NHL 14: Im September für PS3 und 360; Update mit Trailer - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Eishockey
Entwickler: EA Canada
Publisher: Electronic Arts
Release:
12.09.2013
12.09.2013
Test: NHL 14
85

“Glaubwürdige Kollisionen und dynamische Kämpfe sorgen für einen besseren Spielfluss. Das 20-jährige Jubiläum feiert EA aber zu verhalten.”

Test: NHL 14
85

“Glaubwürdige Kollisionen und dynamische Kämpfe sorgen für einen besseren Spielfluss. Das 20-jährige Jubiläum feiert EA aber zu verhalten.”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

NHL 14 angekündigt

NHL 14 (Sport) von Electronic Arts
NHL 14 (Sport) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
NHL 14 wird am 12. September 2013 für Xbox 360 und PlayStation 3 erscheinen (am 10. September in Nordamerika). Laut EA Sports soll das Eishockeyspiel die Aggressivität, das Tempo und die Kreativität der Sportart präziser abbilden.

In der Pressemitteilung schreibt der Publisher: "So erlaubt die NHL Collision Physics den Spielern noch spektakulärere Checks und Faustkämpfe sind dank der Enforcer Engine in einer neuen Third-Person-Präsentation möglich. Die zweite Generation des True Performance Skating bietet mit Direkt-Dekes zudem ein deutlich realistischeres Spielerlebnis. Darüber hinaus können Fans der Reihe in einer brandneuen Version des Be a Pro Karriere-Modus mit dem Live the Life-Feature nicht nur auf, sondern auch neben dem Eis in die Rolle eines NHL-Spielers schlüpfen."

Die "NHL Collision Physics" basiert nun auf der "Player Impact Engine" von FIFA und soll bessere sowie realistischere Kollisionen ermöglichen. Dank eines neuen Steuerungsschemas für den linken Stick sollen entscheidende Checks einfacher durchzuführen sein. Neu ist ebenfalls die "Enforcer Engine" aus der Fight Night-Reihe zur Third-Person-Präsentation eines Faustkampfes auf dem Eis: "Alle menschlichen und computergesteuerten Spieler auf dem Eis werden während des gesamten Kampfes - von dem Moment, in dem sie die Handschuhe abstreifen, bis zu ihrer Verbannung auf die Strafbank - ohne Unterbrechung von der Kamera eingefangen. Diese neue Technologie bietet erstmals in der EA SPORTS NHL-Reihe eine echte Differenzierung der Spielergröße und -stärke, eine neue Rempel-Mechanik und vieles mehr (...)". Auch das "True Performance Skating" wollen die Entwickler verbessert haben. Das System bietet eine "verbesserte Beschleunigung, explosive Sprints, schnellere Drehungen und optimierte Seitwärtsbewegungen".

"Das neue Deke-System ist noch einfacher zu meistern und wird von den Spielern nur mit dem linken Stick und einer Taste gesteuert. Das System ermöglicht Anfängern und erfahrenen Spielern schnellere reaktive Dekes und intuitive Deke-Kombinationen mit mehr Moves als je zuvor."

In dem "Be a Pro" Karriere-Modus wird das "Leben" eines NHL-Stars nachgebildet. "Jede Entscheidung, die auf dem Eis oder abseits der Arena getroffen wird, wirkt sich auf die sportliche Laufbahn aus. Die Spieler erhalten die Möglichkeit, außerhalb der Halle mit Kollegen zu interagieren oder der Presse Interviews zu geben. Jede Entscheidung beeinflusst das Verhältnis zu den Fans, den Mitspielern und dem Management und wirkt sich auf die Fähigkeiten und Fortschritte des Spielers aus."

Last but not least erweitert NHL 14 die Modi "Hockey Ultimate Team" und "EA Sports Hockey League" um ein Auf- und Abstiegssystem: "Gewinnen die Spieler ihre Partien, steigen sie in die nächsthöhere Division auf und treten fortan gegen schwierigere Gegner an. Wenn sie verlieren, steigen sie mit ihrem Team früher oder später wieder ab. Die Fortschritte der Teams können dabei über mehrere Saisons verfolgt werden."

"Wir sind sehr stolz auf die lange Reihe von Neuerungen, die die EA SPORTS NHL-Reihe auf dieser Konsolengeneration hervorgebracht hat. In diesem Jahr erweitern wir diese Innovationen, indem wir Technologien aus FIFA und Fight Night in das Spiel übernehmen", sagt Dean Richards, General Manager NHL, EA Sports. "In diesem Jahr werden die Fans das Tempo, das Können und die Aggressivität der NHL wie nie zuvor erleben, angetrieben von den besten Technologien, die EA SPORTS aufbieten kann, um das beste Spiel zu erschaffen, das wir uns vorstellen können".

Ab dem 22. April 2013 startet außerdem die Wahl für das Cover.



Quelle: EA Sports

Kommentare

Nuracus schrieb am
Game Face.
Gaaaaaaaaaaaaaame. Face.
Alex011 schrieb am
Stalkingwolf hat geschrieben:Jau Be a Pro ist Mist.
Ich habe in meiner ersten Season in der NHL ( von 12 importiert ) 50% der Punkte des gesamtem Teams gemacht. Ich hab ein Spiel schlecht gespielt und sie haben mich in die zweite Reihe gesteckt und danach nie wieder in die erste gesetzt. Dadurch kein Powerplay und Penalty Killing gespielt.
Aber die Mitspieler KI ist grottig schlecht. Wenn man zu einem passt, schießen sie immer. Egal wo sie stehen. 1a Pässe bekommen sie nicht, oder schlagen ein Luftloch und ich erhalte einen Negativ Punkt für Turnover. Sie fahren nicht in die freien Räume die ich für sie aufmache, sondern fahren mir nach und passen noch den Puck zu mir, obwohl ich gedeckt werde ... usw usw usw.
Woran sie auch arbeiten müssen ist das Check und Strafsystem. Beides ist in NHL 13 der reinst Murks.

Du wenigstens nur in die zweite Reihe, ich kam als Punktebester Spieler der ganzen Liga nach 28 Spielen, in die AHL(aus der ersten Reihe!) - dann durfte ich dort meine Knochen hinhalten und nach kleineren Verletzungen, musste ich dort 12 Spiele machen bis man sich erbarmte mich wieder in die NHL zur dritten Reihe zu stecken...Lustig war, dass ich trotzdem noch immer in der Top15 der Punktbesten Spieler der Liga war und Zweitbester im Team...
Stalkingwolf schrieb am
Jau Be a Pro ist Mist.
Ich habe in meiner ersten Season in der NHL ( von 12 importiert ) 50% der Punkte des gesamtem Teams gemacht. Ich hab ein Spiel schlecht gespielt und sie haben mich in die zweite Reihe gesteckt und danach nie wieder in die erste gesetzt. Dadurch kein Powerplay und Penalty Killing gespielt.
Aber die Mitspieler KI ist grottig schlecht. Wenn man zu einem passt, schießen sie immer. Egal wo sie stehen. 1a Pässe bekommen sie nicht, oder schlagen ein Luftloch und ich erhalte einen Negativ Punkt für Turnover. Sie fahren nicht in die freien Räume die ich für sie aufmache, sondern fahren mir nach und passen noch den Puck zu mir, obwohl ich gedeckt werde ... usw usw usw.
Woran sie auch arbeiten müssen ist das Check und Strafsystem. Beides ist in NHL 13 der reinst Murks.
Alex011 schrieb am
Im "Be a Pro" Modus sollten die auch die KI verbessern, weil was ich da zu sehen bekomme ist kein NHL Hockey... ich freue mich schon auf die neuen Konsolen, wenns keine Ausreden mehr gibt für grenzdebile KI
Die Zahl der orig. Spielergesichter könnten sie auch heben...
Thefender schrieb am
Juhu, ein weiteres *alle jahre wieder* update zum vollpreis...
schrieb am

Facebook

Google+