious Basterds inspirieren ließ, nicht im Gepäck. Da der Publisher auch die Trademark auslaufen ließ und nicht verlängerte, wurde schon gemunkelt, das Projekt sei eingestampft worden.

Randy Pitchford dementierte jene Gerüchte aber vor einigen Wochen: Das Spiel hat sich weiterentwickelt. Ich glaube, die Leute werden überrascht sein von dem, was sie dann sehen werden, und es ändert immer noch. Einer der Gründe, warum wir nicht darüber reden, ist eben, dass es sich noch entwickelt und wir weitere Änderungen machen müssen, bevor wir darüber reden können." Gearbox wolle sich aber zuerst auf Borderlands 2 und Aliens: Colonial Marines konzentrieren, bevor man weitere Details verrät.

Nachdem der Studio-Boss zuvor noch behauptet hatte, das Trademark-Mysterium sei darin begründet, dass sowohl Ubisoft als auch Gearbox gleichzeitig einen Antrag gestellt hätten, folgte jetzt auf der PAX Prime 2012 die Aufklärung: Das Spiel sei nach wie vor in Arbeit, werde allerdings nicht mehr als Brothers in Arms veröffentlicht, sondern eine eigene Marke spendiert bekommen. Im Laufe der Produktion hätten sich die Entwickler immer mehr vom Kern der Serie entfernt - "und dann hat es sich immer weiter entwickelt und musste von seinen Ketten befreit werden." Gegenüber Kotaku deutete Pitchford an, dass es sich wohl ebenfalls um eine Mischung zweier Genres wie Borderlands handeln solle, gab sich aber darüber hinaus bedeckt.

Das Ergebnis wird wohl noch in diesem Jahr im Rahmen einer Gearbox-Fanveranstaltung in Dallas neu angekündigt werden. Ob Ubisoft weiterhin als Publisher fungiert, ist nicht bekannt.





Kommentare

LePie schrieb am
schefei hat geschrieben:Finde ich gut, Furious 4 hätte der Marke nur geschadet.
Furious 4 sollte ja schon eine eigene Marke abgekoppelt von Brothers in Arms werden (siehe News).
schefei schrieb am
Finde ich gut, Furious 4 hätte der Marke nur geschadet.
Mit einem würdigen Brothers in Arms Nachfolger könnte sich Gearbox bei mir endlich wieder einmal Pluspunkte einheimsen.
mueranda schrieb am
Ich finds ja bezeichnend, wenn anstatt von Spielen bzw Spieleserien nur noch von "Marken", "Geistiges Eigentum" und ähnlichen gesprochen wird. Da sieht man schön dann die Betrachtungsweisen der entsprechenden Firmen.
Aber ich bin eh immer mehr dabei, einen Schlußstrich zu ziehen...
Wigggenz schrieb am
Den Trailer fand ich persönlich klasse (bin aber auch großer IB-Fan), würde mich freuen, wenn man davon doch noch mal etwas hört.
schrieb am

Facebook

Google+