Brothers: A Tale of Two Sons: Spielszenen-Video - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Starbreeze Studios
Publisher: 505 Games
Release:
07.08.2013
Q4 2015
Q4 2015
Q4 2015
03.09.2013
04.09.2013
11.08.2015
12.08.2015
Test: Brothers: A Tale of Two Sons
77

“Die Erzählung punktet mit packenden Emotionen und einem großartigen Soundtrack. Das prinzipiell gelungene Steuerungs-Konzept wird jedoch nur in Ansätzen ausgereizt und die Rätsel sind viel zu leicht.”

 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Brothers: A Tale of Two Sons
78

“Die emotionale Geschichte und das ungewöhnliche Steuerungskonzept hinterlassen auch zwei Jahre nach der Premiere positive Eindrücke. Obendrauf gibt es hochinteressantes Bonus-Material.”

Test: Brothers: A Tale of Two Sons
78

“Die emotionale Geschichte und das ungewöhnliche Steuerungskonzept hinterlassen auch zwei Jahre nach der Premiere positive Eindrücke. Obendrauf gibt es hochinteressantes Bonus-Material.”

Leserwertung: 70% [5]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Brothers - A Tale of Two Sons: Spielszenen-Video

Brothers: A Tale of Two Sons (Action) von 505 Games
Brothers: A Tale of Two Sons (Action) von 505 Games - Bildquelle: 505 Games

Das Besondere an "Brothers - A Tale of Two Sons" dürfte das Steuerungskonzept von Entwickler Starbreeze sein: Das Spiel dreht sich um ein Brüderpaar, das seinen kranken Vater retten muss, wobei der Spieler den einen Bruder mit dem linken, den anderen mit dem rechten Stick steuert. Analog dazu löst man Aktionen mit der linken bzw. rechten Schultertaste aus. Das neueste Video offenbart die unterschiedlichen Charaktereigenschaften der Brüder und zeigt ein paar neue kooperative Spielszenen:



Kommentare

Cpt. Trips schrieb am
Das könnte doch ganz schön werden. Grafisch gefällt es mir schonmal, wenn die Geschichte noch ordentlich auf die Tränendrüse drückt, dürfte einer kleinen Spieleperle nichts im Wege stehen.
schrieb am

Facebook

Google+