Call of Duty: Black Ops 2: Analyst rechnet mit Absatzrückgang - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Military-Shooter
Entwickler: Treyarch
Publisher: Activision
Release:
13.11.2012
kein Termin
13.11.2012
13.11.2012
30.11.2012
Test: Call of Duty: Black Ops 2
74
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Call of Duty: Black Ops 2
74
Test: Call of Duty: Black Ops 2
74
Test: Call of Duty: Black Ops 2
55
Jetzt kaufen ab 12,49€ bei

Leserwertung: 55% [17]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Call of Duty: Black Ops 2
Ab 59.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Call of Duty: Black Ops II: Analyst rechnet mit Absatzrückgang

Call of Duty: Black Ops 2 (Shooter) von Activision
Call of Duty: Black Ops 2 (Shooter) von Activision - Bildquelle: Activision
Fast schon standesgemäß hatte Call of Duty: Black Ops II einen neuen Startrekord aufgestellt: Über 500 Mio. Dollar Umsatz generierte der Shooter an seinem ersten Verkaufstag. Bei Activision dürfte man die Marke gefeiert haben. Vermutlich aber nicht allzu lange, wenn die Zahlen von Arvind Bhatia stimmen. 

Der Analyst von Sterne Agee ließ verlauten, laut eigener Daten sei der Absatz bei einigen Händlern mittlerweile um bis zu 20 Prozent unter dem Vorgänger. Über das Thanksgiving-Wochenende habe es natürlich nochmal einen Schub geben: Basierend auf der errechneten Verkaufskurve gehe man aber davon aus, dass die Verkaufszahlen von CoD: Black Ops II insgesamt bis 15 Prozent unter denen von Call of Duty: Modern Warfare 3 liegen werden.

Sollte jene Prognose stimmen, müsste Activision Blizzards wichtigste Marke neben World of Warcraft zum zweiten Mal in Folge einen Absatzrückgang hinnehmen. CoD: Modern Warfare 3 hatte zwar ebenfalls einen besseren Verkaufsstart als sein Vorgänger, Call of Duty: Black Ops, hinlegen können, liegt aber laut Sterne Agee hinsichtlich des Gesamtabsatzes nach einem Jahr fünf Prozent unter der Vorjahresmarke auf Basis der im Handel verkauften Einheiten. Auch wenn CoD: Black Ops II damit immer noch reichlich profitabel sein dürfte, gebe der Trend doch "Anlass zur Sorge." Laut Bhatias Schätzung macht CoD 40 bis 45 Prozent des Gesamtumsatzes des Publishers aus - ein Schwächeln der Marke hätte also entsprechende Auswirkungen. 

Der Analyst führt drei mögliche Gründe an: Die Durchschnittswertungen von CoD: Black Ops II seien etwas niedriger gewesen als die des Vorgängers, was sich auf die Nachfrage ausgewirkt habe. Außerdem sei das Spiel eine Woche nach Halo 4 in den Handel gekommen (CoD: Modern Warfare 3 erschien allerdings auch nur zwei Wochen nach Battlefield 3, welches als Multiplattform-Titel insgesamt deutlich erfolgreicher als und thematisch viel näher an der Activision-Produktion lag als der Microsoft-Shooter. Anm. d. Red.) Last but not least: CoD: Black Ops II sei nur eine Woche vor Thanksgiving in den Handel gekommen. Viele Kunden hätten deswegen vielleicht auf Sonderangebote gewartet.

Im nächsten Jahr werde die Konkurrenzsituation aber nicht besser, so Bhatia mit Verweis auf Battlefield 4. 2014 müsse Activision dann vermutlich gegen den Shooter antreten, den die jetzt bei Respawn tätigen einstigen Schöpfer von CoD für Electronic Arts produzieren.

Call of Duty: Black Ops 2
ab 12,49€ bei

Kommentare

DancingDan schrieb am
Muskatnuss 'err Müller, MUSKATNUSS!
DancingDan schrieb am
Schlagzeile: "Rating-Agentur Moody's hat Activision auf Ramsch-Niveau eingestuft" :lol:
Dafuh schrieb am
kkev0502 hat geschrieben:tja, zeit ma was zu verändern^^

schneller als der Bot? Oo
C.Montgomery Wörns schrieb am
Wigggenz hat geschrieben:
papperlapapp hat geschrieben:was der kann bzw sagt, weiss hier in den foren auch jeder.
1) nach cod2 kam nix besseres, deshalb schlechtere wertungen.
CoD4 ist nicht ohne Grund (auch wertungstechnisch) eingeschlagen wie eine Bombe. Das Spiel hat das Niveau von CoD2 gut halten können, es war nochmal ne ganze Ecke packender inszeniert, das Szenario war damals noch relativ frisch (endlich raus aus WW2). Erst nach MW1 wurde der Bogen überspannt, was gescriptete/überpatriotische/überexplosive-Michael-Bay-Charakteristika angeht.
Der MP von MW1 ist bis heute (zumindest meiner Ansicht nach) der beste MP der ganzen CoD-Reihe und auch (ebenfalls meiner Ansicht nach) markenübergreifend einer der besten MPs von arcadigen Shootern.

nur leider komplett von cheatern verseucht :(
schrieb am

Facebook

Google+