Assassin's Creed: Syndicate: Fünf verschiedene Editionen angekündigt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Ubisoft
Publisher: Ubisoft
Release:
19.11.2015
23.10.2015
23.10.2015
Vorschau: Assassin's Creed: Syndicate
 
 
Test: Assassin's Creed: Syndicate
66

“Trotz zahlreicher guter Ansätze ist Syndicate der vorläufige Tiefpunkt der Serie. Erzählerisch und visuell bleibt man hinter den anderen Teilen zurück und mitunter fiese Bugs sorgen zusätzlich für Frust.”

Test: Assassin's Creed: Syndicate
66

“Trotz zahlreicher guter Ansätze ist Syndicate der vorläufige Tiefpunkt der Serie. Erzählerisch und visuell bleibt man hinter den anderen Teilen zurück und mitunter fiese Bugs sorgen zusätzlich für Frust.”

Leserwertung: 30% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Assassin's Creed: Syndicate
Ab 24.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Assassin's Creed Syndicate - Fünf verschiedene Editionen angekündigt

Assassin's Creed: Syndicate (Action) von Ubisoft
Assassin's Creed: Syndicate (Action) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Assassin's Creed Syndicate wird es in fünf verschiedenen Editionen geben. Neben der "Special Edition" für 59,95 Euro, die zusätzlich zum Spiel noch die Mission "Die Verschwörung um Darwin und Dickens" für Vorbesteller enthält, gibt es die Gold-Edition für 89,95 Euro, die den Season-Pass, die Mission "Die Verschwörung um Darwin und Dickens" für Vorbesteller sowie ein Baker-Street-Outfit umfasst. Die besagte Mission rund um Darwin und Dickens wird wie folgt beschrieben: "Nimm an zwei packenden Missionen teil, die dich an die heiligen Orte der einflussreichsten Männer Londons führen. Verteidige Charles Darwins Entdeckungen vor den Männern, die ihn zum Schweigen bringen wollen. Und hilf einem Freund des legendären Autors Charles Dickens dabei, ein Geheimnis zu hüten, das seinen sicheren Tod bedeuten würde."


Dann gibt es noch die Edition: Assassin's Creed Syndicate Big Ben Collectors Case für 139,95 Euro - nur im Uplay-Shop. Dieses Premiumpaket enthält die Collector's Box, die Jakob-Uhrwerk-Figur, ein Artbook, den Soundtrack zum Spiel, eine von den Vorbestellern ausgewählte Lithographie, ein FuturPak sowie einen Premium-Flachmann. Zum Verkaufsstart erhält der Spieler Zugriff auf zwei Einzelspielermissionen mit einer Stunde Spielzeit und auch der Season-Pass ist dabei.


Die vierte Version ist die Assassin's Creed Syndicate Charing Cross Edition für 89,95 Euro. Sie umfasst eine Collector's Box, eine Jacob-Kreuzungs-Figur, ein Artbook, eine doppelseitige London-Karte und den Soundtrack zum Spiel. Zum Verkaufsstart erhält der Spieler Zugriff auf zwei Einzelspielermissionen mit einer Stunde Spielzeit.


Last but not least ist die Assassin's Creed Syndicate The Rooks Edition für 69,95 Euro vorgesehen. Zusätzlich zum Spiel enthält diese Edition eine Collector's Box, ein Artbook, eine doppelseitige London-Karte und den Soundtrack zum Spiel. Zudem sind zwei Einzelspielermissionen für eine Stunde Spielzeit dabei.

Assassin's Creed Syndicate erscheint am 23. Oktober für PS4 sowie Xbox One und irgendwann im Herbst 2015 für PC.


Quelle: Ubisoft

Kommentare

Crow1981 schrieb am
Marobod hat geschrieben:Hast Du irgendwo Schmerzen?
Nein Danke, mir gehts eigentlich ganz gut. Können wir solche unnötigen Phrasen sein lassen?
Marobod hat geschrieben:Es geht vermehrt darum,daß diese Editionen zum teil kaum merkbare Unterschiede haben im preis abe recht merkwuerdig kalkuliert sind. Und die zweite Sache ist eigentlich die, daß Unity noch gar nicht solange her ist, dann dieser China-Sidescroller kam und nun schon vorbestellt werden kann fuer ein Spiel, daß noch mit Alpha - footage praesentiert wird. Achja, mehr vom selben Mist wie bisher.
Schoen daß Du spaß an deser masche von ubisoft hast, aber laß den anderen doch bitte ihre Meinung ;)
Zunächst einmal auf den letzten Satz bezogen: Ich habe nicht von mir geredet, aber das soll an der Stelle nur am Rande angemerkt sein.
Aber "kaum merkbare Unterschiede"? In der teuersten Version ist eine Figur mit am Start und zusätzlich noch der Season Pass. Wieso sollte das dann keine 50 oder 60 Euro zur anderen Version machen? Gerade Figuren haben diesen Wert unter Sammlern. D.h. wenn man sogar den digitalen Season pass (von dem ich persönlich auch nichts halte) rausrechnet, wüsste ich nicht, wo dieser Preisunterschied "merkwürdig kalkuliert" wäre. Bei der "kleinen" Version mit Figur sinds sogar nur 20 Euro Preisunterschied.
Ich habe keinem die Meinung untersagt und lasse mich gerne auch vom Gegenteil überzeugen. Aber leider kommt es mir öfter in Foren so vor, als bestünden lange Threads zu 90% nur aus Phrasen, die keinerlei eine Diskussion fördern, sondern nur um das Meckerns willen gepostet wurden. Kann sein, dass das diesmal hier anders ist (dann ein tiefstes Sorry dafür), aber ehrlich gesagt hatte das auf mich nicht den Eindruck.
Jazzdude schrieb am
Nja, um ehrlich zu sein sehe ich da jetzt kein Problem.
Ärgerlich sind vorallem die Editionen, die sich von verschiedenen Retailern unterscheiden, sprich: Gamestop hat extra Versionen als Wallmart, als Saturn, als Müller etc.
Hier kann jeder selbst wählen, wie viel er ausgeben will. Will ich den Soundtrack und das Artbook? Aber mich interessiert die Statue nicht? Also Version für 69,95 ? statt für 149,99 ?. Will ich die Missionen extra aber keine physischen Goodies? Also Version (...)
Finde ich jetzt persönlich nicht so schlimm. Und dreist ist da schon gleich gar nichts. Man zahl mehr, je mehr (unnötige) physische Goodies man möchte. Das einzig Dreist wäre wohl der völlig überzogene Preis, mit der Sammlereditionen heutzutage rausgehauen werden. Diese Figuren sind häufig billigster Scheißdreck, schlecht bemalt und mit Fehlern.
Aber irgendwie ist bei mir mit Assassin's Creed die Luft raus. Unity ist jetzt also abgehakt? Kommen noch paar Missionen raus und dann war es das dann schon wieder. Alter Käse, interessiert keinen. Dann kommt das nächste und wird groß angekündigt: Syndicate. Das ist dann wieder für 3 Monate total in, bis das nächste Assassin's Creed angekündigt wird. Herbst 2016 natürlich.
Fließbandprodukte ohne Charme.
Hiri schrieb am
Die Melkmaschine läuft auf Hochtouren.
So dreist ist nicht einmal Activision mit CoD.
Marobod schrieb am
Crow1981 hat geschrieben:Jedes Mal dasselbe Genöle wegen den Special Editions. Da frag ich mich doch, wo das Problem liegt...
Ihr seid kein Freund von Special Editions? Gute Neuigkeiten: Das Spiel kann man auch ohne Zusatz kaufen.
Ihr seid kein Freund von AC? Auch dafür hab ich was im petto: Einfach gar nicht kaufen! Dies ist übrigens auch die günstigste Variante.
In den Postings hier hört sich alles nur danach an, "dass es ja wohl gar nicht geht oder gar ein Unding ist, jemanden anderen (der daran womöglich noch interessiert ist) eine S.E.E. anzubieten? Geradezu ein Skandal!"
Leute, kommt mal klar. Kaufts Euch einfach nicht und lasst denen, die das mögen einfach ihren Spaß. Ist ja nicht so, als würde der Kaufpreis der S.E. unabänderlich von Eurem Bruttogehalt abgezogen.
Hast Du irgendwo Schmerzen?
Es geht vermehrt darum,daß diese Editionen zum teil kaum merkbare Unterschiede haben im preis abe recht merkwuerdig kalkuliert sind. Und die zweite Sache ist eigentlich die, daß Unity noch gar nicht solange her ist, dann dieser China-Sidescroller kam und nun schon vorbestellt werden kann fuer ein Spiel, daß noch mit Alpha - footage praesentiert wird. Achja, mehr vom selben Mist wie bisher.
Schoen daß Du spaß an deser masche von ubisoft hast, aber laß den anderen doch bitte ihre Meinung ;)
scatback schrieb am
Und was ist denn nu eigentlich mit der Platinum, Classics oder Softwarepyramide Edition. Ha 5, das is ja gar nüschtz.
schrieb am

Facebook

Google+