Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes: Hat Kojima das Zerwürfnis mit Konami bereits als Easter Egg angedeutet? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Stealth-Action
Entwickler: Kojima Productions
Publisher: Konami
Release:
20.03.2014
12.2014
20.03.2014
20.03.2014
20.03.2014
Vorschau: Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes
 
 
Test: Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes
76
Test: Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes
75
Test: Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes
76
Test: Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes
75
Jetzt kaufen ab 12,00€ bei

Leserwertung: 70% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes
Ab 9.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes: Hat Kojima das Zerwürfnis mit Konami bereits als Easter Egg angedeutet?

Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes (Action) von Konami
Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes (Action) von Konami - Bildquelle: Konami
Hat Hideo Kojima bereits beim Designen der Zusatzmission Déjà-vu innerhalb von Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes die kommenden Ereignisse rund um das Zerwürfnis mit Konami in Form eines Easter Eggs angedeutet? Schaut man sich die Aufgaben und Inhalte an, könnte man jedenfalls zu diesem Schluss kommen. Denn wie u.a. Eurogamer.net schreibt, muss man im Rahmen einer freischaltbaren Herausforderung als Snake u.a. Logos von Spielen aus der Metal-Gear-Reihe finden und sie mit einem Gadget ausradieren - allerdings nur solche, die unter der Regie von Hideo Kojima produziert wurden. Trifft man auf andere Ableger der Reihe, so z.B. das Kartenspiel Metal Gear Ac!d 2, gibt es bem Versuch der Löschung einen kleinen Seitenhieb per Funk von Kaz mit den Worten: "Sieht so aus, als ob das nichts Besonderes wäre".

Anders dagegen seine Reaktion beim Entfernen der anderen Spiele-Logos: "Du hast es geschafft", meldet sich Kaz am Ende. "Du hast alle Markierungen ausradiert. Aber jede von ihnen wird immer bei dir sein [...]. Du bist zwar in der Lage, all die Markierungen zu entfernen, aber die Erinnerungen werden niemals verschwinden."

Das berühmte Kojima-Logo, das Konami jetzt wohl endgültig vom Cover von Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain und anderen Spielen der Reihe verbannt hat, hat in der besagten Mission übrigens Bestand. Entdeckt man es, kann man es nicht ausradieren und per Funk kommt von Kaz lediglich "Was hat das zu bedeuten? Es muss einen Grund geben, warum das hier ist".

Nur ein dummer Zufall? Oder ahnte Hideo Kojima bereits bei Ground Zeroes, dass es zu einer derartigen Auseinandersetzung mit seinem Arbeitgeber kommen würde?

Hier noch ein Video des Youtubers TimeSplitter88, das die Bonusmission zeigt:


Letztes aktuelles Video: Behind-the-Scenes-Trailer


Quelle: Eurogamer.net
Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes
ab 12,00€ bei

Kommentare

Hardcore_1982 schrieb am
Mich würde nicht einmal wundern wenn Kojima Ground Zeroes als Prolog im Spiel geplant hatte und Konami ihm dann gesagt hat:"Nö wir kloppen das jetzt für 30 - 40 Tacken raus!". War ja auch ein ewiges Hin und Her bei den ersten Ankündigungen.
Ich denke mal da krieselt es hinter den Kulissen schon länger, so ein Zerwürfnis in einem langjährigem Arbeitsverhältnis kommt ja auch nicht von heute auf morgen.
CryTharsis schrieb am
4p news halt. :wink: Ich muss aber gestehen, dass ich das Video noch nicht kannte.
Davi-Jin schrieb am
Man, seid ihr spät dran! Habe das Video schon vor Monaten gesehen. Bin überzeugt, dass Kojima sich das genau so gedacht hat.
CryTharsis schrieb am
Also nach dem VIdeo hier finde ich die Relation schon ziemlich offensichtlich. Sollte es stimmen und Kojima schon damals davon gewußt haben, dann gehe ich stark davon aus, dass er sich selbst ins Abseits geschossen hat bei Konami, damit sie ihn endlich nicht mehr damit quälen weitere MGS Spiele zu machen. :Blauesauge:
Sarfinwsl schrieb am
Zero7 hat geschrieben:Also... Hideo IS God?
Jeder der was anderes behaupted ist ein blasphemischer Heide! :D
schrieb am

Facebook

Google+