Oculus Rift: Palmer Luckey (Mitbegründer von OculusVR) verteidigt den Preis und bezeichnet das VR-Headset als "unverschämt preiswert" - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Oculus VR
Publisher: Facebook
Release:
28.03.2016
28.03.2016
28.03.2016

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Oculus Rift - Palmer Luckey (Mitbegründer von OculusVR Inc.) verteidigt den Preis und nennt das VR-Headset "unverschämt preiswert"

Oculus Rift (Hardware) von Facebook
Oculus Rift (Hardware) von Facebook - Bildquelle: Facebook
Palmer Luckey (Mitbegründer von OculusVR Inc.) hat sich in die Preis-Diskussion rund um Oculus Rift eingeschaltet und via Twitter klargestellt, dass sie keinen Gewinn durch die Hardware-Verkäufe machen würden. Er schreibt, dass "High-End-VR wirklich teuer, Rift aber unverschämt preiswert sei" - schon im Dezember 2015 hatte er angedeutet, dass ohne Zuschüsse bzw. Subventionen seitens der Hersteller ein Virtual-Reality-Headset ungefähr 1.000 Dollar kosten würde (wir berichteten). Das VR-Headset sei so unverschämt günstig "wie ein 120 Zoll 4K OLED TV", der nur 599 Dollar kosten würde, meinte er weiter. Zudem könnte man den Xbox One Controller ja auch verkaufen, wenn man ihn nicht brauchen würde. Nichtsdestotrotz scheinen die Vorbestellungen des Virtual-Reality-Headsets ziemlich gut zu laufen, merkte Luckey an.






Quelle: GameSpot, Twitter

Kommentare

Shackal schrieb am
THD04 hat geschrieben:Ich finde Mr. Luckey sollte einfach momentan mal den Ball flach halten und einfach still sein... er macht es mit solchen Ausflüchten nur noch schlimmer. Aber das haben PR-Fuzzis oft nicht auf dem Schirm das es manchmal einfach besser ist nichts zu sagen...

Wenn ich als erster ein Produkt aufd en Markt werfe muss ich wie ein Marktschreier agieren,denn in paar Monate muss er ja Erfolg melden von den ganzen Konsum süchtiegen und das das reagieren einer X Anzahl von Menschen istd ann für den rerst der Kunden später sehr vorteilhaft.
Also das schlechteste ist,wenn erd en Ball flachhalten würde er muss wohl noch viel lauter schreien das ist nunmal für viele ein Kaufreiz es besitzen zu müssen und möglichst als erste und da spielt die Qualität keine alzugroße Rolle.Es geht nur zud en ersten zu gehöhren wie Balmung es schon ebschrieb das,wenn alle es besitzen für ihn unintressant wird.
Balmung schrieb am
Bei den letzten Kommentaren denke ich mir gerade das gleiche und darum sage ich da jetzt auch nichts mehr zu.
THD04 schrieb am
Ich finde Mr. Luckey sollte einfach momentan mal den Ball flach halten und einfach still sein... er macht es mit solchen Ausflüchten nur noch schlimmer. Aber das haben PR-Fuzzis oft nicht auf dem Schirm das es manchmal einfach besser ist nichts zu sagen...
leifman schrieb am
Leon-x hat geschrieben:Was ist wenn Sony jetzt Move Controller beilegt und ich schon welche habe? Soll es mich stören? Oder die PS-Cam?

der move controller würde in der vr eine andere (bessere) interaktion ermöglichen als wie ein pad dies könnte. die cam wird wohl zwecks tracking dabeiliegen müssen.
aber ja, ich würde es begrüßen wenn man mehrere bundles anbieten täte, eins mit und eins ohne move.
greetingz
Leon-x schrieb am
Ich mein schon dass MS das Pad für´n Fünfer an Oculus abdrückt. ;)
Glaube halt nicht dass es wirklich große Auswirkungen auf den Gesamtpreis hat. Wenn sie wirklich 50,- Taler deswegen alles teurer machen haben sie nicht gescheit nachgedacht.
Was ist wenn Sony jetzt Move Controller beilegt und ich schon welche habe? Soll es mich stören? Oder die PS-Cam?
Oculus eigenes Pad sind halt noch nicht fertig und so legt man etwas bei damit das Paket hübscher und wertiger wirkt.
schrieb am

Facebook

Google+