Assassin's Creed: Syndicate: Erster Serienteil mit Transgender-Charakter - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Ubisoft
Publisher: Ubisoft
Release:
19.11.2015
23.10.2015
23.10.2015
Vorschau: Assassin's Creed: Syndicate
 
 
Test: Assassin's Creed: Syndicate
66

“Trotz zahlreicher guter Ansätze ist Syndicate der vorläufige Tiefpunkt der Serie. Erzählerisch und visuell bleibt man hinter den anderen Teilen zurück und mitunter fiese Bugs sorgen zusätzlich für Frust.”

Test: Assassin's Creed: Syndicate
66

“Trotz zahlreicher guter Ansätze ist Syndicate der vorläufige Tiefpunkt der Serie. Erzählerisch und visuell bleibt man hinter den anderen Teilen zurück und mitunter fiese Bugs sorgen zusätzlich für Frust.”

Leserwertung: 30% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Assassin's Creed: Syndicate
Ab 24.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Assassin's Creed: Syndicate: Erster Serienteil mit Transgender-Charakter

Assassin's Creed: Syndicate (Action) von Ubisoft
Assassin's Creed: Syndicate (Action) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Im letzten Jahr geriet Ubisoft nach dem produktionstechnisch begründeten Verzicht auf eine weibliche Heldin in Assassin's Creed: Unity noch in die Kritik (wir berichteten). Jetzt geht man sogar noch einen Schritt weiter: Wie Eurogamer.net meldet, wird Assassin's Creed: Syndicate erstmals in der Seriengeschichte einen Transgender-Charakter enthalten. Ned Wynert, so dessen Name, sei einer von mehreren Nebenfiguren, der als Auftraggeber für die beiden Protagonisten Jacob und Evie Frye agiere.

Inklusivität sei laut Creative Director Marc-Alexis Côté extrem wichtig für das Team. Entsprechend wurde auch der Einleitungssatz "produced by a multicultural team of various religious faiths and beliefs" um "sexual orientations and gender identities" ergänzt. Der jüngste Teil der Assassinen-Saga erscheint am 23. Oktober für PlayStation 4 und Xbox One sowie am 19. November für PC.

Letztes aktuelles Video: Story-Trailer


Quelle: Eurogamer.net

Kommentare

Arnulf schrieb am
"produced by a multicultural team of various religious faiths and beliefs"
Ich hatte beim ersten Assassin's Creed den Eindruck dieser Satz sollte soviel bedeuten wie "bitte bitte sprengt uns nicht in die Luft".
Anstatt diesen meiner Meinung nach peinlichen Satz aber nach dem ersten Spiel raus zunehmen hat man ihn jetzt sogar noch länger und peinlicher gemacht. Glückwunsch!
Vernon schrieb am
Irgendwie komisch, ausgerechnet in einem Spiel, bei dem man einen Attentäter spielt, damit zu werben, dass man Leute einbezieht, die sich aus psychischen Gründen selbst verstümmeln.
Naja...
EpicAndy schrieb am
die 80er werden bis heute als das beste Zeitalter überhaupt der Filmgeschichte und Musikgeschichte gesehen,wenn ich ne Zeitmaschine hätte würde ich dort zurück reisen und mir ein Pinkes Outfit eine Sonnenbrille zulegen und Rambo im Kino gehen^^
Sir Richfield schrieb am
tr1on hat geschrieben:
Sir Richfield hat geschrieben: Also so wie sich die o.a. heute über Spiele/Filme aus den 80ern und 90ern lustig machen.
Naja, viele Spiele und besonders auch Filme von damals sind besser, als das, was wir heute zumeist aufgetischt bekommen. :wink:
Also ich würde weder Doom noch Dune 2 noch eines der andere Spiele von damals in seiner ursprünglichen Fassung spielen wollen.
Und nur wenige Filme sind mit Würde gealtert.
Und dann hat sogar der Nostalgia Critic eingesehen, dass der neue Mad Max ein super Film ist.
(Den Grund dazu muss man sich aber erarbeiten, gerne auch öfter ansehen, damit man begreift, was er sagt.)
schrieb am

Facebook

Google+