Pro Evolution Soccer 2015: Server werden im August abgeschaltet - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Fussball
Entwickler: Konami
Publisher: Konami
Release:
13.11.2014
13.11.2014
13.11.2014
13.11.2014
13.11.2014
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Pro Evolution Soccer 2015
65

“Ein technisch abgespecktes PES 2015, das mitunter Ruckelanfälle hat. Ärgerlich: Wackliger Online-Modus, sterile Karriere. ”

 
Keine Wertung vorhanden
Test: Pro Evolution Soccer 2015
70

“Die grafisch beste Version von PES 2015. Ärgerlich: Wackliger Online-Modus, sterile Karriere. ”

Test: Pro Evolution Soccer 2015
67

“Auf Microsofts Konsole muss man mit grafischen Defiziten leben. Ärgerlich: Wackliger Online-Modus, sterile Karriere. ”

Leserwertung: 91% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Pro Evolution Soccer 2015
Ab 29.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Pro Evolution Soccer 2015: Server werden im August abgeschaltet

Pro Evolution Soccer 2015 (Sport) von Konami
Pro Evolution Soccer 2015 (Sport) von Konami - Bildquelle: Konami
Wie Konami mitteilt, wird man die Server für Pro Evolution Soccer 2015 am 25. August abschalten und den Netzwerkdienst des seit November 2014 erhältlichen Fußballspiels beenden. Noch vorhandene myClub-Münzen und GP sollte man bis zur Einstellung des Onlineservice nach Möglichkeit noch ausgeben, da sie sonst annulliert werden. Im Herbst soll dann mit Pro Evolution Soccer 2017 die nächste PES-Saison eingeläutet werden.

Letztes aktuelles Video: Testspiel GER gegen SPA


Quelle: Konami

Kommentare

DextersKomplize schrieb am
Wayne, my Club 2016 kann man auch umsonst spielen, also warum auf 15 verharren? Und die drei Leute die da.regelmäßig online spielen, rechtfertigen das sicher nicht. Selbst nach Release sieht man online immer sehr wenig Spieler, würde mich mal interessieren wieviele überhaupt online spielen...
Hokurn schrieb am
SinX91 hat geschrieben:Man sollte die Währung mitnehmen dürfen,...

Darüber habe ich als "Nicht-FUT-Spieler" noch gar net nachgedacht... Man nimmt seine Spieler/Währung ja gar net mit sondern investiert jedes Jahr von vorne. Wobei das auch verständlich ist... Wenn ich jetzt Neymar, De Gea usw. besitze, habe ich auf der Position diese Konsolen Generation locker ausgesorgt. Wenn nicht auch die nächste.
Klar gibt es immer neue beliebte Stars, aber der Modus würde sich damit selbst einmotten.
Ich will auch gar net bei Fifa 17 in Ultimate Team einsteigen wenn sich jemand seit Fifa 12 oder so sein Team zusammen gebastelt hat...
SinX91 schrieb am
Man sollte die Währung mitnehmen dürfen, denn es ist ein jährliches Vollpreisupdate. Weiß ja nicht wie es in Fifa üblich ist, aber wenn es die Spieler akzeptieren und weiterhin die Coins kaufen ist es nicht verwunderlich das es dem Publisher Scheißegal ist.
Hokurn schrieb am
sphinx2k hat geschrieben:Ne ernsthaft das ist nur um das neue Spiel zu Pushen nicht weil es die Firma wirklich was kostet die Online Funktion zu erhalten.

Man pusht das neue Spiel in dem man nicht den Vorgänger sondern den davor Online platt macht?
Ich weiß ja nicht...
Natürlich ist das kein schöner Zug aber mir persönlich recht egal, weil ich bei Fifa/PES eh höchstens mal ein Jahr aussetze und (/andere) Sportspiele eher offline Spiele.
Wenn wir über Fifa/PES reden hat man eh größtenteils Leute dabei, die das Spiel jedes Jahr kaufen. Da kann ich mir die minimale Auslastung der alten Spiele schon vorstellen. ;)
Warslon schrieb am
Alter Schwede. Bereits nach zwei Jahren.
schrieb am

Facebook

Google+