Albion Online: Video erklärt die Grundprinzipien und verrät den Starttermin - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Online-Rollenspiel
Release:
2016
2016
2016
2016

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Albion Online: Video erklärt die Grundprinzipien und verrät den Starttermin

Albion Online (Rollenspiel) von Sandbox Interactive
Albion Online (Rollenspiel) von Sandbox Interactive - Bildquelle: Sandbox Interactive

Lange Zeit war es ruhig um das deutsche MMO Albion Online. Jetzt gibt man den Startschuss der Alpha-Phase bekannt. Ab dem 29. Juni können Spieler die Welt von Albion besiedeln und gestalten. Laut den Entwicklern will man „Old-School-Welten“ wie etwa Ultima Online nacheifern. Im Zentrum steht die Ökonomie, die hauptsächlich lokal von den Spielern gestaltet wird. Jeder Marktplatz wird unterschiedliche Preise anbieten. Zusätzlich kann sich der Spieler zum Beispiel auf Zweihänder spezialisieren und darüber eine Art von Reputation aufbauen, was wiederum die Nachfrage und den Preis erhöht. Außerdem entfernt man sich von den typischen Klassen. Was man kann und wer man ist, bestimmt ganz allein die Ausrüstung, weswegen man stets die "Klasse" wechseln kann. Und wie das Gildensystem funktioniert, erklärt folgendes Video:

Letztes aktuelles Video: This Is Albion Online


Kommentare

Andytaker schrieb am
Liebes 4Players ändert mal bitte die Überschrift den einen "Starttermin" gibt es bis jetzt nicht...
Ab dem 29 Juni findet die Sommeralpha statt heißt es können nur Leute spielen die ein Gründerpaket gekauft haben... :Hüpf: :Hüpf: :Hüpf:
Shackal schrieb am
Balmung hat geschrieben:Und das Spiel wird wieder genau am F2P Konzept scheitern. So lange es keine Einstiegshürde gibt, die zumindest grob "Idioten" ausfiltert und die Spieler dazu zwingt das Spiel ernster zu nehmen, so lange wird so etwas niemals aufgehen, egal wie gut das Spielkonzept selbst ist.

Zustimmung.
Verdienen naja da hat wohl jeder seine Meinung ein Konzept ist irgendwie schon sehr Problematisch auch wenn paar gute Ideen haben.
Ich hatte dort mal Diskussionen die nicht so Positive verliefen und gibt einige Problematische Bereiche in Albion die das ganze Spiel zum kippen bringen können.
Balmung schrieb am
Und das Spiel wird wieder genau am F2P Konzept scheitern. So lange es keine Einstiegshürde gibt, die zumindest grob "Idioten" ausfiltert und die Spieler dazu zwingt das Spiel ernster zu nehmen, so lange wird so etwas niemals aufgehen, egal wie gut das Spielkonzept selbst ist.
Embrance schrieb am
BStramke hat geschrieben:sehr schön, das widerspricht sich selbst. Man wechselt die ausrüstung und wird eine andere klasse. aber hey, die skills sind bestimmt in dem skilltree eingestellt, d.h. man muss das zeug respeccen. 04:42 zeigt das sehr schön. Unterschiedliche Skills für Schwert und Bogen. F2P mechanik, wahrscheinlich sogar mit P2W.

Nö das Destinyboard ist nur dazu da, dass du das tragen von Items oder herstellen dieser freischaltest. Die Skills hängen von der Ausrüstung ab. Wenn du zb. nen Schwert craftest kannst du beim craften auswählen welche Skills es besitzen soll. Willst du später andere haben musst du nen neues craften oder bessere die dann andere Skills besitzen.
Tier 1 - Tier 2 usw gehts höher.
Das Spiel wird sehr gut und kommt sogar aus Deutschland. Schade das solche guten Spiele nie ihren verdienten Hype bekommen und meist nicht beachtet werden, im Gegensatz dazu aber der 0815 Einheitsbrei jährlich stumpf gekauft wird.
PS: Und nein es wird nicht P2W, nen Shop wird es zb nicht geben. Spieler handeln im AH miteinander und können hier dann zb Gold (Echtgeldwährung) mit einbringen. In der letzten Alpha wurde das wofür man Geld ausgeben konnte auch stark reduziert. Wo man sich jetzt dann fragt wofür man Gold wirklich braucht.
Egiss schrieb am
Weiß jemand auf welcher Burg die das Video gedreht haben?
schrieb am

Facebook

Google+