Overwatch: Verlängertes Kostenlos-Wochenende für Konsolen geplant - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Science Fiction-Shooter
Release:
24.05.2016
24.05.2016
24.05.2016
Test: Overwatch
85

“Qualität statt Quantität: Hervorragend gestalteter Online-Shooter mit vielfältiger Heldenriege, der mehr Inhalte bieten könnte.”

Test: Overwatch
85

“Qualität statt Quantität: Hervorragend gestalteter Online-Shooter mit vielfältiger Heldenriege, der mehr Inhalte bieten könnte.”

Test: Overwatch
85

“Qualität statt Quantität: Hervorragend gestalteter Online-Shooter mit vielfältiger Heldenriege, der mehr Inhalte bieten könnte.”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Overwatch
Ab 48.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Overwatch: Verlängertes Kostenlos-Wochenende für Konsolen geplant

Overwatch (Shooter) von Blizzard Entertainment
Overwatch (Shooter) von Blizzard Entertainment - Bildquelle: Blizzard Entertainment
Kostenlos-Wochenenden erfreuen sich bei Publishern immer größerer Beliebtheit und diesmal ist Overwatch an der Reihe. Blizzards Mehrspieler-Shooter lässt sich Ende kommender Woche komplett für umme ausprobieren, zumindest in den Fassungen für PlayStation 4 und Xbox One - neugierige PC-Nutzer schauen diesmal in die Röhre. Los geht es am Freitag, 9. September um 20 Uhr und die Aktion endet am Dienstag, 13. September um 1 Uhr morgens. Nähere Details, Installationshilfen und eine riesige FAQ gibt es auf der offiziellen Website.

"An diesem Gratis-Wochenende steht euch Overwatchs ganze Sammlung von 22 Helden und 13 Karten in verschiedenen Spielmodi zur Verfügung, darunter Schnellsuche, benutzerdefiniertes Spiel und der neueste Brawl der Woche. Ihr könnt in der Stufe aufsteigen, Lootboxen verdienen und über die Heldengalerie verschiedene Anpassungsoptionen freischalten. Wenn euch gefällt, was ihr seht, und ihr euch entscheidet, Overwatch: Origins Edition zu kaufen, könnt ihr außerdem die Fortschritte behalten, die ihr über das Wochenende gemacht habt. (Wahnsinn!)

(...)

Veröffentlichungszeitplan

Das Overwatch Gratis-Wochenende findet am 9. – 12. September statt. Während dieses Zeitraums können alle Besitzer einer Xbox One mit einer Gold-Mitgliedschaft bei Xbox Live sowie alle Besitzer einer PlayStation 4 das Spiel KOSTENLOS herunterladen und spielen – ohne Anmeldung und ohne einen Code eingeben zu müssen!

Der Gratiszeitraum beginnt für alle Spielregionen am 9. September um 20.00 Uhr MESZ und endet am 13. September um 01.00 Uhr MESZ. Lasst euch diese Chance nicht entgehen! Wann ihr in eurer Region spielen könnt, seht ihr in der Referenz unten.

(...)

FÜR PLAYSTATION 4:

Schritt 1: Schalte die PlayStation 4 ein und logge dich mit dem gewünschten lokalen Benutzerkonto ein.
Schritt 2: Rufe den PlayStation Store auf und wähle im oberen Menü „Suchen“ aus.
Schritt 3: Gib im Suchfeld „Overwatch“ ein.
Schritt 4: Wähle „Overwatch Gratis-Wochenende“ aus den Ergebnissen aus und klicke dann auf „Herunterladen“.
Schritt 5: Nachdem das Spiel heruntergeladen und installiert ist, klicke auf „Start“, um anzufangen!
FÜR XBOX ONE:

Schritt 1: Schalte die Xbox One 4 ein und logge dich mit deinem Benutzerkonto bei Xbox Live ein.
Schritt 2: Öffne den Xbox One Store und wähle dann „Alle durchsuchen“ aus.
Schritt 3: Gib im Suchfeld „Overwatch“ ein.
Schritt 4: Wähle „Overwatch Gratis-Wochenende“ aus den Ergebnissen aus und klicke dann auf „kostenlose Demo“.
Schritt 5: Nachdem das Spiel heruntergeladen und installiert ist, klicke auf „Start“, um anzufangen!"


Letztes aktuelles Video: Animierter Kurzfilm Die letzte Bastion


Quelle: Offizielle Website

Kommentare

no need no flag olulz schrieb am
ChrisJumper hat geschrieben:
no need no flag olulz hat geschrieben:
ChrisJumper hat geschrieben:Hmm. Wie würdet ihr Overwatch einschätzen für "Hin und wieder" Spieler? so 10 Stunden pro Monat?
Lohnt sich das da auch, oder ist das erst Fett mit einer Gilde/Clan und wenn der Spieler die Spielweise aller "Helden" kennt?
Gibt es auch einen Capture The Flag oder Domination Modus?

Wie soll man die Frage richtig beantworten? Jedes Spiel kann man nur 10 Stunden im Monat spielen und jedes 100 Stunden. Ebenso kann man jedes Multiplayerspiel im Team spielen und je höher das Niveau ist, auf dem man spielt, desto mehr reizt man das Potential eines Spieles aus. Das ist immer so.

Im Prinzip schon no need no flag oluz, aber es gibt da viele Fiese Punkte die es Spielern halt schwerer machen. Beispielsweise wenn sich bessere Waffen erspielen lassen, wenn das Gameplay so umfangreich gestaltet ist das der Einstig sehr steil ist.
Ich nehme mal einfach Wurms als Beispiel. Ist ein runden basiertes Spiel aber dadurch das es kein Handbuch gibt, gibt es allein schon viele Punkte die andere Spieler durch powerplay heraus finden. Im Grunde versteht man schon nach 2 Minuten wie das mit dem Seil geht.. und man braucht natürlich Gameplayerfahrung um das Fingerspritzen Gefühl zu steigern.
Aber je nach Matchmaking, auch besonders wenn man auf Spiele wie Battleborn schaut kann ein Spieler der nicht weiß was er machen muss (sei es dadurch das Anleitungen fehlen, das unheimlich viel auf dem Bildschirm los ist, dadurch das Patches das Balance wieder total verworfen haben..) es eben ziemlich schwer hat.
Dein nächster Absatz klingt schon ziemlich positiv. Ich schau mir das beim Free2Play auf jeden Fall mal an.
Ach ja wegen: "Ich würde so was aber ehrlich gesagt nicht als Entscheidungsgrundlage nehmen, welches...
ChrisJumper schrieb am
no need no flag olulz hat geschrieben:
ChrisJumper hat geschrieben:Hmm. Wie würdet ihr Overwatch einschätzen für "Hin und wieder" Spieler? so 10 Stunden pro Monat?
Lohnt sich das da auch, oder ist das erst Fett mit einer Gilde/Clan und wenn der Spieler die Spielweise aller "Helden" kennt?
Gibt es auch einen Capture The Flag oder Domination Modus?

Wie soll man die Frage richtig beantworten? Jedes Spiel kann man nur 10 Stunden im Monat spielen und jedes 100 Stunden. Ebenso kann man jedes Multiplayerspiel im Team spielen und je höher das Niveau ist, auf dem man spielt, desto mehr reizt man das Potential eines Spieles aus. Das ist immer so.

Im Prinzip schon no need no flag oluz, aber es gibt da viele Fiese Punkte die es Spielern halt schwerer machen. Beispielsweise wenn sich bessere Waffen erspielen lassen, wenn das Gameplay so umfangreich gestaltet ist das der Einstig sehr steil ist.
Ich nehme mal einfach Wurms als Beispiel. Ist ein runden basiertes Spiel aber dadurch das es kein Handbuch gibt, gibt es allein schon viele Punkte die andere Spieler durch powerplay heraus finden. Im Grunde versteht man schon nach 2 Minuten wie das mit dem Seil geht.. und man braucht natürlich Gameplayerfahrung um das Fingerspritzen Gefühl zu steigern.
Aber je nach Matchmaking, auch besonders wenn man auf Spiele wie Battleborn schaut kann ein Spieler der nicht weiß was er machen muss (sei es dadurch das Anleitungen fehlen, das unheimlich viel auf dem Bildschirm los ist, dadurch das Patches das Balance wieder total verworfen haben..) es eben ziemlich schwer hat.
Dein nächster Absatz klingt schon ziemlich positiv. Ich schau mir das beim Free2Play auf jeden Fall mal an.
Ach ja wegen: "Ich würde so was aber ehrlich gesagt nicht als Entscheidungsgrundlage nehmen, welches Spiel ich spiele."
Bei mir ist das bei Shootern so,...
Vernon schrieb am
ChrisJumper hat geschrieben:Hmm. Wie würdet ihr Overwatch einschätzen für "Hin und wieder" Spieler? so 10 Stunden pro Monat?

Für mich hat es sich nicht so gelohnt. Wie das so ist, wenn man solche Spiele nur am Wochenende spielt: am ersten Wochenende alles noch unterhaltsam und recht ausgeglichen. Eine Woche später loggt man sich wieder ein und wird erschossen, weil die anderen einen Wissensvorsprung haben, der sich natürlich von Woche zu Woche steigert.
"Casual" bei Blizzards PvP-Spielen kann man eh mit einer Prise Salz geniessen. Neben massig Vielspielern kommen da gerne noch Skripte, AddOns, und Berge von Forenbeiträgen und Youtube-Videos, wie man optimal vorgeht.
Balmung schrieb am
Blizzard gelesen und schon ist das Interesse dahin. ;)
SethSteiner schrieb am
Für Casuals entwickelt als wenn irgendein Shooter komplizierte Movesets hätte, das ist doch kein Fighter. Grundsätzlich denke ich auch, dass man problemlos das Spiel spielen kann mit nur 10 Stunden im Monat aber ich denke das ist etwas das auf alle Shooter zutrifft. In diesem Fall hat man unterschiedliche Charaktere, anders als bei Counterstrike, so dass man auch gegen Leute mit Überskill beim Aiming bestehen kann, da es unterschiedliche HP gibt, Schilder, Heiler ect.. Letztendlich hat das Spiel damit so ziemlich dieselbe Tiefe wie vergleichbare Titel alà Team Fortress.
schrieb am

Facebook

Google+