Call of Cthulhu: Trailer: Wenn Realität und Wahnvorstellungen verschwimmen - 4Players.de

 
3D-Rollenspiel
Entwickler:
Release:
30.10.2018
30.10.2018
08.10.2019
30.10.2018
Test: Call of Cthulhu
60
Test: Call of Cthulhu
60
Keine Wertung vorhanden
Test: Call of Cthulhu
60
Jetzt kaufen
ab 39,99€

Leserwertung: 65% [1]

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Call of Cthulhu
Ab 39.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Call of Cthulhu - The Official Video Game - Trailer: Wenn Realität und Wahnvorstellungen verschwimmen

Call of Cthulhu (Rollenspiel) von Focus Home Interactive
Call of Cthulhu (Rollenspiel) von Focus Home Interactive - Bildquelle: Focus Home Interactive
Cyanide Studio und Focus Home Interactive haben einen Trailer zu Call of Cthulhu - The Official Video Game veröffentlicht, der sich um Privatdetektiv Edward Pierce und seinen fragwürdigen geistigen Zustand dreht. Pierce soll den ebenso tragischen wie ungewöhnlichen Tod von Sarah Hawkins und ihrer Familie untersuchen, bei der Realität und Wahnvorstellungen zu verschwimmen beginnen. Der von Cyanide (Blood Bowl 2, Styx, Aarklash Legacy, Of Orcs and Men) entwickelte Titel ist die Videospiel-Umsetzung des Pen-&-Paper-Rollenspiels von Chaosium. Es soll in diesem Jahr für PC, PlayStation 4 sowie Xbox One erscheinen. Offiziell wird Call of Cthulhu als "RPG-Investigation-Game" beschrieben, also als ein Rollenspiel mit psychologischen Horror-Elementen im Kontext einer Ermittlung und Stealth-Mechaniken in einer "halboffenen" Spielwelt.

Letztes aktuelles Video: Depths of Madness

Quelle: Focus Home Interactive

Kommentare

Wulgaru schrieb am
Mindflare hat geschrieben:@Wulgaru
Hörbücher haben aber wieder das "Problem" mit der Erzählperspektive.
Ne, genau das haben sie witzigerweise gerade nicht. Ich kenne viele die mal angefangen haben Lovecraft zu lesen, weil er eben so in Popkultur verwachsen ist, aber die dann eben gelangweilt waren. Ist halt aus den 20ern/30ern, dafür bereits bewusst "altmodisch" geschrieben und hat eben nicht allzuviel Handlung außer diesen oft trocken anmutenden Berichten.
Die Hörbücher sind anders. Die ziehen dich richtig rein, wenn eine Stimme die das kann atmosphärisch vorliest. Schön im dunkeln abends, mit nem Tee im Sessel und genießen. Es passt dann eben gerade das die Story langsam ist und nicht viel passiert, weil du richtig schön versinken kannst. Hinzu kommt das die Festa-Übersetzungen die für die lpl-Hörbücher benutzt werden auch echt gut sind. Wären im Print auch die Übersetzungen die ich im deutschen empfehlen würde, auch wenn sie nicht günstig sind.
Mindflare schrieb am
@Wulgaru
Hörbücher haben aber wieder das "Problem" mit der Erzählperspektive.
LittleRose schrieb am
Ich habe dieses Spiel ja bisher eher so am Rande wahrgenommen, obwohl ich Lovecraft inspirierte Spiele liebe, aber jetzt will ich es. Nicht wegen des Trailers, ich habe nur eine Vorliebe für CRPGs mit Pen & Panper-Vorlage. Da habe ich nämlich oft den Eindruck, dass sie mehr zu bieten haben als aus den Fingern gesogene Standardkost. Ausnahmen bestätigen die Regel.
Hoffentlich setzen sie das nicht in den Sand.
Wulgaru schrieb am
Mindflare hat geschrieben:
Xyt4n hat geschrieben:ch habe mir vor kurzen auch das Komplettwerk gegönnt, muss aber sagen das ich die Berichtsform in Vergangenheit als ein Atmosphären Killer sehe.
Leg dir die Hörspiele der HPLHS zu! Die umgehen das "Problem". In der physischen Version haben die das CD-Case dazu noch randvoll mit Props zur Story gefüllt.
Nun, bei den Preisen kann man aber auch auf die exzellenten deutschen Hörbücher von lpl-records verweisen u.a. David Nathan und Joachim Kerzel als Leser. Ist zwar nicht vollständig, aber die allerbesten Sachen sind wohl dabei:
http://www.lpl.de/cms/hoerbuecher
danibua schrieb am
SethSteiner hat geschrieben:Ja an Mountains of Madness dachte ich auch. Witzigerweise ist es ausgerechnet an Prometheus gescheitert, weil das ja so ähnlich gewesen sein soll aber ich schätze im nachhinein war das wohl ein Fehler. Ich denke mal ganz aufgegeben wird del Toro das Projekt nicht haben und wenn er wieder etwas erfolgreiches vorlegt also abgesehen von Trollhunters derzeit. Mit Hellboy 3 scheint es endlich weiterzugehen, ich denke das könnte aufjedenfall der Grundstein werden, Mountains of Madness schließlich doch noch zu verfilmen.
Du hast Recht, an und für sich sieht man Lovecraft wirklich überall gerade im Horrorbereich aber halt als Insipiration, kaum dieser Mythos und die Welt selbst mit Arkham, Dunwich, Innsmouth, Miscatonic University und natürlich all den Alten. Das wäre einfach mal schön zusehen, genauso wie tatsächliche Verfilmungen einiger der Stories. Aber grundsätzlich liefer das Universum ja Stoff für sooooviel mehr.
Lustig - der einzige sektor in dem die hersteller einfach überall cthulhu draufknallen sind brettspiele - in diesem bereich gibts aber einige absolute knüller die ich aus meiner sammlung niemals verbannen würde.
Eldritch horror, die villen des wahnsinns und das ältere zeichen sind bspw. stammgäste auf meinem tisch.
In kürze wird das arkham horror lcg folgen.
Ich finde das sieht mal nach einer anständigen ?versoftung? aus.
Mal sehen ob der entwickler dem trailer auch ein gutes spiel folgen lassen kann.
schrieb am