Tormentum: Dark Sorrow: Demo veröffentlicht - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
2D-Adventure
Entwickler: OhNoo
Publisher: -
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Tormentum: Dark Sorrow
65

“Die surreale Welt macht neugierig, kann mit ihren einfachen Puzzles und flachen Charakteren aber nur solide unterhalten.”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Tormentum: Dark Sorrow - Demo veröffentlicht

Tormentum: Dark Sorrow (Adventure) von
Tormentum: Dark Sorrow (Adventure) von - Bildquelle: OhNoo
Das polische Studio OhNoo hat eine Demo seines düsteren Adventures veröffentlicht: Die Probefassung für PC und Mac ist über Indiegogo verfügbar, wo die Kampagne zur Schwarmfinanzierung noch acht Tage lang läuft. Da bereits mehr als 10.000 der benötigten 9.000 Dollar zusammenkamen, sollte die Finanzierung des Projekts gesichert sein.

Für Tormentum hat sich OhNoo von den Werken des verstorbenen H.R. Giger sowie von Spielen wie Demon's Souls und Dark Seed beeinflussen lassen. Heraus soll ein Spiel kommen, das die Entwickler als einen "Kandidaten für das düsterste Point&Click-Adventure" beschreiben.

Über die Handlung verraten sie, dass der Held ohne Erinnerung an seine Herkunft oder seinen Namen in einer Welt zwischen Traum und Albtraum erwacht - die Geschichte soll allerdings weniger klischeebeladen sein als es die Prämisse vermuten lässt. So soll das Abenteuer von seinem finsteren Schauplatz leben. Die einzige Erinnerung des Protagonisten sei etwa eine Skulptur, die einen Wald voller Menschenschädel darstellt. "So beginnt die surreale Geschichte aus der Grenze zwischen Traum und Realität...", beschreibt OhNoo.

Eine Besonderheit soll auch die Steuerung sein, denn durch Bewegen der Maus dreht sich die Kamera, so dass sich die zweidimensionalen Ebenen voreinander verschieben. Neben üblichen Point&Click-Rätseln soll es zahlreiche Logikpuzzles geben, die Mechanismen oder Schlösser auslösen bzw. öffnen. Sämtliche Gegenstände können vergrößert werden, um sie in Ruhe zu betrachten, und Entscheidungen beeinflussen den Ausgang der Geschichte.

Auf Greenlight konnte Tormentum genug Interessenten gewinnen, dass das Adventure auch auf Steam veröffentlicht werden soll. Geplanter Termin ist der Oktober dieses Jahres. Zielplattformen sind Windows, Mac, iOS und Android.

Letztes aktuelles Video: Debuet-Trailer


Quelle: Pressemitteilung OhNoo

Kommentare

LePie schrieb am
Also noch einmal: Das hier kriegt auf einen Schlag $50.000 zusammen, während das hier um die $9.000 bangen musste.
Echt ...Bild
schrieb am

Facebook

Google+