Destiny: Statistiken aus der Beta-Phase: Mehr als 850.000 Spieler waren gleichzeitig online - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Science Fiction-Shooter
Entwickler: Bungie
Publisher: Activision
Release:
09.09.2014
09.09.2014
09.09.2014
09.09.2014
Test: Destiny
67
Vorschau: Destiny
 
 
Test: Destiny
67
Test: Destiny
67

Leserwertung: 79% [10]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Destiny
Ab 34.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Destiny - Statistiken aus der Beta-Phase

Destiny (Shooter) von Activision
Destiny (Shooter) von Activision - Bildquelle: Activision
Insgesamt 4.638.937 eindeutig unterscheidbare Spieler haben an der Beta-Phase von Destiny teilgenommen, die am 17. Juli zunächst für PlayStation 4 und PlayStation 3 startete, anschließend auf Xbox One und Xbox 360 erweitert wurde und am vergangenen Sonntag ein Ende nahm. Die höchste Anzahl gleichzeitig online aktiver Spieler lag bei 853.235. Weitere Details können der folgenden Info-Grafik von Bungie entnommen werden.
 


"Damit ist uns die mit Abstand größte Beta dieser Konsolengeneration und die bislang umfangreichste Konsolen-Beta aller Zeiten für eine neue Videospielmarke gelungen", so Eric Hirshberg, CEO von Activision Publishing. "Eine Beta-Phase dieser Größenordnung zu managen, ist eine beachtliche Leistung und wir sind begeistert von der phänomenalen Reaktion der Spieler. Aber dies ist nur ein Vorgeschmack auf das, was noch kommen wird - wir zählen schon die Tage bis zum Launch von Destiny am 9. September."
 
"Wir waren absolut überwältigt von der enormen Anzahl an Spielern in der Beta", so Pete Parsons, COO bei Entwicklerstudio Bungie. "Unsere eigens gesetzten Ziele konnten wir noch übertreffen und das Feedback der Fans ist enorm wertvoll für uns. Wir können unserer Community gar nicht genug danken, die Reaktion war umwerfend! In den kommenden Wochen arbeiten wir hart daran sicherzustellen, dass Destiny zum Launch alle Erwartungen erfüllt."

Letztes aktuelles Video: Tipps und Tricks


Quelle: Activision Publishing und Bungie

Kommentare

Gabbagandalf81 schrieb am
Finde es immer wieder erheiternd wie manche Leute so tun als hätten Sie das Spiel schon komplett gespielt, oder als wüssten Sie alles darüber. Ich sage einfach mal harren wir der dinge die da kommen mögen.
Balmung schrieb am
Ja, man muss den Release abwarten, so fair sollte man einfach sein. Mehr Kopfzerbrechen löst bei mir die Sache mit den DLCs aus... ich hab keine Lust auf der XBox 360 noch ne Menge Geld für DLCs liegen zu lassen, zumal mir die Grafik so langsam aber sicher wirklich zu primitiv ist, was noch schlimmer wird wenn ich meine GTX680 habe und auch noch mit Downsampling/TXAA arbeiten werde. Hätte ich eine PS4/XBox One, welche ich mir nicht zulegen werde, sähe die Sache wieder anders aus, aber auf der 360 möchte ich nicht mehr zu viel Geld ausgeben. Wer weiß wie lange ich darauf überhaupt Destiny spielen könnte.
Vor allem will ich erst ein klares Dementi zu einer PC Version.
Leon-x schrieb am
Wie kann man sich daran nur festbeißen? Du sagst doch selber Bungie nimmt das Wort MMO gar nicht in den Mund. Warum verlangt man dann dass Destiny es unbedingt sein muss?
Gab es je Gameplaymaterial wo mehr als 4 Spieler gleichzeitig zu sehen sind?
Es war immer die rede man ist einer der letzten Hüter auf Erden der auszieht um den Rest der Menschheit vor dem Dunkeln zu bewahren. Man zieht in die karge menschenleere Landschaft hinaus.
Wie passen da storybedingt menge Mitspieler und NPCs in die Umgebung hinein?
Die Presse hat meiner Meinung nach aus Destiny was gemacht was es von Anfang an gar nicht sein wollte. Nur sollte man da selber schnell darauf kommen wenn man die Infos von Bungie und deren veröffentlichtes Gameplaymaterial begutachtet.
Die Kartengröße weißt du doch selber nicht ganz genau. Wie oft muss noch jemand erwähnen dass einige Bereiche nicht zugänglich waren?
Wir wissen er erst in der Vollversion. Selbst wenn die Story in 20-30 Stunden durch ist hat man immer noch 2 Klassen die einem motivieren können sie auszuprobieren.
Bei CoD und Co bist nach 5-6 Stunden mit der Kampagne durch und hast auch im Multiplayer schnell alles gesehen. Trotzdem gibt es genug Leute die Spaß daran haben zum 10. mal Prestige zu werden und alles von Vorn freizuschalten.
Was du altbacken nennst liegt in deinem ermessen. Andere sehen darin mal eine Abwechslung zu anderen Spielen. ;)
Kar gibt es Leute die mehr Bombast wollen aber komischerweise dann Kartengrößen wo der Fußmarsch durch die Steppe 3 mal solange dauert. Was sich irgendwie gegenseitig im Weg steht.
ColdFever schrieb am
Leon-x hat geschrieben:Ein Game vorallem was größer ist als 95% aller anderen Shooter auf den Plattformen nicht kaufen weil man keine WoW Ausmaße inklusiver aller Addons zu Anfang bekommt entzieht sich eh meiner Logik.
Sorry, aber für ein MMO ist Destiny winzig.
Deshalb behauptet Bungie auch, Destiny sei gar "kein MMO".
Was die Shooter-Qualitäten angeht, ist Destiny altbacken.
Deshalb behauptet Bungie, Destiny sei eine "neue Shooter-Erfahrung" mit sozialen und RPG-Elementen.
Objektiv ist Destiny ein winziges MMO mit altbackener Shooter-Mechanik, aber nach Bungie-Definition wird daraus eine neue Shooter-Erfahrung mit sozialen und RPG-Elementen.
Diplomatisch könnte man das so ausdrücken:
Für die einen ist es ein mittelmäßiger Schokoriegel,
für den Hersteller ist es die längste Praline der Welt.

Mir hat die Beta-Verkostung durchaus als Leckerli zwischendurch geschmeckt, danke. Aber im Vergleich zu aktuellen "Hauptgerichten" aus der MMO- oder Shooterwelt habe ich bei Destiny nichts entdecken können, was über Wochen satt machen könnte. Für die Liebhaber von Popcorn und leicht verdaulicher Action könnte Destiny aber zugegebenermaßen genau das richtige Spiel sein.
Leon-x schrieb am
Ein Game vorallem was größer ist als 95% aller anderen Shooter auf den Plattformen nicht kaufen weil man keine WoW Ausmaße inklusiver aller Addons zu Anfang bekommt entzieht sich eh meiner Logik. Ob einen das Gameplay anspricht obwohl man noch nicht den vollen Umfang kennt steht auf einem anderen Blatt. Muss jeder selber wissen.
Für mich war schnell klar was Destiny sein möchte. Für reines MMO gibt es FF14 oder TESO. Da funktioniert auch die Spielmechanik was bei einem FPS mit 50 Mann auf einer Map dann meiner Meinung nicht gut umzusetzen ist.
Zudem hätte ein noch größerer Umfang (wobei der noch gar nicht ganz klar ist) sicherlich zu lasten der Grafik und Atmosphäre gesorgt.
Bestes Beispiel die kommenden Renngames. Drive Club, Forza Horizon 2 und The Crew. DC sieht mit seinen abgesprerren Stecken am besten aus. FH2 muss wegen Open World schon paar Abstriche machen. The Crew sicht die PC Beta mit komplett Amerika am meisten nach Copy&Past aus mit schlechten Effekten und Kantenglättung. Trotz PC-Plattform. Trifft zwar nicht immer zu aber die Tendenz ist bei anderen Spielen auch da. Je nach Entwicklergröße und Zeit muss man Abstriche schon mal hinnehmen.
Einfach mal abwarten was bei Destiny rum kommt die mehr gesehen haben als die Einführungsmissionen.
schrieb am

Facebook

Google+