F1 2014: Wettkampf-Clip und Fokus auf Zugänglichkeit - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Simulation
Entwickler: Codemasters
Publisher: Bandai Namco
Release:
17.10.2014
17.10.2014
17.10.2014
Test: F1 2014
76
Test: F1 2014
78
Test: F1 2014
75

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

F1 2014
Ab 45.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

F1 2014: Wettkampf-Clip und Zugänglichkeit

F1 2014 (Rennspiel) von Bandai Namco
F1 2014 (Rennspiel) von Bandai Namco - Bildquelle: Bandai Namco
Während die Formel-1-Saison 2014 langsam auf das Finale zusteuert, hat Codemasters ein weiteres Video rund um den Wettkampf in F1 2014 veröffentlicht.

Letztes aktuelles Video: Saison 2014


F1 2014 enthält alle Änderungen der Motorsportserie in der Saison 2014. Gleichzeitig ist es - laut Hersteller - auch das zugänglichste Spiel der Serie. Ein neues Fahrerbeurteilungssystem schlägt Einstellungen (Fahrhilfen, Realismusgrad etc.) basierend auf den Fähigkeiten des Spielers vor "und dank der neu gestaffelten Schwierigkeitsstufen, inklusive eines 'Sehr Einfach'-Modus, können neue Spieler schnell Erfolge auf der Rennstrecke feiern." Mit ausgeschalteten Fahrhilfen und auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad sollen die Spieler aber weiterhin gefordert werden.
 
Das Rennspiel wird am 17. Oktober für Xbox 360, PS3 und den PC erscheinen. Auf den neuen Konsolen soll die Königsklasse des Motorsports erst im nächsten Jahr ihre Premiere feiern.

Quelle: Codemasters

Kommentare

Knarfe1000 schrieb am
Bambi0815 hat geschrieben:Zugänglichkeit. DLCs und Zugänglichkeit .. ist das wofür Codemasters bald steht ? DLCs und Codemasters sind ja schon eins. Aber Zugänglichkeit ... halte ich genauso Fehlplaziert in ihren Games.
Alle CM-Spiele nach DTM Race Driver 3 waren bereits extrem zugänglich. Zumindest was das Fahrverhalten betrifft, das wurde immer actionlastiger.
Schwierig sind die neueren Spiele höchstens durch unfaire KI (Rempeln bis der Arzt kommt) und Mondzeiten der KI auf den höchsten Schwierigkeitsgraden.
[Shadow_Man] schrieb am
Ohje, wenn ich Zugänglichkeit lese, dann erwarte ich meist eher das Schlimmste.
Bambi0815 schrieb am
Zugänglichkeit. DLCs und Zugänglichkeit .. ist das wofür Codemasters bald steht ? DLCs und Codemasters sind ja schon eins. Aber Zugänglichkeit ... halte ich genauso Fehlplaziert in ihren Games.
Simon667 schrieb am
Mit ist damals bei F1 2012 ein so krasser Unterschied zwischen GP-Modus und Karriere nicht aufgefallen.
Ich glaube die sind aber durchaus etwas verschieden schnell, weil man im GP-Modus quasi alle Updates installiert hat. Im Karrieremodus wird das Auto im ersten Jahr noch entwickelt und hat frühestens gegen Ende der Saison die gleiche Performance wie die Wagen im GP-Modus (je nachdem, welche Entwicklungsstufe man wählt).
Zur nächsten Saison hin kann sich das Auto sogar noch mehr verschlechtern habe ich das Gefühl. Da braucht man auch etwas Glück, wie viel sich sein Team verändert. Ich hatte damals mein erstes Jahr bei Williams (und nach der Hälfte der Saison bei Lotus) und habe auf Legende oft gewonnen bis ich letztlich WM wurde. Im zweiten Jahr wechselte ich dann zu Mercedes und konnte aus irgendwelchen unerfindlichen Gründen nicht ansatzweise den Speed mitgehen, landete immer auf Platz 10+ (bei Legende)... das habe ich da nicht so ganz verstanden. Also entweder ich hab das Fahren verlernt, oder der Mercedes war in der zweiten Saison eine Gurke ... naja damals war der Mercedes ja auch nicht so gut. Aber Rosberg fuhr ständig vor mir her... und in der Saison davor hatte ich den Teamkollegen meist im Griff.
Mr. Gameexperte schrieb am
Fänds mal schön, wenn die Fahrzeuge in der Karriere genauso schnell sind wie die im GP-Modus. In der Karriere bin ich im selben Fahrzeug im Vergleich zu anderen Modi mindestens 3-4 Sekunden pro Runde langsamer. Komischerweise hat die KI keine Probleme mit Reifen und ich - trotz reifenschonendem Fahrstil - muss 5 Runden vor Strategieplanung in die Box.
schrieb am

Facebook

Google+