NIS America: Wird keine Atlus-Titel mehr in Europa vertreiben - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: NIS America

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

NIS America: Wird keine Atlus-Titel mehr in Europa vertreiben

NIS America (Unternehmen) von NIS America
NIS America (Unternehmen) von NIS America - Bildquelle: NIS America
Laut Branchenmagazin MCV UK wird NIS America keine weiteren Titel der japanischen Spieleschmiede Atlus in Europa veröffentlichen. Auch der Vertrieb eigener Spiele in Amerika über Atlus USA sei aufgekündigt worden. Das habe jedenfalls NIS Americas Präsident und Geschäftsführer Takuro Yamashita zu Protokoll gegeben, der zudem angemerkt habe, dass die Zusammenarbeit mit Atlus seit der Übernahme durch SEGA zunehmend schwieriger geworden sei. Vor zehn Tagen habe man die Allianz mit Atlus in Europa und Amerika dann gänzlich beendet. Trotzdem sei Yamashita Atlus sehr dankbar, da man durch sie und ihre Spiele die eigene Stellung in Europa deutlich ausbauen konnte. MCV habe bereits bei Atlus angefragt, welche Auswirkungen das z. B. auf die Veröffentlichung von Persona 5 haben werde. Eine Antwort steht aber noch aus.

Quelle: MCV UK

Kommentare

Todesglubsch schrieb am
btw: Ausgehend von der vollständigen Quellenmeldung, ist die "Schuld" hier wohl teilweise an Atlus zu sagen.
Laut NIS hat Atlus schon immer seine EU-Publisher handverlesen ausgesucht - und derjenige, der die größten garantierten Gewinne versprach, bekam den Zuschlag. Dieses Verhalten sei nach dem Aufkauf durch SEGA wohl noch schlimmer geworden.
Oder anders ausgedrückt: Offenbar erwartet Atlus für ihre Nischenspiele mehr Gewinn, als eigentlich zu holen ist. Außer natürlich man verzichtet gänzlich auf einen Retail-Release und bietet das Zeug nur noch digital an. So wie z.B. bei SMTIV, welches in Europa über ein Jahr nach dem US-Release erschien. Yay, genau so eine Publishing-Strategie wollen wir wieder haben.
Pioneer82 schrieb am
Sega is nunma ein Sauladen. Ich weiss nicht wann ich das letzte mal was positives aus der Ecke gehört habe.
Bayonetta schrieb am
ich begrabe mal alle meine Hoffnungen für zukünftige atlus spiele nach Persona...
Cheraa schrieb am
SEGA?
Bitte nicht, dieser Drecksladen braucht auch 2 Jahre um ein Yakuza in den Westen zu bekommen.
Todesglubsch schrieb am
Krayt hat geschrieben:Bei Persona 5 denke ich aber auch, dass SEGA das direkt vertreibt, so groß wie das Ding und der Hype darum mittlerweile sind.

...andererseits ist SEGA ja nicht einmal in der Lage ihre eigenen Titel hierzulande zu vermarkten. Aber hauptsache der nächste Sonic erscheint hier noch.
schrieb am

Facebook

Google+