Metro Redux: Neuauflage der ersten Serienteile im Video - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Science Fiction-Shooter
Entwickler: 4A Games
Publisher: Deep Silver
Release:
29.08.2014
29.08.2014
29.08.2014

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Metro Redux
Ab 26.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Metro Redux: Neuauflage der ersten Serienteile im Video

Metro Redux (Shooter) von Deep Silver
Metro Redux (Shooter) von Deep Silver - Bildquelle: Deep Silver
Die überarbeitete Fassung der ersten beiden Serienteile Metro 2033 und Metro: Last Light soll am 29. August für PC, PS4 und Xbox One erscheinen. Metro 2033 hat man die Engine des Nachfolgers verpasst. Das Spiel soll dadurch nicht nur hübscher aussehen dank eines neuen Beleuchtungssystems und dynamischer Wettereffekte - es soll auch etwas besser laufen als das Original mit der älteren Engine. Metro: Last Light wurde ebenfalls etwas aufgehübscht.

Letztes aktuelles Video: Uncovered-Trailer


Kommentare

Bullets4Free schrieb am
Bessere Grafik/Framerate, mehr Content, überarbeitetes Gameplay und das für 30-40? je nach Händler.
So sollten Remasters aussehen.
Ist vorbestellt.
dobpat schrieb am
padi3 hat geschrieben:@dobpat
ja, die waffen machen mehr schaden. dennoch ist das ohne HUD doof gemacht. du kannst nicht sehen, wie viel Munition deine waffen (der Modus erklaubt hier nur zwei statt drei) noch haben und weißt daher nie, ob du eine andere dafür nehmen sollst. auch sieht du nicht, welche Upgrades an den waffen dran sind, musst dir das ding also genau betrachten, wird nun dank schärferer grafik aber einfacher.
zudem steigt der filterverbauch der Gasmaske ordentlich, heißt, du musst dich an diesen orten noch mehr beeilen.
schränke und kisten werden nicht als "zum Durchsuchen", items nicht als "zum mitnehmen", angezeigt, wenn man davor steht. da muss so einiges probe durchklickt werden.
so ist das jedenfalls im alten Metro LL.
OK, danke. Hört sich cool an.
Und ohne Minitionasanzeige ist perfekt. Spiele auch BF3 und 4 nur ohne wegen Hardcore Modus. Modern Warfare damals im MP auch.
Also ich finde das eh viel besser. In echt hat man auch keine Munitionsanzeige.
Und Spiele ganz ohne HUD wie es Dead Space glaube ich das erste mal vorgemacht haben finde ich eher super modern. HUDs haben für mich eher was von "überholt".
Würde ich ein neues Spiel entwickeln gäbe es auch kein HUD. Außer man simuliert die Ansicht in einem Helm mit irgendwelchen Displays, also so eher SciFi Setting, das wäre noch ok.
Hört sich jedenfalls gut an. Falls es nicht passt kann man ja immer noch den normalen Modus spielen :)
TP-Skeletor schrieb am
Responsiveres Trefferfeedback? Geil. Das war mein absolut groeßter und schwerwiegenster Kritikpunkt bei Metro 2033. Das hat mich letztlich auch davon abgehalten Metro durchzuspielen. War einfach frustrierend, dass die Gegner quasi gar nicht auf Schuesse reagiert haben und irgendwann einfach tot umgefallen sind, wenn man sie genug getroffen hat.
Sehr, sehr geil. Wird definitiv gekauft.
Dråpsnatt schrieb am
Macht natürlich in einer Survival-Situation reichlich Sinn, alle paar Sekunden seine Munition nachzuzählen. Ist ja nicht so, als bestünde ständig die Gefahr, von derartigem Getier zerfleischt zu werden.
Aber man kann ja eben auch alles schlecht reden :)
Entweder man spielt den Modus, oder eben nicht, aber da jetzt über Sinnhaftigkeit zu diskutieren, ist ein wenig müßig, da es noch genügend andere Modi gibt.
padi3 schrieb am
was hindert einen Artjom seine Munition nachzuprüfen? außerdem lässt sich mit der Vierlauf-Flinte nicht mehr ziehlen, weil der button für alle vier Patronen abfeuern reserviert wurde, was sowieso fanasybullshit^3 ist.
Gasmaskenfilter gibt es seit LL nicht mehr zu kaufen.
und was erwartet man schon in Sachen realismus von einem spiel, bei dem ein Schalldämpfer die waffe zur Wasserpistole macht und auch zerschossene wände und Glasscheiben keinen lärm abgeben?
schrieb am

Facebook

Google+