Super Smash Bros.: Keine weiteren Balance-Patches geplant - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Beat-em up
Publisher: Nintendo
Release:
02.10.2014
28.11.2014
Test: Super Smash Bros.
85

“Herrlich durchgeknalltes Comic-Gemetzel mit riesigem Umfang und adrenalingeladenen Mehrspieler-Kämpfen.”

Test: Super Smash Bros.
85

“Herrlich durchgeknalltes Comic-Gemetzel mit riesigem Umfang und adrenalingeladenen Mehrspieler-Kämpfen - lediglich der Online-Modus schwächelt.”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Super Smash Bros.: Keine weiteren Balance-Patches geplant

Super Smash Bros. (Action) von Nintendo
Super Smash Bros. (Action) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Der Patch 1.04 für Super Smash Bros. auf Wii U und 3DS wird offenbar der letzte, der Änderungen an der Spiel-Balance vornimmt - das bekräftigte Serien-Vater Masahiro Sakurai in einem Interview im japanischen Magazin Famitsu (via Übersetzung von Eventhubs.com). Die kommenden Updates würden sich lediglich auf Bug-Fixes und ein paar technische Details beim Online-Spiel beschränken. Falls sich wider Erwarten eklatante Probleme mit von Spielern angepassten Charakteren ergeben sollten, würden sich die Entwickler natürlich darum kümmern - allerdings nur, wenn es wirklich nötig werden sollte. Als Sakurai auf das Thema angesprochen wurde, erläuterte er die Entscheidung folgendermaßen:

"Wenn wir von Spielern angepasste Spezial-Attacken feintunen würden, würde das kein Ende nehmen. Falls es irgendwelche dramatischen Probleme geben sollte, nehmen wir sie aber natürlich in Angriff."



Als der Interviewpartner fragte, ob man die angepassten Charaktere ebenfalls aus Balance-Gründen nur für das Spiel mit Freunden erlaubt hat, antwortete Sakurai mit einem Augenzwinkern:

"Wenn man mit Freunden spielt, denke ich, dass es vermutlich interessanter ist, dass man beinahe ein wenig cheaten kann, indem man seinen Charakter anpasst."

Letztes aktuelles Video: Das Video-Fazit


Quelle: Famitsu (via Eventhubs.com)

Kommentare

Redshirt schrieb am
Xelyna hat geschrieben:
Beam02 hat geschrieben:
Xelyna hat geschrieben:Bei uns sind meist immer 2 Personen dabei die das spiel nicht ganz so gut können.
Autsch. Immer feste druff auf uns arme Noobs T_T
Ich hab von Blue und Kindra geredet :ugly:
Warte nur, wenn ich aus dem Bootcamp raus bin ^^
Beam02 schrieb am
Xelyna hat geschrieben:Bei uns sind meist immer 2 Personen dabei die das spiel nicht ganz so gut können.
Autsch. Immer feste druff auf uns arme Noobs T_T
(x_x((o---(*_*Q) Duck Hunt schrieb am
Alles, was du beschrieben hast, ist mir durchaus klar. Nur, diese Art von Little Mac-Spielern geht weder von sich aus an den Rand noch lassen sie sich wirklich dahin drängen - kann durchaus nachvollziehen, wenn man nach solchen Aussagen von mir annimmt, dass ich eher ein schlechterer Spieler sein könnte. Wärst du übrigens ebenfalls offen für ein paar Kämpfe gegen mich? :Häschen:
Anfangs.....später wirst du ihr Verhalten lesen können, sie rausbefördern und ihn bei dem Versuch zurückzukommen wegklatschen. Die meißten jedenfalls und ich rede hier von über 80 %. Die sind so einfach....ich meine noch leichter als diese Bowserspieler die die Fallbombe spammen.
Einfach warten vor dem stageende, bis er kommt und falls nicht machst DU einen sprint und greifst ihn. Oder hälst ihn mit vielen "kleinen" Hüpfern wo du zur seite schwings auf Distanz, woran er schaden erleidet. Ein Littlemac fliegt schon bei 50 % wie eine Katapultkugel in jede Himmelsrichtung, selbst bei schwachen smashattacken. Das ist auch ein wichtiger vorteil.
mosh_ hat geschrieben:Klingt ja recht kuschelig :ugly: Sobald ich mehr kann als mit Math die Stoßattacke zu spammen bin ich mal bei einem Kampf dabei :o
So ironisch es ist, aber das ist eines der mächtigsten Moves für einsteiger, sofern du das mit sprungsprint kombinierst. Aber achte auf folgendes: Wenn du den Schild brichst, bewege dich zum gegner und schiebe ihn zur Seite. Das geht und du hast viele sekunden zeit. Jetzt machst du keinen smashangriff zur Seite sondern nochmal den schildbrecher. Aufgeladen,...
mosh_ schrieb am
Klingt ja recht kuschelig :ugly: Sobald ich mehr kann als mit Math die Stoßattacke zu spammen bin ich mal bei einem Kampf dabei :o
(x_x((o---(*_*Q) Duck Hunt schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben:Undankbares Pack! Ein anderer Publisher hätte jetzt schon zehn Super-Premium-DLCs rausgehauen und ihr wärt unzufrieden gewesen. Jetzt weigert sich Nintendo überhaupt DLCs rauszubringen... und ihr seid auch unzufrieden. Entscheidet euch! :D
Nee, jetzt mal ernsthaft: Ich behaupte das ist wieder mal eines von Nintendos üblichen Problemen mit der Zeit zu gehen: Mit kostenpflichtigen DLCs haben sie bei so einem Systemseller ne Goldgrube (insbesondere in Verbindung mit den Amiibo-Figürchen). Kostenlose-DLCs sorgen hingegen für eine Stärkung des Systemsellers und des eigenen Rufes. Aber beide Möglichkeiten zu ignorieren ist so traditionell, dass es einfach weh tut.
Da muss ich widersprechen. Eigentlich sagst du es schon selbst. Amiibos: das sind 50 physische downloadcontents in großer Geldhöhe. Wenn sich jetzt noch digitale Erweiterungen dazugesellen sollten, ist das ganz schön happig. Ich finde, das amiibos neben dem charakterwert noch weitere Inhalte freischalten sollten, sonst wird das doch sehr unübersichtlich. Z.b ich kaufe ein alph amiibo für pikmin 3 und bekomme 10 Extra missionen für den challengemodus. Insgesamt gibt es 30. Jetzt gibt es noch je 10 für die anderen beiden. oder link schaltet die hyrulestrecke in mario kart 8 frei. Die Figur kostet schließlich bis15 Euro!
Natürlich sind amiibos sehr optional aber das sind downloadcontents über eine weite Strecke auch. Ich will das man sich aber auf das eine stärker fixiert und sowas wie mewtwo eine absolute Ausnahme bleibt.
Aber die einführung der nfc sparte mit einem Mehrwert für den Kunden, weil eine Figur noch Jahre Gültigkeit bewahrt durch erschließung weiterer unterstützer Spiele, spricht gegen "Tradition" Das ist ein Markt dem playstation und Xbox früher oder später folge leisten wird.
schrieb am

Facebook

Google+