gamescom 2015: Zusammenarbeit mit "Biennale des bewegten Bildes" vertieft - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Messen
Entwickler: Koelnmesse & BIU
Publisher: Koelnmesse & BIU
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

gamescom 2015: Zusammenarbeit mit "Biennale des bewegten Bildes" vertieft

gamescom 2015 (Messen) von Koelnmesse & BIU
gamescom 2015 (Messen) von Koelnmesse & BIU - Bildquelle: Koelnmesse & BIU
Wie die Veranstalter melden, werden die B3 Biennale des bewegten Bildes und die gamescom ihre 2014 begonnene Zusammenarbeit auch in diesem Jahr fortsetzen. Als Schwerpunkte werden neben gemeinsamen PR- und Marketingaktivitäten auch ein umfangreicher programmatischer Austausch genannt. Themen und Sprecher beider Partner sollen in den Fachteilen und Businessprogrammen von gamescom und B3 fest verankert werden.

"Als Veranstalter der gamescom beteiligen wir uns auch 2015 an der Zusammenarbeit mit der B3. Die Kooperation zwischen der B3 und der gamescom schlägt eine kommunikative Brücke zwischen den beiden Bereichen und unterstreicht die bestehenden inhaltlichen Synergien", so Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin der Koelnmesse.

"Computerspiele und Entwicklungen wie Virtual- und Augmented Reality bestimmen die Zukunft des bewegten Bildes maßgeblich mit", fügt B3-Chef Bernd Kracke hinzu. "Innerhalb der Kooperation geht es uns darum, Computer- und Videospiele als rasant wachsendes Leitmedium der digitalen Kultur stärker mit anderen Bewegtbild-Bereichen zu vernetzen."

Auf der B3 Biennale des bewegten Bildes erwarte man vom 7. bis 11. Oktober 2015 rund 200 regionale, nationale und internationale Künstler und Medienschaffende in den Kategorien Kunst, Film, TV, Games, Web, Design und Wissenschaft. Als neue Schwerpunkte sollen die Themen Games, AR und VR in das Festivalprogramm aufgenommen werden. Als Referenten stünden bereits die Drehbuchautorin und Transmedia-Gestalterin Dr. Jasmina Kallay, der Director of Graduate Studies for Digital Media am Georgia Institute of Technology Michael Nitsche sowie Sven Vößing, Produzent beim US-Spieleentwickler Cinemaware fest.

Quelle: Koelnmesse / BIU

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+