Warframe: Update "Sand des Inaros" für Konsolen zum dreijährigen Jubiläum - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Science Fiction-Shooter
Entwickler: Digital Extremes
Publisher: Digital Extremes
Release:
Q3 2013
Q4 2013
02.09.2014
Vorschau: Warframe
 
 
Vorschau: Warframe
 
 
 
Keine Wertung vorhanden

Leserwertung: 74% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Warframe - Update "Sand des Inaros" für Konsolen zum dreijährigen Jubiläum

Warframe (Shooter) von Digital Extremes
Warframe (Shooter) von Digital Extremes - Bildquelle: Digital Extremes
Warframe von Digital Extremes feiert seinen dritten Geburtstag und passend dazu ist das Update "Sand des Inaros" für PlayStation 4 und Xbox One veröffentlicht worden. Die Erweiterung bringt neue Spielmodi für den Orokin Mond, eine weitere Quest, Updates bei den Reaktor-Sabotage-Missionen, den Warframe Inaros (Mumien-ähnlich mit altägyptischem Flair) und vieles mehr. Für PC ist das Update bereits verfügbar.

Seit dem Start im Jahr 2013 haben mehr als 22 Millionen Spieler über 2,1 Milliarden Missionen gespielt, mehr als 18,5 Millionen Warframes in der Schmiede hergestellt, 3,8 Milliarden "Grineer Lancer" getötet und mehr als 53,9 Billionen XP erhalten. "Alle Konsolen-Spieler, die sich zwischen dem 8. April ab 20:00 Uhr bis zum 15. April um 20:00 Uhr in Warframe einloggen, erhalten automatisch die Dex Sybaris, eine Actionwaffe im Lotus-Look, die zwar sehr elegant aber auch ein gnadenloser Scharfrichter ist. Die Spieler erhalten außerdem die Geschenke der vergangenen beiden Geburtstage, die Dex Furis und die Dex Dakra. Jede dieser Waffen ist mit einem Orokin-Beschleuniger ausgerüstet und stellt dem Spieler einen weiteren Waffenslot zur Verfügung."

Letztes aktuelles Video: Sands of Inaros - Highlights


Quelle: Digital Extremes

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+