Killing Floor 2: Entwickler verteidigt PS4-Version aufgrund steigender Kosten und beruhigt PC-Spieler - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Horror-Shooter
Release:
18.11.2016
18.11.2016
18.11.2016
29.08.2017
Test: Killing Floor 2
68
Test: Killing Floor 2
67
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Jetzt kaufen ab 19,99€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Killing Floor 2
Ab 13.49€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote


Miete dir jetzt deinen eigenen Killing Floor 2 Gameserver von 4Netplayers. Die KF2-Server können sofort gestartet werden. Teamspeak 3 Server gibt es optional dazu.

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Killing Floor 2 - Entwickler verteidigt PS4-Version aufgrund steigender Kosten und beruhigt PC-Spieler

Killing Floor 2 (Shooter) von Tripwire Interactive
Killing Floor 2 (Shooter) von Tripwire Interactive - Bildquelle: Tripwire Interactive
Nach der Ankündigung der PS4-Version von Killing Floor 2 stellte John Gibson (Präsident von Tripwire Interactive) im hauseigenen Forum klar, dass sie keinesfalls die PC-Plattform verlassen werden und PC-Spieler nicht zu "Spielern zweiter Klasse" degradiert werden sollen. Die PC-Spieler sollen sich keine Sorgen machen, nur weil eine Konsolen-Fassung in Arbeit sei.

Gibson erklärt, dass sowohl Architektur als auch Leistungsfähigkeit der aktuellen Konsolen-Generation generell Umsetzungen von PC-Spielen begünstigen würde und sie als Tripwire Interactive definitiv unabhängig bleiben wollen. Aber durch steigende Kosten bei der Entwicklung müsse man versuchen, möglichst viele Spieler zu erreichen, denn es müssen auch immer mehr Mitarbeiter bezahlt werden. Bei Red Orchestra (2006) zählte Tripwire Interactive vier Mitarbeiter und bei Killing Floor (2009) umfasst das Team elf Leute. Die Produktion von Red Orchestra (2011) begann mit sieben Personen und endete kurz vor Veröffentlichung bei 25 Mitarbeitern. An Killing Floor 2 würden mittlerweile 50 Leute sitzen.

John Gibson: "Mit steigenden Entwicklungskosten ist es für uns als Unternehmen sehr wichtig, unsere Spiele auf so vielen Plattformen wie möglich zu haben und möglichst viele potenzielle Kunden zu erreichen."

Letztes aktuelles Video: PS4-Trailer PlayStation Experience


Quelle: Tripwire Interactive, GameSpot
Killing Floor 2
ab 19,99€ bei

Kommentare

Sarkasmus schrieb am
chichi27 hat geschrieben:Wie bitte ?
Nicht mal 720p
meistens eher weniger als 25 fps
filmmern des Grauens
runtergesetzte Weitsicht
runtergesetzter Verkehr
uswusf :roll:
Das die old gen noch bedient wurde, ist wirtschaftlich nachvollziehbar. Auf technischer Seite kann man nur den Kopf schütteln. Aber du scheinst das doppelt abkassieren von Take2/Rockstar ja zu unterstützen :anbet: .
Es war 1a spielbar, klar für PCler war natürlich unterirdisch, aber ich als Konsolero hatte zu keiner Zeit probleme damit.
Ich ünterstützde das abkassieren von Rockstar?Also ich hab mir das Grafikupdate von GTA V nicht für die PS4 gekauft, da es für 60? einfach zu wenig neues bot.
Die einzige Remasterd Version die ich bisher gekauft habe ist Metro Redux für 35?, da 1. ich weder Metro 2033 noch 2034 gespielt hatte und 2. zwei Spiele für 35? ein guter Preis ist.
Wie gesagt, im gegensatz zu dir hab ziehe ich die Konsequenzen aus dem verqueren Markt der zZ die Videospielbranche beherscht.
Jazzdude schrieb am
chichi27 hat geschrieben:Wie bitte ?
Nicht mal 720p
meistens eher weniger als 25 fps
filmmern des Grauens
runtergesetzte Weitsicht
runtergesetzter Verkehr
uswusf :roll:
Das die old gen noch bedient wurde, ist wirtschaftlich nachvollziehbar. Auf technischer Seite kann man nur den Kopf schütteln. Aber du scheinst das doppelt abkassieren von Take2/Rockstar ja zu unterstützen :anbet: .
Doppelt abkassieren nur, wenn du es dir nochmal kaufst.
Und was Rockstar damals aus einer 8 bzw. 9 Jahre alten Konsole gezaubert hat, die da wohl den technischen Stand eines Unterklasse Laptops hatte, ist absolut beeindruckend.
chichi27 schrieb am
Wie bitte ?
Nicht mal 720p
meistens eher weniger als 25 fps
filmmern des Grauens
runtergesetzte Weitsicht
runtergesetzter Verkehr
uswusf :roll:
Das die old gen noch bedient wurde, ist wirtschaftlich nachvollziehbar. Auf technischer Seite kann man nur den Kopf schütteln. Aber du scheinst das doppelt abkassieren von Take2/Rockstar ja zu unterstützen :anbet: .
Sarkasmus schrieb am
chichi27 hat geschrieben:
Ganz ehrlich dann sind die 35 Millionen GTA V Käufer(old gen) alles Idioten. Eine technische Katastrophe war das nicht mehr aber da hast du trotzdem gerne zugegriffen oder ?
Achja und Unity auf der Ps4 kaufen und damit Ubisofts Parity zu unterstützen ist besser wie günstige billig Ports zu kaufen :wink: . Du hast es wirklich verstanden.
Mach dich nicht lächerlich, GTA V auf der Old Gen war keine technische Katastrophe.
Ja das mit Unity kann man mir vorhalten, aber ich hatte auch die 2 Aassassins Creed Teile davor nicht gespielt und konnte Unity für ca 40? 2 Tage vor Release spielen.
Aber im Gegensatzt zu dir hab ich auch meine Konsequenz daraus gezogen und hab meine The Division bestellung storniert :wink: .
chichi27 schrieb am
Sarkasmus hat geschrieben:
chichi27 hat geschrieben:Der Pc wird eh stiefmütterlich behandelt und der Allgemeine Tenor ist das man mit dem Pc eh kein Geld verdienen kann. Da rätst du man solle einfach keine schlechte Portierung kaufen, wooow !!
Du hast es wahrlich nicht verstanden aber wenn du halt weiter schlechter Portierungen haben willst, mach einfach weiter wie bisher und kauf sie. :wink:
Ganz ehrlich dann sind die 35 Millionen GTA V Käufer(old gen) alles Idioten. Eine technische Katastrophe war das nicht mehr aber da hast du trotzdem gerne zugegriffen oder ?
Achja und Unity auf der Ps4 kaufen und damit Ubisofts Parity zu unterstützen ist besser wie günstige billig Ports zu kaufen :wink: . Du hast es wirklich verstanden.
schrieb am

Facebook

Google+