Resident Evil 6: Weitere Infos zum Patch - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Survival-Horror
Entwickler: Capcom
Publisher: Capcom
Release:
02.10.2012
22.03.2013
02.10.2012
29.03.2016
29.03.2016
Test: Resident Evil 6
55
Test: Resident Evil 6
59
Test: Resident Evil 6
59
Test: Resident Evil 6
59
Test: Resident Evil 6
59

Leserwertung: 64% [15]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Resident Evil 6
Ab 19.89€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Resident Evil 6: Weitere Infos zum Patch

Resident Evil 6 (Action) von Capcom
Resident Evil 6 (Action) von Capcom - Bildquelle: Capcom
Wie Capcom verkündet, arbeitet man derzeit weiter fleißig am Patch (Herstellersprache: "title update") für Resident Evil 6. Neben einigen Bugfixes soll der auch ein paar Verbesserungen bieten, die die Entwickler basierend auf dem Feedback von Spielern eingebaut haben.

So soll die Kamerasteuerung bzw. der Kameraabstand etwas flexibler gestaltet werden und ein größeres Sichtfeld bieten. Die Tonspur kann neuerdings auch in Kombination mit Untertiteln in einer anderen Sprache genutzt werden.

Bereits bekannt war: Mit dem Patch wird Ada Wongs Kampagne mit einem Koop-Partner versehen. Auch kann man diese direkt angehen, ohne vorher die anderen drei Kampagnen durchspielen zu müssen.

Ein paar Screenshots sollen die Neuerungen illustrieren, die da voraussichtlich Mitte Dezember anstehen.

Quelle: Capcom

Kommentare

DJ-Darky schrieb am
Ich weiß gar nicht was alle an der Deutschen Syncro auszusetzen haben, ich finde diese recht gut und ehrlich gesagt interessiert mich nicht wie es sich anhört, hauptsache ich versteh was die labern.
Zum anderen steht es ja jedem frei welche Sprache er benutzt also brauch man sich da auch nicht aufregen.
Für Leute die kein Englisch können oder nicht immer mitlesen wollen ist das eine super Sache.
Das was mir an dem Teil nicht gefällt
- Die Kamerasteuerung die macht manchmal das was sie will aber nicht wie ich es gerne möchte
- keine Sachen mehr tauschen
- keine Waffenauswahl mehr
- keine upgardes für Waffen mehr möglich
- Fähigkeiten sind eher uninteressant
- Granate ausgewählt , geworfen dann automatisch zur Waffe gewechselt
- Inventar unübersichtlicher und kein Iventar vom Partner sichtbar
diese Punkte haben mir im 5 Teil alle besser gefallen. Gibt bestimmt noch ein paar Sachen aber diese fallen mir gerade nicht ein ;)
Ansonsten ist es ein geiles Game vorallem im Koop
Chwanzus Longus schrieb am
Die deutsche Synchro,... wenn ich mir das stundenlang anhoeren muesste, dann waere ich dafuer die deutsche Sprache abzuschaffen. Ich frag mich sowieso, warum Leute angestellt werden, die anscheinend A keinen Spass an der Sache und B keine Ahnung von situationsabhaengiger Betonung haben, diese Arschloecher zerstoeren die Atmosphaere des Spieles. Fast so toll wie im Porno. Nach etwa 3 Stunden hatte ich die Schnauze voll und auf englisch gewechselt, inhaltlich der selbe Muell, dafuer stimmt die Atmo, komischerweise nehmen die Amis die Synchro ernst.
Todesglubsch schrieb am
Tzk, Banause :) Die deutsche Synchro geht die meiste Zeit über in Ordnung, wobei Ada Wong hier extrem schwächelt. Aber immerhin hat Capcom im neusten RE-Animationsfilm die gleichen Sprecher wie im Spiel verpflichtet, also werden sie früher oder später wohl in ihre Rollen reinwachsen.
ShadowLight32 schrieb am
Abgesehen davon das ich nicht vorhabe das Spiel in nächster Zeit zu holen, muss ich sagen, das die Sache mit dem Koop-Partner, doch hoffentlich nur für den Multiplayer gilt? Reicht ja schon, das den anderen immer der Partner hinterher dackelt und alles niederballert...
Gegen alles weitere gibt es nichts einzuwenden, besonders die seperat anwählbare Tonspur/Untertitel, find die deutsche Synchro zum kotzen... (<- von dem dem was ich bisher davon gehört habe...)
Todesglubsch schrieb am
Mh, erst Mitte Dezember? Bisserl lang für nen Patch.
Zumal Adas Coop-Partner offenbar ein charakterloser Soldat ist, das hätten sie sich auch sparen können.
schrieb am

Facebook

Google+