Sniper Elite 3: Afrika: Welches Gemüse klingt wie Schädelbruch? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Military-Shooter
Entwickler: Rebellion
Release:
26.06.2014
27.06.2014
26.06.2014
26.06.2014
26.06.2014
Test: Sniper Elite 3: Afrika
60

“Inhaltlich ist die Afrika-Action auf der 360 identisch, technisch sind die Unterschiede zu den "HD"-Varianten gravierend.”

Test: Sniper Elite 3: Afrika
68

“Offene Abschnitte, mehr Möglichkeiten, die Gegner zu meucheln, aber auch mehr schwere KI-Aussetzer: Bei der Neuausrichtung der Serie gibt es viel Licht, aber auch viel Schatten.”

Test: Sniper Elite 3: Afrika
60

“Inhaltlich ist die Afrika-Action auf der PS3 identisch, technisch sind die Unterschiede zu den "HD"-Varianten gravierend.”

Test: Sniper Elite 3: Afrika
68

“Offene Abschnitte, mehr Möglichkeiten, die Gegner zu meucheln, aber auch mehr schwere KI-Aussetzer: Bei der Neuausrichtung der Serie gibt es viel Licht, aber auch viel Schatten.”

Test: Sniper Elite 3: Afrika
68

“Offene Abschnitte, mehr Möglichkeiten, die Gegner zu meucheln, aber auch mehr schwere KI-Aussetzer: Bei der Neuausrichtung der Serie gibt es viel Licht, aber auch viel Schatten.”

Leserwertung: 61% [3]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Sniper Elite 3: Welches Gemüse klingt wie Schädelbruch?

Sniper Elite 3: Afrika (Shooter) von 505 Games / Avanquest
Sniper Elite 3: Afrika (Shooter) von 505 Games / Avanquest - Bildquelle: 505 Games / Avanquest
Rebellion verrät im Entwicklertagebuch Details über die Killcam des taktischen Shooters Sniper Elite 3. Anders als beim Vorgänger Sniper Elite 2 besitzen die neuen Konsolen die Ressourcen, um eine verbesserte X-Ray-Killcam darzustellen. Mehr grafische Ebenen ermöglichen es, Gegner noch detailreicher darzustellen. Kreativchef Tom Joney erklärt, dass dargestellt werden soll, wieso so eine Angst vor Scharfschützen im zweiten Weltkrieg herrschte. Auch die Soundeffekte wurden möglichst realistisch durch das Zerquetschen und Zerbrechen von Obst und Gemüse simuliert. Das Spiel des Publishers 505 Games erscheint im zweiten Quartal 2014 auf PS3, PS4, 360, Xbox One und PC.

Letztes aktuelles Video: Killcam Developer-Diary


Kommentare

Flintenknilch schrieb am
Was hast du denn für Komplexe? Dass die Spiele nichts mit einem echten Scharfschützen gemeinsam habe, ist mir auch klar. Warum dann noch Spiele wie Battlefield, Call of Duty, Killzone, Uncharted usw. kaufen? Die haben auch nichts mit echten Agenten oder Soldaten zu tun. Oder Rennspiele? Gran Turismo hat mit einem echten Rennfahrer auch gar nichts gemeinsam. Warum spielst du überhaupt Spiele? Die haben alle nichts/wenig mit dem echten Gegenstück gemeinsam.
Was gibt es denn deiner Meinung nach für Sniper Spiele, die besser sind? Ghost Warrior? :lol:
Oh Herr, laß Hirn regnen und nimm den Bedürftigen die Regenschirme weg.

Oh, Herr.
Wo soll ich anfangen?
Sniper Elite bietet so viele Schrottmechaniken, so dass man glatt glauben könnte, auf einem Schrottplatz zu stehen.
Blöderweise in der Rolle eines sehr beschränkten Idioten.
Auf einem Schrottplatz, der so eng wie nur irgend möglich und selbstverständlich alles andere als fordernd ist.
Wär's ja wenigstens fordernd, könnte man von einem Spiel sprechen.
Fordernd bedeutet nicht: Künstliche Intelligenz ist in der Lage durch Büsche zu schauen :Blauesauge:
So aber bleibt eigentlich nichts anderes übrig, als das Spiel so zu nehmen wie es ist:
Eine richtig schlechte Schnaipersimulation.
Viel schlimmer allerdings ist die Tatsache, dass der Realismus von den Entwicklern als Feature angepriesen wird, sich im Grunde aber lediglich auf das Einsammeln von Goldbarren und der Suche nach "dem einen Weg" (mehr als den sucht man vergebens!) -man könnte ihn auch als Pfad der Glorie bezeichnen- sowie auf den von Röntgenstrahlen begleiteten Einschlag des Projektils beschränkt.
Ich hätte kein Problem damit, wenn diese verkackten Entwickler nicht ständig erwähnen würden, wie realistisch ihre Röntgensimulation -und nein, ich damit ist nicht die xray-cam gemeint, richtig würde es heißen: Scharfschützensimulation-...
Iconoclast schrieb am
ClintBeastwood hat geschrieben:
Iconoclast hat geschrieben:Abseits der Gewalt sind Sniper Elite und Sniper Elite V2 wirklich sehr gute Sniperspiele. Von daher werde ich mir den dritten Teil wohl auch zulegen.
Auf den höchsten Schwierigkeitsgraden sind sie auch noch ziemlich fordernd, wenn man Gravitation, Windgeschwindigkeit, Windrichtung, Puls, Atmung usw. mit einbeziehen muss.

Leute, habt ihr das gesehen?
SO macht man richtig gute Witze! :Blauesauge:
Oh, Herr! Steinige mich.
Wieso werden solche Spiele denn überhaupt noch gekauft?
Einen Fehlkauf verstehe ich, kann jedem mal passieren.
Aber so langsam sollte doch auch dem letzten Idioten klar sein, dass die Serie einfach nichts mit dem Scharfschützentum zu tun hat oder irre ich mich?
Naja, vielleicht verkaufen die Entwickler das virtuelle Muskelgewebe später ja an irgendwelche Pornofirmen oder medizinische Einrichtungen, die dann andere Dinge in der VR damit anstellen.
Somit wäre dieser Schund nicht ganz nutzlos.
Wahrscheinlicher ist es aber, dass nichts weiter damit passiert, da es wie schon erwähnt lediglich Schund und nicht mehr ist. :Blauesauge:

Was hast du denn für Komplexe? Dass die Spiele nichts mit einem echten Scharfschützen gemeinsam habe, ist mir auch klar. Warum dann noch Spiele wie Battlefield, Call of Duty, Killzone, Uncharted usw. kaufen? Die haben auch nichts mit echten Agenten oder Soldaten zu tun. Oder Rennspiele? Gran Turismo hat mit einem echten Rennfahrer auch gar nichts gemeinsam. Warum spielst du überhaupt Spiele? Die haben alle nichts/wenig mit dem echten Gegenstück gemeinsam.
Was gibt es denn deiner Meinung nach für Sniper Spiele, die besser sind? Ghost Warrior? :lol:
Oh Herr, laß Hirn regnen und nimm den Bedürftigen die Regenschirme weg.
WulleBulle schrieb am
Cpl. KANE hat geschrieben:Und nach der dritten Killcam hat man sich schon satt gesehen. Hoffentlich ist diese Spielerei nicht alles, was das Game zu bieten hat bzw. haben wird.

Betrachtet man Teil II, war es das dann schon. Das gesamte Spiel wird ausschließlich von diesem "Feature" getragen. Also...Cheat rein und immer mal wieder zwischendurch "genießen", denn cool ist es ja schon (wenn man Spiel und Realtität auseinanderhalten kann und nicht gleich wieder mit irgend einem ethischen Mist daher kommt).
Story und Wiederspielwert? Wenn ich an SE2 denke, dann gibt es dies einfach nicht.
The13thMachine schrieb am
ClintBeastwood hat geschrieben:
Iconoclast hat geschrieben:Abseits der Gewalt sind Sniper Elite und Sniper Elite V2 wirklich sehr gute Sniperspiele. Von daher werde ich mir den dritten Teil wohl auch zulegen.
Auf den höchsten Schwierigkeitsgraden sind sie auch noch ziemlich fordernd, wenn man Gravitation, Windgeschwindigkeit, Windrichtung, Puls, Atmung usw. mit einbeziehen muss.

Leute, habt ihr das gesehen?
SO macht man richtig gute Witze! :Blauesauge:
Oh, Herr! Steinige mich.
Wieso werden solche Spiele denn überhaupt noch gekauft?
Einen Fehlkauf verstehe ich, kann jedem mal passieren.
Aber so langsam sollte doch auch dem letzten Idioten klar sein, dass die Serie einfach nichts mit dem Scharfschützentum zu tun hat oder irre ich mich?
Naja, vielleicht verkaufen die Entwickler das virtuelle Muskelgewebe später ja an irgendwelche Pornofirmen oder medizinische Einrichtungen, die dann andere Dinge in der VR damit anstellen.
Somit wäre dieser Schund nicht ganz nutzlos.
Wahrscheinlicher ist es aber, dass nichts weiter damit passiert, da es wie schon erwähnt lediglich Schund und nicht mehr ist. :Blauesauge:

An sich hast du natürlich Recht. Der Alltag eines Scharfschützen spiegelt Sniper Elite nicht korrekt wieder. Er wird eigentlich nur angerissen. Jedoch ist es so, dass es eine gesunde Mischung aus "vorgetäuschter" realistischer Ballistik und Action bietet. Es ist bei weitem keine Simulation.
Ich vermute das beste Sniper Erlebnis könnte man bei Americas Army oder Arma finden, sicher bin ich mir jedoch nicht. Ich empfehle Sniper Elite V2 auf einem Videoportal anzusehen, wenn Interesse besteht. SEV2 bietet auf jeden Fall einen interessanten Multiplayer mit tollen Modi und noch besseren Karten.
Flintenknilch schrieb am
Iconoclast hat geschrieben:Abseits der Gewalt sind Sniper Elite und Sniper Elite V2 wirklich sehr gute Sniperspiele. Von daher werde ich mir den dritten Teil wohl auch zulegen.
Auf den höchsten Schwierigkeitsgraden sind sie auch noch ziemlich fordernd, wenn man Gravitation, Windgeschwindigkeit, Windrichtung, Puls, Atmung usw. mit einbeziehen muss.

Leute, habt ihr das gesehen?
SO macht man richtig gute Witze! :Blauesauge:
Oh, Herr! Steinige mich.
Wieso werden solche Spiele denn überhaupt noch gekauft?
Einen Fehlkauf verstehe ich, kann jedem mal passieren.
Aber so langsam sollte doch auch dem letzten Idioten klar sein, dass die Serie einfach nichts mit dem Scharfschützentum zu tun hat oder irre ich mich?
Naja, vielleicht verkaufen die Entwickler das virtuelle Muskelgewebe später ja an irgendwelche Pornofirmen oder medizinische Einrichtungen, die dann andere Dinge in der VR damit anstellen.
Somit wäre dieser Schund nicht ganz nutzlos.
Wahrscheinlicher ist es aber, dass nichts weiter damit passiert, da es wie schon erwähnt lediglich Schund und nicht mehr ist. :Blauesauge:
schrieb am

Facebook

Google+