Die Sims 4: Electronic Arts hebt Geschlechtergrenzen auf - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Lebenssimulation
Publisher: Electronic Arts
Release:
04.09.2014
04.09.2014
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Die Sims 4
74

“Trotz des guten Emotions-Systems kämpft Die Sims 4 mit der fehlenden Risikobereitschaft seitens Maxis sowie dem Vorgänger. Zwar ist die interaktive Sitcom immer noch unterhaltsam, doch Die Sims 3 war auch ohne Add-Ons in einigen Belangen weiter.”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Die Sims 4
Ab 31.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Die Sims 4: Electronic Arts hebt Geschlechtergrenzen auf

Die Sims 4 (Simulation) von Electronic Arts
Die Sims 4 (Simulation) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Wer sich in Electronic Arts' Lebens-Simulation Die Sims 4 einen Avatar erstellt, muss sich zukünftig nicht mehr zwischen den Optionen männlich und weiblich entscheiden. Stattdessen lassen sich neuerdings Körperbau, Gangart, Stimmlage, Frisuren, Kleidung und andere Details frei wählen, so die offizielle Website. Das Update steht ab sofort kostenlos zum Download bereit.



"Zum allerersten Mal könnt ihr eure Sims ohne die Geschlechtergrenzen vorheriger Versionen erstellen. Dies bedeutet, dass ihr Sims jetzt unabhängig von ihrem Geschlecht jeden Körperbau, jede Gangart und jede Stimmlage zuordnen könnt. Außerdem stehen Kleidung, Frisuren, Schmuck und andere visuelle Optionen jetzt für alle Sims zur Verfügung. Über 700 Inhalte, die zuvor nur für Männer bzw. Frauen verfügbar waren, können jetzt, unabhängig von dem anfänglich festgelegten Geschlecht, für alle Sims verwendet werden. Dies gilt für Inhalte aus dem Die Sims 4-Basisspiel und bislang veröffentlichten Packs.

Ihr könnt eure Sims jetzt beliebig kleiden, ihnen einen Lang-, Kurz- oder Fönschnitt verpassen und ihnen mit persönlichen Accessoires den letzten Schliff verleihen. Wir haben neue Filter und Sortierungen zu Erstelle einen Sim hinzugefügt, mit denen ihr die neuen Optionen nach Lust und Laune verwenden könnt! Die Sims wird von einem bunt gemischten Team für ein bunt gemischtes Publikum kreiert, und uns ist es wirklich wichtig, dass Spieler kreativ sein und ihre Persönlichkeit durch unsere Spiele zum Ausdruck bringen können. Wir möchten sicherstellen, dass Spieler Charaktere erstellen können, mit denen sie sich identifizieren können, und dass ihnen dazu leistungsstarke Tools zur Verfügung stehen, mit denen sie das Geschlecht, das Alter, ethnische Aspekte, Körperformen und mehr gestalten können."

Letztes aktuelles Video: Spielszenen-Trailer


Quelle: Offizielle Website

Kommentare

4P|T@xtchef schrieb am
Thread wurde einigermaßen aufgeräumt, einige haben ihre Posts ja schon geändert, andere meinten es nur ironisch, aber hier wird jetzt zugemacht. Fragt nicht, es geht natürlich um diesen Teil der Forensatzung "3.12. Wir dulden keine persönlichen Beleidigungen gegenüber anderen Benutzern, vor allem keine rassistischen, frauenfeindlichen, homophoben oder diskriminierenden Äußerungen". Übers Wochenende hat niemand Lust, sich hier mit den Meldungen rumzuschlagen. Ich kann das Aufregungspotenzial angesichts einer optionalen Editorfunktion ohnehin nicht verstehen...
MannyCalavera schrieb am
Puh, nach den ersten paar Kommentaren bin ich doch froh noch weitergelesen zu haben, da verliert man ja sonst seinen Glauben.. :Blauesauge:
Und der Text von ZZ ist doch reine Provokation, viel zu auffällig und bemüht...
Temeter  schrieb am
Ich habe schon gelesen, was du geschrieben hast, und es machte den Eindruck einer ziemlich klaren Wertung.
DextersKomplize hat geschrieben:Ausnahmsweise nicht. Aber wenn du schon so fragst, muss es ja was ganz schlimmes gewesen sein :mrgreen: Dabei ist halt so, jeder muss alles dürfen und bestimmte Gruppen, werden einfach bevorzugt, eben weil man denkt, sie haben es schwer,dann hat man mehr Nachsicht, bla bla. Is wie bei Männern und Frauen. Mittlerweile haben sich die Frauen, das arme und schwache Geschlecht (Achtung, Sarkasmus) so emanzipiert das wir Männer eigentlich die Schwachen sind bzw kaum noch Mann sein darf.
Und hey, Themen zweckentfremden gehört ja wohl beim guten Ton bei 4P,wie sonst kämen wir bei Spieletests zu Diskussionen über das dritte Reich o. ä. :wink: Also dsrf ich das auch :ugly:

Unter dieser News ist dein Kommentar dann ein bischen fehlplatziert, eben weil du gar kein Beispiel damit kommentiert hast, wo bestimmte Gruppen bevorzugt werden. ;)
Genaugenommen macht EA nur die Charachtererstellung freier. Da braucht es schon eine Agenda, um sich daran zu stören.
Twan schrieb am
DextersKomplize hat geschrieben:Jep, zum kotzen... erst die Frauen allgemein, Lesben, dann die Schwulen und zuletzt die ganzen Transgender. Kein Plan warum man bevorzugt behandelt werden soll, nur weil man sich entscheidet als Kerl ne Frau zu sein o umgekehrt. Hab da auch schon welche kennenlernen dürfen, unfreiwillig. Nicht das ich was dagegen habe, solange man sich normal verhält stört mich das null. Und wer sich normal verhält, der brauch auch keine Extrawürste. Wir sind doch eh alle Menschen. Nerven tuts mich nur wenn diese Gruppe an Leuten einem ihre sexuelle Ausrichtung permanent auf die Nase binden und sich über die Maßen klischeehaft verhalten. Und dann noch Extrawürste bekommen.... mit welcher Berechtigung?
Diesen allen alles recht machen, vor allem in der Unterhaltungsindustrie, ist wirklich widerlich.

2 Fragen. Was ist normal? Wer entscheidet das?
ZackeZells schrieb am
Wo gebe ich Lebensratschläge?
Habe doch geschrieben das EA damit wohl den Kreis der potentiellen Kunden erhöht....
Frage mich ob einige hier auch die Posts im gesammten Lesen, oder nur nen Buzzwordfilter drüberlaufen lassen.
schrieb am

Facebook

Google+