The Division: Patch 1.02 entfernt die "Loot Cave", verändert das Trainiert-Talent, verbessert die Beute und mehr - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Taktik-Shooter
Publisher: Ubisoft
Release:
08.03.2016
08.03.2016
08.03.2016
Test: The Division
77

“Spannende Gefechte und die freie Charakterentwicklung sind das Markenzeichen des kooperativen Shooters, der vor allem in der DayZ-ähnlichen Dark Zone seine Stärken ausspielt.”

Test: The Division
77

“Spannende Gefechte und die freie Charakterentwicklung sind das Markenzeichen des kooperativen Shooters, der vor allem in der DayZ-ähnlichen Dark Zone seine Stärken ausspielt.”

Test: The Division
77

“Spannende Gefechte und die freie Charakterentwicklung sind das Markenzeichen des kooperativen Shooters, der vor allem in der DayZ-ähnlichen Dark Zone seine Stärken ausspielt.”

Leserwertung: 59% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

The Division
Ab 29.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

The Division: Patch 1.02 entfernt die "Loot Cave", verändert das Trainiert-Talent, verbessert die Beute und mehr

The Division (Shooter) von Ubisoft
The Division (Shooter) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Im Verlauf der morgigen Wartungsarbeiten (ab 9 Uhr; Dauer: ca. drei Stunden) wird der Patch 1.02 für The Division erscheinen. Mit dem Update wird die kürzlich entdeckte "Loot Cave" aus der Welt geschafft, das Talent "Trainiert" angepasst und fortan können Spieler andere neutrale Spieler in der Dark Zone heilen, indem Sie Erste-Hilfe- und Hilfsposten-Fertigkeiten anwenden. Gegner mit Namen werden nun im Herausforderungs-Modus bessere Beute als auf "Schwer" fallen lassen. Auch diverse Bugs und Fehler werden aus der Welt geschafft.

Gameplay
  • Gegner mit Namen werden nun im Herausforderungs-Modus bessere Beute als auf Schwer fallen lassen.
  • Hinzugefügte Cooldown-Periode für Betäubungsangriffe über ein statisches Geschütz, um eine Betäubungssperre in PvP- und PvE-Modi zu vermeiden
  • Gegner mit Namen werden nun nicht mehr erscheinen, wenn sie einmal in der offenen Welt getötet wurden. Das wird Situationen verhindern, in denen es Spielern möglich war denselben namentlich genannten NPC immer und immer wieder zu töten.
  • Anpassungen des Talents: Trainiert.
    • Es kann nun nur noch auf Schrotflinten, Scharfschützengewehren und Pistolen gerollt werden
    • Der Bonus wurde von 1%-5% auf konstante 0.1% reduziert
    • Das Talent wurde von den Midas SMGs gegen das Verantwortungsvoll Talent ersetzt, welches den Schaden erhöht wenn man sich in der Nähe des Gegners befindet. Dies gilt für existierende Waffen, als auch für neu erworbene Waffen.
    • Das Talent wird für alle SMGs, LMGs und Sturmgewehre gegen ein zufällig ausgewähltes Talent ersetzt. Das gilt sowohl für bereits existierende Waffen, als auch für neu erworbene.
  • Korrektur eines Schnelllauf-Exploits im Dach-Kommunikationsrelais-Einsatz
  • Korrektur eines Fehlers, bei dem Waffen keinen Schaden anrichten, wenn die Nachlade-Animation durch die Fertigkeit eines Agenten unterbrochen wurde
  • Korrektur eines Fehlers, bei dem die Spieler in einer Emotionen-Animation gefangen sind, die via Chat beim automatischen Rennen aktiviert wurde
  • Korrektur eines Fehlers, bei dem sich die Fertigkeitenstärke permanent erhöhte, während man das Tod-durch-Helfer-Talent einsetzte
  • Korrektur eines Fehlers, bei dem man für den Abschluss aller Nebenmissionen im Midtown East-Safehouse keine Erfahrung gutgeschrieben bekam
  • Korrektur eines Problems, bei dem die Suchermine mit Luftdetonation- / Multimine-Mod zu früh explodierte, das Ziel verfehlte oder keinen Schaden anrichtete
  • Korrektur eines Fehlers, bei dem Granaten vor der Detonation gelegentlich nicht den Sprengradius anzeigten
  • Korrektur eines Fehlers, bei dem einige Nichtspielercharaktere hinter niedriger Deckung nicht reagierten, wenn sie vom Spieler getroffen wurden
  • Korrektur eines Fehlers, bei dem sich die Spielerfigur durch Emotionen seltsam verhielt (fehlende Waffen, Spieler in der Emotionen-Animation gefangen usw.)
  • Korrektur eines Fehlers, bei dem Waffen-Mods und Waffen-Skins nicht in der Spielwelt des Spielers erscheinen
  • Korrektur eines Fehlers, bei dem der Schaden pro Sekunde nicht richtig berechnet wurde, wenn man sich einen neuen Waffen-Mod kaufte

Dark Zone
  • Die Spieler können jetzt andere neutrale Spieler in der Dark Zone heilen, indem Sie Erste-Hilfe- und Hilfsposten-Fertigkeiten anwenden
  • Die Spieler sind jetzt in der Lage, per Blitzreise zu den Dark-Zone-Checkpoints zu gelangen, aber nur wenn sie von außerhalb der Dark Zone kommen
  • Der Dark Zone-Timer zum Verbindungsabbruch wurde um 30 Sekunden verlängert. Das heißt, der Spieler bleibt länger in der Spielwelt, wenn er sich abmeldet, während er in der Dark Zone ist (gilt nur außerhalb des Kampfes)
  • Objekte, die aus der Dark Zone geborgen wurden, werden jetzt ordnungsgemäß als „neue” Objekte markiert, wenn sie ins Inventar des Spielers wandern
  • In der Dark Zone getötete Spieler verlieren jetzt Munition, Erste-Hilfe-Sets und Granaten. Diese Beute wird generiert und nicht aus dem Inventar des sterbenden Spielers genommen
  • Spieler die in der Dark Zone geötet werden, werden weniger Dark Zone Währung und Erfahrung verlieren (Abtrünnige und Nicht-Abtrünnige)
  • Dark Zone Währung und EP-Belohnung für das Überleben des Abtrünnigen-Status wurde erhöht
  • Dark Zone Währung und EP-Belohnung für das Töten von Abtrünnigen Agenten wurde erhöht
  • Die Drop Rate von Phoenix Credits von Level 31 und 32 Gegnern in der Dark Zone wurde erhöht:Bitte beachtet, dass wir diese Fehlerbehebung aufgrund von Stablitätsproblemen - die durch diesen Fix verursacht werden - von diesem Update entfernt haben, bis es mit einem nächsten Update behoben werden kann.
    • Lvl 30: 1-3 Phoenix Credits
    • Lvl 31: 2-4 Phoenix Credits
    • Lvl 32: 3-5 Phoenix Credits
  • Die Drop Rate von High-End Gegenständen von Level 31 und 32 Gegner mit Namen in der Dark Zone wurde erhöht.
  • Die Drop Rate von High-End Division Tech Materialien von Level 32 Gegner mit Namen in der Dark Zone erhöht
  • Die Qualität der Gegenstände in den Dark Zone Truhen verbessert:
    • Rang 30 Kisten geben nun Überlegen Gegenstände (Lila) , anstelle von Spezialisert Gegenstände (Blau)
    • In den Kisten, die einen Schlüssel erfordern, gibt es nun die Wahrscheinlichkeit High-End Gegenstände (Gold) zu erhalten.
  • Die Drop Rate von Dark Zone Währung und die Menge, die NPC's mit sich führen, wurde reduziert.
  • Korrektur eines Fehlers, bei dem Lauffeuer- und Angstverbreitungs-Talente neutrale Spieler in der Dark Zone betrafen
  • Korrektur von Problemen, bei denen Spieler eine DELTA-Fehlermeldung erhielten, wenn sie die Dark Zone betraten
  • Korrektur eines Fehlers, bei dem Spieler manchmal nicht alle Beute aufnehmen konnten, wenn sie nach einem Netzwerk-Verbindungsabbruch ins Spiel zurückkehrten
  • Korrektur eines Fehlers, bei dem der Timer für abtrünnige Agenten im Stadium 1 nicht korrekt angezeigt wurde, wenn abtrünnige Spieler Schaden durch andere Spieler nahmen

Grafik
  • Korrektur einiger Lichter, die nicht zur allgemeinen Beleuchtung beitrugen

Benutzeroberfläche
  • Weitere Informationen für Tageseinsätze wurden auf der Karte hinzugefügt
  • Das Interface der Einführung wurde verbessert
  • Der Schwierigkeitsgrad eines Einsatzes wird im Spielersuche-Menü jetzt schneller angezeigt
  • Der Tracker für Minikarten-Einsätze wurde optimiert und ist jetzt weniger verwirrend für die Spieler
  • Korrektur eines Fehlers, bei dem einige Attribute für Highend-Ausrüstung im Verbesserungsmenü abgeschnitten waren
  • Korrektur eine Fehlers, bei dem das Spielersuche-Menü für einen Einsatz nicht korrekt angezeigt wurde oder ständig verschwand
  • Korrektur eines fehlenden Objekt-Icons im Inventar des Belohnungshändlers
  • Korrektur eines Fehlers, bei dem Nebeneinsätze nicht korrekt in der Kartenlegende angezeigt wurden

Audio
  • Korrektur der fehlenden Effekte beim Helikopterabsturz im Brooklyn-Abschlussvideo
  • Korrektur eines fehlenden Sounds beim Taser
  • Korrektur einer abgeschnittenen Audiodatei beim Betreten eines kontaminierten Bereichs
  • Korrektur eines Fehlers, bei dem Audiodateien nicht abgespielt wurden, wenn man die Prestige-Objekte durchsuchte

Lokalisation
  • Korrektur der Belohnungsbeschreibungen in Koreanisch und traditionellem Chinesisch im Uplay-Club
  • Korrektur von Lokalisationsfehlern im Spiel

PC
  • Korrektur von Fehlern und Verbesserungen beim Tobii Eye Tracking
  • Beim Start zeigt der PC-Client jetzt die Grafikeinstellungen an und wendet die für die Konfiguration des PCs am besten geeigneten Einstellungen an, es sei denn, der Spieler nimmt die Einstellungen selbst vor
  • Korrektur eines Fehlers, bei dem es manchmal schwierig war, sich mit der Maus über die Karte zu bewegen
  • Korrektur von Lokalisationsfehlern in der ungarischen, koreanischen und russischen Version
  • Korrektur eines Fehlers, der die Spielersuche verhinderte, während man sich auf der Karte befand
  • Entfernung der Shop-Schaltfläche auf dem Charakter-Auswahlbildschirm bei PC-Versionen des Spiels. Spieler können die Shop-Seite nun direkt in der Uplay-Club-Anwendung finden
  • Korrektur der Versionsnummer bei den Tag-1-Patch-Hinweisen (war 1.1, ist jetzt 1.01)

Xbox One
  • Korrektur eines Fehlers, bei dem sich Spieler nicht wieder mit den Servern verbinden konnten, nachdem sie das Spiel auf Xbox One unterbrochen hatten
  • Korrektur eines Fehlers auf Xbox One, bei dem das Entsperren eines Spielers erst nach einem Neustart im Spiel erfasst wurde

PlayStation 4
  • Korrektur einer Option zur Deaktivierung des PlayStation 4-Controller-Lautsprechers
  • Verbesserung der Streaming-Geschwindigkeit von Texturen und Models
  • Korrektur eines Fehlers durch den die ISAC-Lautstärke für Spieler mit Headset zu hoch werden konnte

Quelle: Ubisoft, GameSpot

Kommentare

greenelve schrieb am
Du scheinst mir etwas zu missen, ich sage nicht, es geht nur eines von beiden oder das eine ersetzt das andere. Natürlich sollen Exploits gemeldet werden. Wir waren uns doch soweit einig, dass Exploits gemeldet gehören, oder nicht?
(Es sei denn natürlich du kannst irgendwie belegen, dass du schon mal jemanden davon überzeugt hast, einen bestimmten Exploit nicht zu nutzen.)

Ganz und gar nicht einverstanden bin ich damit, sein Handeln darauf auszulegen, inwieweit es einen statistisch berührt und wie man es statistisch nachweislich verändern kann.
Nein warte, ich mach es anders: Ich kann es nicht beweisen, jemanden schonmal geändert zu haben - glaube auch kaum jemand kann das wirklich - und trotzdem machen es die Leute, einen Missstand erwähnen, wenn sie ihm begegnen. Unabhängig von ihrem Einfluss. Und du kannst nichts dagegen machen.
Du gibst Firmen deinen Geld und bekommst dafür was zurück. Oder nicht. Dann gibst du ihnen weniger bis kein Geld mehr, da dein Vertrauen fehlt. Dann machst du das so. Das ist dein Ding.
(Und ich bin grundsätzlich gegen Architekten, Marketing und Moralapostel allergisch. :Häschen: )

Nochmal: Wenn Moralapostel was erzählen, ist das naiv und Verschwendung, da die angesprochenen Personen sich nicht ändern. Du sprichst Moralapostel an, die sich dadurch aber auch nicht ändern, und das ist keine Verschwendung. So fass ich dein Verhalten zusammen, wie du es selber formulierst. Denn statt der Diskussion mit mir, hättest du dich auch mit einem Exploiter unterhalten und ihn genauso versuchen können, von seiner Meinung abzubringen. Vom Ergebnis kein Unterschied. :|
In dem Moment bist du sogar ein ziemlicher Moralapostel, da du nicht aufhören kannst, andere von deiner Moral zu übereugen, da nur diese die Richtige ist und sich andere danach verhalten müssen.
Sir Richfield schrieb am
Dann kann man auch das Verhalten ansprechen. Nicht nur auf eine Gruppe bezogen, sondern auch in direkter Ansprache einzelner Personen.

Verstehe deine Motivation.
Deckt sich halt nicht mit meiner Meinung, dass das Offenlegen und Melden von Exploits den Entwickler dazu zwingt, diese zu schließen (denn freiwillig macht das keiner, leider) oder man einen Entwickler/Publisher mehr auf der "NoBuy" Liste hat.
Während das Missionieren weit abseits der offiziellen Kanäle, bzw. ingame nur denen auf den Nerv geht, die davon überzeugt sind, dass das Null (nachweisbare) Auswirkung hat.
(Es sei denn natürlich du kannst irgendwie belegen, dass du schon mal jemanden davon überzeugt hast, einen bestimmten Exploit nicht zu nutzen.)
Zudem sind wir konträrer Ansicht, was "Verantwortung" und "Einfluss" betrifft.
Ich bezahle den Publisher nicht dafür, dass er seine Entwickler Exploits und Bugs ignorieren lässt. Entweder die Dinge werden gefixt oder ich gebe mein Geld halt anderen Leuten.
Ich sehe mich da nicht in der Verantwortung, die Ausnutzer der Lücken "freundlich zu bitten", den Scheiss seinzulassen.
Gut man kann sagen, in einem Videospiel ist die Auswirkung nicht so krass. Da kann ein Publisher sich zurücklehnen und auf Leute wie dich bauen, die auch der Meinung sind, dass man das Problem mit gut Zureden aus der Welt bekommt.
Ich mache da aber keine Unterschiede!
Wenn ein Hotel so blöd ist, seine Lichtschalter gegen Android-Tablets zu tauschen, die IP-Range an die Etage anzupassen, einen Netzwerk Adapater offen zu lassen und ein Protokoll zu nutzen, dass keine Sicherheiten vorgesehen hat, dann würde ich den Laden meiden, weil ich sicher nicht durchs ganze Hotel (in dem Falle: Die Etage) laufe und alle Gäste freundlich bitte, doch nicht meine Rolladen zu öffnen.
Wenn mir jemand die Karre klaut, weil die Funkschlüssel alle offen...
greenelve schrieb am
Sir Richfield hat geschrieben:Korrekt. Das geht auf die ursprüngliche Frage zurück: "Wie sehr betrifft es dich?"

"Genügend, als das es mir Zeit und Nerven wert ist, meine Meinung zur Mentalität zu sagen."
Nö, über Exploits kann und sollte man reden, das war nicht mein Punkt.
Ich würde sogar sagen, es ist zwingend nötig, dass man darüber spricht.
In der Beziehung mache ich nicht viel Unterschiede zwischen "nur" einem Videospiel und kritischer Infrastruktur.

Dann kann man auch das Verhalten ansprechen. Nicht nur auf eine Gruppe bezogen, sondern auch in direkter Ansprache einzelner Personen.
Sir Richfield schrieb am
greenelve hat geschrieben:Dabei will ich nur darauf hinaus, wie es dir nicht Wert ist, Exploiter auf ihr Verhalten hinzuweisen, damit sie es ändern. Aber es ist dir Wert auf das Verhalten anderer hinzuweisen, die bei Exploitern was sagen, damit sie es ändern.

Korrekt. Das geht auf die ursprüngliche Frage zurück: "Wie sehr betrifft es dich?"
Einfach nur um ein Argument zu haben, welches dir Recht gibt.

Nö.
also sollten wir es gleich komplett lassen über Exploits zu reden.

Nö, über Exploits kann und sollte man reden, das war nicht mein Punkt.
Ich würde sogar sagen, es ist zwingend nötig, dass man darüber spricht.
In der Beziehung mache ich nicht viel Unterschiede zwischen "nur" einem Videospiel und kritischer Infrastruktur.
greenelve schrieb am
Sir Richfield hat geschrieben:
greenelve hat geschrieben:Es hat mich gar nicht interessiert, noch wollte ich damit ansprechen, was du spielst. Warum erzählst du es mir... :(

Weil du permanent nach Unterstellung klingst.

Dabei will ich nur darauf hinaus, wie es dir nicht Wert ist, Exploiter auf ihr Verhalten hinzuweisen, damit sie es ändern. Aber es ist dir Wert auf das Verhalten anderer hinzuweisen, die bei Exploitern was sagen, damit sie es ändern.
Wir können gerne noch weiter diskutieren, wie es dir Zeit und Nerven nicht wert ist und du es infolge dessen in Zukunft auch nicht machen wirst. Andere empfinden es als wertig genug, etwas zu sagen, und werden es auch weiterhin machen. Eine der Motivationen ist der Mentalität des Höher, Weiter, Besser, egal zu welchen Kosten, entgegenzuwirken.
Ob du deine Zeit damit verbringen möchtest oder nicht.
Taekug fällt aber nicht wirklich unter Exploit. Er wird ausgenutzt, wie vieles. Aber er ist schlecht designt und wird dadurch anders genutzt als vorgesehen.
...wobei ich da Blizzard auch nicht jedes Wort glauben würde. Ein Mönch Set wurde mit der Begründung von Blizzard überarbeitet, man wolle kein Spam-Mechanik, bei dem es nur darum geht, eine Taste möglichst schnell zu spammen, was auf Dauer zu Schmerzen führt. Dennoch gibt es den Stab von Woh und den Effekt von In-Geom, der exakt dies erneut zur Folge hat.
Aber red nur Patchänderungen als Exploits ein, nutze das Delsere Set und was sonst noch aktuell OP ist, und was mit dem nächsten Patch geändert wird. Alles Exploits wie das dauerhafte Nutzen der passiven Eigenschaft des Höllenfeueramuletts. Einfach nur um ein Argument zu haben, welches dir Recht gibt.
Btw., das Beispiel, mit dem letzten Satz, kann man auch als Punkt pro Exploit nehmen: Sie sind nicht 100% schwarz weiß zu erkennen, es gibt Grauzonen, jeder hat ne eigene Meinung,...
schrieb am

Facebook

Google+