We Happy Few: Early Access gestartet: Ein tapferes Grüppchen mäßig grausamer Menschen versucht einem Leben des fröhlichen Leugnens zu entkommen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Compulsion Games
Publisher: Compulsion Games
Release:
26.07.2016
26.07.2016
26.07.2016
 
Keine Wertung vorhanden
Vorschau: We Happy Few
 
 
Vorschau: We Happy Few
 
 

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

We Happy Few - Early Access gestartet: Ein tapferes Grüppchen mäßig grausamer Menschen versucht einem Leben des fröhlichen Leugnens zu entkommen

We Happy Few (Action) von Compulsion Games
We Happy Few (Action) von Compulsion Games - Bildquelle: Compulsion Games
Compulsion Games hat die Early-Access-Version von We Happy Few veröffentlicht. Das Action-Adventure in einer drogenberauschten, retrofuturistischen Stadt in einem alternativen England der 1960er-Jahre ist auf PC (Steam Early Access, Humble Store Early Access oder GOG.com Game in Development) und Xbox One (Xbox Store Game Preview) verfügbar. Der Preis liegt bei 27,99 Euro. Das Survival-Spiel der Contrast-Macher wurde u.a. via Kickstarter angeschoben.

Die Entwickler schätzen, dass die Early-Access-Phase zwischen sechs und zwölf Monaten dauern wird. AKtuell enthält die Version die kompletten Funktionen auf Alpha-Niveau enthalten: "Du kannst kämpfen, dich anpassen und von den Inseln entkommen (obwohl es zum Start nur Zugang zu 3/5 der Inseln geben wird). Eine Menge des Inhalts muss noch entwickelt werden, unter anderem weitere Inseln, Begegnungen, NSC-Verhalten, Gameplay-Funktionen und eine echte Endherausforderung. Desweiteren wird noch viel Arbeit in den Fehlerausgleich und den Feinschliff investiert werden."

Die Frage, wie sich die Vollversion von der Early-Access-Version unterscheiden wird, beantworten die Entwickler folgendermaßen: "Die Handlung des Spiels wird, abgesehen von bestimmten Momenten, nicht in der Early-Access-Version des Spiels enthalten sein. Mit 'Handlung' meinen wir die narrativen Abschnitte, das Gameplay und die Filmsequenzen, die eine traditionelle Single-Player-Story ausmachen. Auch die verschiedenen Spiel-Modi und Schwierigkeitsstufen werden wir während des Early Access entwickeln und es kann sein, dass nicht alle Optionen bis zur finalen Veröffentlichung verfügbar sind. Wir werden das Spiel auch mit der Community durchgehen, einschließlich einiger großer Updates, die zum Design beitragen werden, so dass sich die Funktionen, die hier aufgelistet sind, verändern können."

Letztes aktuelles Video: Spielszenen-Trailer


"We Happy Few ist die Geschichte eines tapferen Grüppchens von mäßig grausamen Menschen, die versuchen, einem Leben des fröhlichen Leugnens in der Stadt Wellington Wells zu entkommen. In der drogenberauschten retrofuturistischen Stadt eines alternativen Englands der 1960er musst du dich unter die anderen Bewohner mischen, die nicht gut auf jene Menschen zu sprechen sind, die sich ihren nicht ganz normalen Regeln verweigern. (...) In We Happy Few geht es darum, in einer prozesshaft wachsenden Welt zu überleben und ihr zu entfliehen. Du musst lernen, unsichtbar zu sein, obwohl dich alle sehen können. Wenn du dich merkwürdig verhältst oder nicht auf Joy bist (den lokalen Glückspillen), werden die Einwohner misstrauisch und verpassen dir ganz schnell ein Lächeln! Mit Gewalt. Du wirst dich in Konformität, Tarnung und Kampf üben müssen, wenn du lange genug überleben willst, um zu entkommen. (...) Die Charaktere von We Happy Few sind keine typischen Videospielhelden. Sie haben Fehler und sind nicht besonders heroisch, gezeichnet von dem Trauma, das ihre Welt erlebt hat. Jeder Charakter hat seinen eigenen Handlungsstrang, der auf die Ereignisse der Welt um ihn herum reagiert, und seinen eigenen Platz in ihr. Unsere Geschichten sind definitiv nicht für Kinder geeignet, aber von schwarzem Humor, Hoffnung und sogar einem Funken Erlösung durchzogen.

In We Happy Few wirst du folgendes erleben:
  • eine sich prozesshaft generierende Welt, d.h. die Erfahrung jedes Spielers wird einzigartig sein,
  • eine Auswahl von Schwierigkeitsstufen, sowohl für neue als auch für erfahrene Spieler,
  • permadeath, falls du alle deine masochistischen Bedürfnisse stillen willst,
  • drei Modi: Sandkasten-, Handlungs- und Wellie-Modus,
  • einen einzigartigen Soundtrack und
  • eine voll vertonte, cineastische Geschichte aus der Ich-Perspektive.

Und du kannst es auf deine eigene Weise spielen:
  • befriedige deine Grundbedürfnisse (Hunger, Durst, Schlaf), um zu überleben,
  • lerne, mit den anderen Mitgliedern deiner Gesellschaft zu interagieren und entscheide dich für Tarnung, Konformität oder Kampf,
  • entdecke dutzende von einzigartigen Ereignissen im Spiel,
  • passe dich den spezifischen lokalen Gepflogenheiten an, indem du lernst, dich angemessen zu verhalten und dein Joy zu nehmen,
  • sammle Rezepte, plündere Gegenstände und stelle dutzende von Waffen, Werkzeugen und Geräten her,
  • kämpfe mit bloßen Fäusten oder den wahnsinnigen Waffen, die du erschaffst,
  • hüte dich vor Fallen oder lerne, wie du sie zu deinem eigenen Vorteil verwenden kannst.

Bemerkung: Nicht alle diese Funktionen werden während des Early Access zur Verfügung stehen! Auf dem Weg bis zur Veröffentlichung des Spiels werden sie nach und nach durch uns entwickelt und zur Verfügung gestellt."


Quelle: Compulsion Games

Kommentare

Jazzdude schrieb am
Ich musste nach den letzten Spielszenen leider eher an "Sir, you are being hunted" denken. Und das ist kein Kompliment.
Es hat schon seine Reize, zum einen diese völlig verschrobene Ur-Britische Lokalisierung "GET SECURITY, HE IS A DOWNA", zum anderen ist das Setting natürlich schon hochgradig interessant. Insgesamt war es aber etwas zu viel Sammelwahn und zu einfaches entkommen.
Bin ich echt gespannt, wie das wird!
Hans Gruber schrieb am
Ist noch ne ganze Weile hin...und hast du eigentlich den Text gelesen? Das gameplay haut mich im Moment auch nicht von den Socken. Kann auch gut sein dass das nix wird. Ich glaube aber jeder der eine Art Bioshock erwartet wird später enttäuscht sein. Auch wenn die Story noch hinzukommt.
EllieJoel schrieb am
Naja obwohl ich den Titel sehr interessant finde warte ich da eher auf den richtigen Release. Denke mal ohne Story werde ich da nicht lang Spaß dran haben. Hoffe die Storys enttäuschen dann nicht wäre mein Hauptgrund für einen kauf. Aber da heißt es wohl andere Meinungen abwarten. Ich bin noch skeptisch. Gameplay Videos haben mich nicht überzeugt und hatten auch wenig mit dem Intro was bei der One Präsentation gezeigt wurde zutun.
schrieb am

Facebook

Google+