4Players: Spiele des Jahres 2014: Die Redaktionswahl in 36 Kategorien - welche Spiele haben uns 2014 enttäuscht, welche begeistert? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: 4Players
Publisher: 4Players
Release:
09.12.2014
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Spiele des Jahres 2014: Die Redaktionswahl in 36 Kategorien

4Players: Spiele des Jahres 2014 (Sonstiges) von 4Players
4Players: Spiele des Jahres 2014 (Sonstiges) von 4Players - Bildquelle: 4Players
Update 02.01.15:
Unser Spiel des Jahres 2014 ist "This War of Mine". Die Erklärung dazu findet ihr in der Übersicht.

Zur Spiele-des-Jahres-Übersicht


Update 01.01.15:

Heute stehen keine Spiele per se, sondern die kreativen Köpfe dahinter im Fokus. Wir küren den Entwickler des Jahres sowie den Publisher das Jahres.


Update 30.12.:
Kurz vor dem Jahreswechsel komplettieren wir die Systeme: Welche exklusiven Spiele haben auf dem PC, der Xbox One und der PlayStation 4 unsere Auszeichnung gewonnen? Und welches Spiel konnte auf mehreren Plattformen überzeugen?


Update 29.12.:
Unsere Reise durch das Spielejahr 2014 nähert sich langsam dem Ende. Doch bevor wir am 2. Januar unser Spiel des Jahres verraten, stehen u.a. noch einige Systemsieger auf dem Plan. Heute dreht sich alles um die PlayStation 3, die Xbox 360 und die Wii U.


Update 26.12.:
Bevor es von den Weihnachtstagen fließend ins Wochenende übergeht, stehen heute drei weitere Preisträger auf dem Programm. Wir küren die besten Spiele auf iOS bzw. Android sowie das beste Brettspiel des Jahres 2014. Nächste Woche beginnt der Endspurt mit den ersten Siegern auf stationären Konsolen.


Update 25.12.:

Heute beginnen wir mit den System-Siegern und präsentieren euch die Gewinner auf den Handheld-Plattformen Nintendo 3DS sowie PlayStation Vita.


Update 24.12.:
Heute gibt es den Rest des Genre-Rundumschlags. Fünf Sieger werden gekürt, wenn wir das beste Adventure, den besten Shooter, das beste Actionspiel, das beste Rollenspiel und die beste Simulation vorstellen.


Update 23.12.:
Welcher PS-Protz konnte begeistern? Wo hat das Taktieren am meisten Spaß gemacht? Mit diesen und anderen Fragen beschäftigen wir uns heute. Die Genre-Sieger werden eingeläutet mit den Preisträgern in den Kategorien Strategie, Rennspiel, Sportspiel sowie Geschicklichkeitsspiel des Jahres.


Update 22.12.:

Heute werden mit den Auszeichnungen für die beste Grafiktechnik sowie das beste Artdesign die letzten Sonderkategorien prämiert. Morgen geht es dann mit den ersten Genresiegern weiter, darunter auch die Preise für das beste Rennspiel oder das beste Sportspiel.


Update 19.12.:

Heute kümmern wir uns um alles, was mit Akustik zu tun hat: Wir präsentieren die Preisträger für die beste Musik, die besten Soundeffekte sowie die beste Lokalisierung. Nach dem Wochenende geht es dann mit den letzten Technik-Siegern im Grafik-Bereich weiter.


Update 18.12.:

An Tag zwei stehen Sonderpreise auf dem Programm. Wir prämieren heute die beste Regie, die beste Story, und vergeben Sonderpreise für Immersion sowie das anspruchsvollste Spiel. Und natürlich gibt es auch heute wieder zu jedem Preisträger eine kleine Video-Laudatio - viel Spaß beim Stöbern. Morgen geht es dann mit den ersten Titelträgern der technischen Kategorien weiter.


Originalmeldung vom 17.12.2014:


Welche Spiele haben uns 2014 begeistert? Welche Entwickler und Publisher haben eine Auszeichnung verdient? Welche Gurken, Frechheiten und Enttäuschungen hat es gegeben? Wir blicken in 36 Kategorien zurück auf das Spielejahr und küren sowohl für jedes Genre als auch System von iOS bis PC, von 3DS über PS Vita bis Wii U, PlayStation 4 und Xbox One einzelne Sieger. Hinzu kommen einige Sonderpreise.

Dabei nennen wir in den Texten vielleicht potenzielle Kandidaten, aber es gibt keine zweiten oder dritten Plätze. Jeden Tag werden wir Gewinner in Kategorien inklusive Video veröffentlichen, bevor wir am 31. Dezember euer Leserspiel des Jahres und am 2. Januar 2015 unser Spiel des Jahres 2014 küren.

Wie bestimmen wir die Sieger? Traditionell in einer langen Sitzung Mitte Dezember, die den ganzen Tag in Anspruch nimmt. Es gibt keine schnelle Abstimmung unter allen Redakteuren, sondern eine Diskussion, in der jeder Tester potenzielle Favoriten in die Runde wirft, unter denen dann ausgesiebt wird. Wir wollen dabei Mut, Kreativität und Frische im Zweifel eher belohnen als die routinierte Klasse des dritten oder vierten Nachfolgers. Was nicht heißt, dass Perfektion auf hohem Niveau nicht auch belohnt werden kann - im Gegenteil, wie auch diese Wahl zeigen wird.

Aber letztlich sind bei unserer Wahl überzeugende Argumente wichtiger als die absoluten Prozente: Natürlich haben die Spiele mit Award die besten Chancen, aber Gold kann theoretisch Platin schlagen und selbst ein "nur" gutes Spiel kann am Ende des Jahres vielleicht eine Katgeorie für sich entscheiden, während ein Platintitel vielleicht gar nicht erwähnt wird.

Ganz wichtig: Auf den einzelnen System haben die Exklusivspiele immer den Vorrang vor Multiplattformspielen, die ja eine Kategorie besitzen. Gar keine Rolle spielen traditionell Umsetzungen von Spielen aus dem Vorjahr, deshalb werden weder The Last of Us Remastered für PlayStation 4 (Wertung: 93%) noch Grand Theft Auto 5 für Xbox One und PlayStation 4 (Wertung: 90%) ein Wörtchen mitreden.

Jetzt viel Spaß mit den ersten Kategorien! Wie wir im Jahr 2013 entschieden haben, erfahrt ihr übrigens hier.

Heute stehen die Gurke des Jahres, die Enttäuschung des Jahres sowie die Frechheit des Jahres auf dem Programm. Morgen geht es mit den Sonderpreisen für Regie, Immersion und "Anspruchsvolles Spiel" weiter.

Zu den Spielen des Jahres 2014


Eure 4Players-Redaktion


Kommentare

johndoe1525641 schrieb am
leifman hat geschrieben:
Nanimonai hat geschrieben:ich kann mir aber beim besten willen nicht vorstelllen, dass man der meinung war es würde alles reibungslos laufen.

Man hat es wohl an echten Last- und Beta-Tests fehlen lassen, aber wenn ein Entwickler meint: "We thought we were good", dann muß man das erstmal so glauben. Auch hier gilt die Unschuldsvermutung. Den versemmelten Launch fand ich nicht so schlimm. Das kann halt mal passieren. Man testet alles mögliche, geht zum Launch ruhig schlafen, und am Karfreitag den 13. kracht's gewaltig. Das ist Software-Entwicklung.
Schlimmer fand ich die Guttenbergsche Salamitaktik in der Öffentlichkeitsarbeit, und die spärlichen Informationen, die auf Facebook rausgehauen wurden. Das hat mich verärgert, aber gar nicht mal der ursprüngliche Patzer.
Immerhin gab es Kommunikation mit den Fans, die Jungs haben mit Hochdruck und auch erfolgreich an der Beiseitigung der Probleme gearbeitet, da hätte man nicht noch nachträglich die "Frechheit des Jahres" zücken müssen.
Sarkasmus schrieb am
asdasdjkljkl hat geschrieben:Viele hatten doch Spass an Dragon Age Inquisition.. sonst wär das spiel ja nicht fast erster in der Leserwahl geworden und hätte nicht den Game Awards 2014 gewonnen, oder?
Und könnte es nicht sein das Jörg so viele Spiele getestet hat und soviel gespielt hat das er denn Schwerpunkt auf was anderes setzt als nur auf den Spielspass?

Es hatten bestimmt viele Spaß an Dragon Age Inquistion, es gibt bestimmt aber auch viele Leute die Dragon Age Inquistion gespielt haben und es nicht bgut fanden.
Auf die Video Game Awards 2014 würde ich nicht viel geben, den verdammt viele haben das gesehen was die Video Game Awards wirklich sind.
Eine reine Werbe Veranstaltung der großen Spieleentwickler.
Ich hoffe ja mal das ein Redakteur wie jörg und jeder anderen Redeakteur einer Videospielseite, Blog oder TV Show die Videospiele bewertet , nicht den Schwerpunkt bei einer Bewertung auf den Spielspaß setzt.
Denn Spielspaß ist im Gegensatzt zur Grafik, Gameplaye, Storytelling, Leveldesign, Soundtrack und was weiß ich nicht alles, nicht messbar/kategorisierbar.
Spielspaß ist auch noch so eine Geschmackssache, denn womit der eine ein heiden Spaß hat, lässt den anderen das völlig kalt.
Wie schon in meinem vorigen Poste geschrieben, ich wurde von Transformers: Ära des Untergangs wunderbar unterhalten aber es gibt auch viele Menschen die den Film als letzte Grütze sehen.
Syfaa schrieb am
Wrong, sire :Häschen:
Wertungen sind unantastbar :Blauesauge:
Stormrider One schrieb am
Wertungen für spiel spass sind total überflüssig und sagen garnicht über die Qualität eines spiel s !!
MFG
asdasdjkljkl schrieb am
Ich verstehe nicht. Meinst du das ernst oder verarschst du mich? :?
Viele hatten doch Spass an Dragon Age Inquisition.. sonst wär das spiel ja nicht fast erster in der Leserwahl geworden und hätte nicht den Game Awards 2014 gewonnen, oder?
Und könnte es nicht sein das Jörg so viele Spiele getestet hat und soviel gespielt hat das er denn Schwerpunkt auf was anderes setzt als nur auf den Spielspass?
Ich finde Dragon Age: Inquisition ein Hammer Spiel. Ich bin begeistert. Es macht mir einfach nur Spass und die Grafik finde ich atemberaubend. Noch nie in so eine schöne 3D Welt eingetaucht seit Guild Wars 2.
schrieb am

Facebook

Google+