Destiny: Keine Updates mehr; Entwickler konzentrieren sich voll auf Destiny 2 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Science Fiction-Shooter
Entwickler: Bungie
Publisher: Activision
Release:
09.09.2014
09.09.2014
09.09.2014
09.09.2014
Test: Destiny
67
Vorschau: Destiny
 
 
Test: Destiny
67
Test: Destiny
67
Jetzt kaufen ab 22,78€ bei

Leserwertung: 79% [10]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Destiny
Ab 34.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Destiny: Keine Updates mehr; Entwickler konzentrieren sich auf Destiny 2

Destiny (Shooter) von Activision
Destiny (Shooter) von Activision - Bildquelle: Activision
Destiny wird keine weiteren Updates spendiert bekommen, das hat Bungie im wöchentlichen Blog-Beitrag bekanntgegeben. Dort heißt es, dass der alleinige Fokus auf Destiny 2 liegen würden und kein "Design-Pass" (neue Inhalte, Balance-Veränderungen, Spielmechanik-Anpassungen) mehr für den ersten Teil geplant ist. Es kann aber davon ausgegangen werden, dass schwerwiegende Bugs oder Server-Probleme noch behoben werden.

In dem Statement heißt es: "Zeitalter des Triumphs haben wir als letztes Update für Destiny angepriesen. Während wir die Community wie immer genau im Auge hatten, haben viele von euch gefragt, ob die Sandbox einen weiteren Design-Pass erhalten wird. Unser geballter Fokus liegt zurzeit auf Destiny 2. Alle Hände hier bei Bungie sind damit beschäftigt, Destiny 2 zu einer Fortsetzung zu machen, die dieser Community würdig ist. Diesen Sommer haben wir eine Beta, für die wir eure Bug-Berichte brauchen. In diesem Herbst beginnt ein ganz neuer Kreislauf von stetigen Updates für ein brandneues Spiel, das unserer Meinung nach die beste Antwort auf euer Feedback seit der Veröffentlichung von Destiny ist."

Letztes aktuelles Video: Zeitalter des Triumphs- Ankuendigung


Quelle: VG247, Bungie
Destiny
ab 22,78€ bei

Kommentare

Flojoe schrieb am
Die sollen endlich verraten wann die PC Version von Destiny 2 kommt.
ChrisJumper schrieb am
Balmung die Inhalte vor TTK, waren es nicht Wert. Auch gab es irgendwann mal beide Inhalte zu Weihnachten im PSN-Angebot für zusammen 14 Euro. Da war der Season-Pass dann teurer. Gleichzeitig gab es ja TTK. Wer das kaufte bekam das Grundspiel und die Erweiterungen dazu für weniger Geld. Quasi als GOTHY Edition.
Wer aber regelmässig Spielt und in der laufenden Session keine Nachteile haben möchte, der kommt hat nicht um den Sessionpass herum.
Ist ein wenig wie der Zwang PS-Plus zu kaufen wenn man auf der PS Destiny im Multiplayer spielen will. Sicher man kann auch mal eine Pause von Monaten machen, aber es ist unbequem. Genauso auch mit dem Session Pass, Spieler ohne Erweiterung werden mehr oder weniger in Destiny vom Programm diskriminiert. Auch wegen der Itemspirale.
Kurz: Ein Destiny hält zwar länger und dir nimmt niemand das Spiel weg wenn du die Erweiterungen nicht hast. Aber es ist spätestens nach Release dieser Inhalte für dich als Spieler von Nachteil. Weil du Iteams nicht benutzen kannst, die Multiplayer auf andere Karten ziehen, die du nicht spielen kannst oder deine Gruppe die neuen Quests und Raids macht und du da halt nicht mit kannst.
Balmung schrieb am
Kommt man mit dem Season Pass günstiger weg? Natürlich und darum erübrigt sich die Frage ob dieser sich lohnt. Alles Andere wäre dann schon ob die Erweiterungen sich für einen selbst lohnen, das hat aber eben nichts mit dem Season Pass an sich zu tun. ;)
ChrisJumper schrieb am
DonDonat hat geschrieben: ?
05.06.2017 12:39
ChrisJumper hat geschrieben: ?
05.06.2017 12:18
Fast wie bei The Division, scheinbar keine Maps keine Quests.. wobei Destiny schon mehr Singleplayer Inhalte durch Updates wie TTK hatte.
Updates ist das falsche Wort: dass würde ja implizieren, dass es kostenlos ist ;)
Stimmt das sind kostenpflichtige Erweiterungen, andererseits können Spieler ja direkt den Season-Pass kaufen. Doch das war auch etwas das sich absolut nicht lohnt. Ich hadere auch aktuell mit der Idee den wieder zu kaufen oder ganz auf das Spiel zu verzichten.
Ah, ich merke grad das die 10 Jahre Support bei der Entwicklungszeit aktueller Titel aber auch absolut nebensächlich sind, da kommen ja wirklich nur 3 Spiele herum plus Kleinkram. Wenn man es so hört klingt es aber Imposant. Ich hoffe ja auch das es 10 Jahre nach Release von Destiny 1 sind und nicht 10 Jahre nach Entwicklungsstart von Destiny. Deswegen dachte ich halt auch das die erste Version länger als 3 Jahre betreut wird.
Der zweite Teil wird aber bestimmt länger laufen, weil jetzt ja die legacy-Konsolen weg sind und der PC schon im Boot und die PC-Version wahrscheinlich auf die Scorpion und später die PS5 abfärben wird.
thegucky schrieb am
Zinssm hat geschrieben: ?
05.06.2017 12:43
Es war nie die Rede von 10
Jahren Destiny 1 ;)
Es war die Rede von einem 10 Jahres Deal mit 500 Millionen $ budget das über 3 Spiele aufgeteilt wird.
schrieb am

Facebook

Google+