Dragon Age: Inquisition: Videoschnipsel zeigen Pre-Alpha-Version - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
3D-Rollenspiel
Entwickler: BioWare
Publisher: Electronic Arts
Release:
20.11.2014
20.11.2014
20.11.2014
20.11.2014
20.11.2014
Test: Dragon Age: Inquisition
54
Test: Dragon Age: Inquisition
59
Test: Dragon Age: Inquisition
54
Test: Dragon Age: Inquisition
59
Test: Dragon Age: Inquisition
59

Leserwertung: 70% [16]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Dragon Age 3: Videoschnipsel zeigen Pre-Alpha-Version

Dragon Age: Inquisition (Rollenspiel) von Electronic Arts
Dragon Age: Inquisition (Rollenspiel) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Im Rahmen des Cover-Features für die September-Ausgabe haben die Kollegen von der Game Informer BioWare einen Besuch abgestattet und haben allerlei Infos zu Dragon Age: Inquisition ergattert, die man im Magazin präsentieren wird.

In einem Trailer kann man ein paar kurze Blicke auf das Spiel erhaschen und bekommt außerdem die Vision der Entwickler präsentiert. Weitere Infos zum Rollenspiel dürften erfahrungsgemäß im Netz auftauchen, sobald das Magazin ausgeliefert wurde. 

Dragon Age: Inquisition wird für PS3, PS4, Xbox 360, Xbox One sowie PC entwickelt.



"The third installment of the Dragon Age franchise casts players as the head of the Inquisition, a recently resurrected organization charged with rooting out corruption and evil in the land of Thedas. As the game begins, the Inquisition has plenty to investigate. War, scheming, and political strife have left the major power groups in the Dragon Age universe unable to operate effectively, which is a problem when a hole opens in the sky and demons begin pouring out. Players must fight back against the demonic threat while exploring a vast world and consolidating power for the growing Inquisition. Large and varied environments, customizable armor, and the return of multiple player races are just a few of the ways BioWare is addressing feedback from previous titles in order to shape a new future for the franchise."





Letztes aktuelles Video: E3-Teaser


Kommentare

SethSteiner schrieb am
CandyBlock hat geschrieben:@Seth: Man kann über Dragon Age sagen was man will aber komplette Sprachausgabe hatte es.
Nope, der eigene Charakter war nicht vertont.
Culgan hat geschrieben:DA Origins hat so einiges richtig gemacht. Kein Spiel ist perfekt aber zu behaupten es hat gut abgeschnitten nur weil es keine anderen Spiele gab, ist einfach lächerlich.
Weil...? "Geschmäcker sind verschieden!", "Viele sagen XY da ist es egal was du sagst". Na das ist ja eine tolle Argumentation. Nein, kein Spiel ist perfekt aber um das Beste zusein oder gar ein Meilenstein sollte es doch wenigstens nah dran sein. Dragon Age Origins hatte eine Menge Fehler und Unzulänglichkeiten, nur weil diese ausgeblendet werden, macht es das Spiel nicht zu einem großen Wurf.
Dass das Spiel vor allem deshalb in Erinnerung bleibt wegen dem Wort Bioware und weil es zum damaligen Zeitpunkt kaum Alternativen gab, halte ich für die realistischste Erklärung. Das Spiel selbst jedenfalls kann es kaum gewesen sein.
Oldholo schrieb am
D-Sound hat geschrieben: Sagt wohl alles wie "verzweifelt" Sie versuchen an alte Erfolge anzuknüpfen.
Das sollten sie auch, es war schließlich ihre Stärke. Die meisten Spieler hier dürften sich nichts anderes wünschen als eben dieses "Anknüpfen"..ich tu's jedenfalls. :)
D-Sound hat geschrieben:Jetzt auf einen Skyrimabklatsch zu setzen ist einfach nur noch peinlich, Skyrim ist so groß, davon braucht man nicht noch mehr. Alleine schon der Reiter auf den Pferd... das passt einfach nicht!
Ich hab' nichts gegen ein gut gemachtes Quasi-Skyrim mit mehr erzählerischem Tiefgang (Bonuspunkte für ein ebenso mächtiges Modding-Toolkit). Wenn BioWare wirklich aus der Vergangenheit gelernt hat, kann DA3 ein tolles Spiel werden. Ich zweifle daran, da mich DA2 und ME3 sehr enttäuscht haben, aber ich sehe nichts inherent Schlechtes an BioWares Ansatz. We shall see.
D-Sound hat geschrieben:So sieht das aus wenn man seine Seele verkauft! :Hüpf:
Wieviele Wege gibt es, um ein RPG zu erstellen? Im Grunde sind es doch nur 2; das CRPG im Stile eines Baldur's Gate oder das "moderne" Open-World-RPG nach Bethesda-Art. Das Eine ist "verzweifelt", das Andere der Ausverkauf der Seele. Was sollten sie denn sonst tun? :wink:
Pyoro-2 schrieb am
Gottogott, dieses zusammengeschnittene Gelaber ... ist jezz nix, was nur BioWare macht, aber ist das denen eigentlich nid peinlich? Und wieviele Versuche brauchen die für so'n Video, bis die das hin bekommen, ohne, dass einer vor Lachen zusammenbricht? ^^;
DonDonat schrieb am
Hmm, ich hoffe dass sich Dragons Age entweder etwas an Dark Souls orientiert, oder das Kampfsystem aus Teil 1 noch etwas besser macht und nicht so wie Dragons Age 2 dahin dümpelt....
D-Sound schrieb am
"...to look for a future for Bioware Games."
Sagt wohl alles wie "verzweifelt" Sie versuchen an alte Erfolge anzuknüpfen.
DA:O war ein gutes Spiel und wahrscheinlich das letzte Unterfangen des "echten Bioware's".
Die grossen Zeiten sind vorbei seitdem sie nichtmehr die Baldurs Gate/Neverwinter Lizenz haben.
Jetzt auf einen Skyrimabklatsch zu setzen ist einfach nur noch peinlich, Skyrim ist so groß, davon braucht man nicht noch mehr. Alleine schon der Reiter auf den Pferd... das passt einfach nicht!
So sieht das aus wenn man seine Seele verkauft! :Hüpf:
Da hoffe ich ehrlich gesagt lieber auf Project Eternity und Torment.
Die sehen schon in der Konzeptphase hoffnungsvoller als wohl das fertige DA3 aus. :P
schrieb am

Facebook

Google+