Spielemarkt Deutschland: Rund ein Drittel der Spieler kauft Fan-Artikel - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: -
Publisher: -
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Spielemarkt Deutschland: Rund ein Drittel der Spieler in Deutschland kauft Fan-Artikel

Spielemarkt Deutschland (Sonstiges) von
Spielemarkt Deutschland (Sonstiges) von
Fan-Artikel sind bei "Gamern" in Deutschland beliebt: Fast jeder dritte Spieler hierzulande (30 Prozent) hat sich schon Fan-Artikel zu Computer- und Videospielen gekauft. Weitere 13 Prozent der Gamer in Deutschland können sich in Zukunft vorstellen, Fan-Artikel (Merchandise-Artikel) zu kaufen, dies gab der BIU - Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware auf Basis von Erhebungen des Marktforschungsunternehmens YouGov unter deutschen Internetnutzern ab 16 Jahren bekannt.

So kauft rund jeder zehnte Spieler (11 Prozent) hierzulande zumindest hin und wieder oder sogar regelmäßig Merchandise-Artikel. Am beliebtesten sind die Artikel dabei in den Altersgruppen von 25 bis 34 Jahren - hier greift knapp die Hälfte (48 Prozent der Spieler) zumindest hin und wieder oder regelmäßig zu den Artikeln. Bei den 35- bis 44-Jährigen kaufen knapp vier von zehn (37 Prozent) der deutschen Gamer ab und zu oder sogar regelmäßig Fan-Artikel. Das Verhältnis von Männern und Frauen, die entsprechende Artikel zu Games kaufen, ist dabei recht ausgeglichen. Insgesamt greifen 33 Prozent der männlichen Spieler in Deutschland zu. Bei den Spielerinnen sind es 28 Prozent. Konkrete Kategorien oder Beispiele für beliebte Fan-Artikel wurden nicht aufgeführt.

"Das Angebot von Fan-Artikeln für Games hat sich in den vergangenen Jahren stark verbreitert und ist deutlich vielfältiger geworden", sagt BIU-Geschäftsführer Dr. Maximilian Schenk. "Der Umsatz, der durch den Verkauf von Merchandise-Artikeln rund um Computer- und Videospiele erwirtschaftet wird, ist dabei zu einer wichtigen Säule des Games-Markts geworden."

Schon im März 2016 gab der BIU auf Basis einer GfK-Erhebung bekannt, dass sich Sammler- oder Special-Editions in Deutschland "großer Beliebtheit" erfreuen (wir berichteten). "Hierzulande kauft mehr als jeder vierte Spieler (28 Prozent) entsprechende Ausgaben. Beliebteste Beigabe von Sammler-Editionen sind bei den Spielern Zusatzinhalte für das Spiel. Für mehr als jeden vierten Spieler (29 Prozent) rechtfertigen zusätzliche Level, Missionen oder besondere Ausrüstungsgegenstände den höheren Preis einer Sammler-Edition. Exklusivität ist für jeden fünften Spieler (18 Prozent) wichtig: So werden für diese Spieler Sammler-Editionen durch die Begrenzung auf eine bestimmte Anzahl besonders interessant. Auch Beigaben, die direkt aus der Spielewelt stammen, kommen bei den Spielern gut an: Für 17 Prozent von ihnen sind Action-Figuren der Protagonisten etwa aus Kunststoff interessant. Der Soundtrack des Spiels ist für 15 Prozent der Spieler den Kauf einer Special Edition wert. Auch Artbooks mit Zeichnungen und Grafiken von einzelnen Figuren oder prägnanten Schauplätzen der Spielewelt sind bei mehr als jedem zehnten Spieler (11 Prozent) eine beliebte Beigabe. Ähnlich beliebt sind die aufwendige Verpackungen von Sammler-Editionen: Für 11 Prozent der Spieler bildet diese ein Kauf-Grund."

"Die verwendeten Daten zum Kauf von Fan-Artikeln beruhen auf einer Online-Umfrage der YouGov Deutschland GmbH, an der 2.064 Personen zwischen dem 15.11.2016 und 17.11.2016 teilnahmen. Die Ergebnisse wurden gewichtet und sind repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 16 Jahren. Die verwendeten Daten zu den Sammler-Editionen von Videospielen basieren auf Erhebungen des Markt- und Meinungsforschungsinstituts GfK. Für die Angaben, wie viele Spieler bereits Sammler Editionen gekauft haben und welche Beigaben für sie am attraktivsten sind, fragte die GfK 2.026 deutschsprachige Internetnutzer ab 14 Jahren. Alle Angaben der GfK sind repräsentativ. Die Ergebnisse zum Kauf von Sammler-Editionen wurden vom BIU im März 2016 als Pressemitteilung veröffentlicht."

Quelle: BIU - Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware, YouGov Deutschland GmbH, GfK

Kommentare

johndoe984149 schrieb am
adlerfront hat geschrieben:
Todesglubsch hat geschrieben:Lustig. Für mich sind die digitalen Inhalte in CEs das nutzloseste. Ich mag ja eher den Tand, den ich ins Regal stellen und beim Zustauben zuschauen kann. Und Stoffkarten.
Geht mir ähnlich. Den digitalen Schmarrn brauch ich auch nicht.
Ich kaufe solche Edition aber auch nur, wenn sie (fast) genauso viel kosten oder der DLC wirklichen Mehrwert bietet.
Aber das Merch zieht, sieht man ja zB. in jedem Gamestop. Die Hälfte des Ladens besteht aus diesen Artikeln...
Früher gab es ein gewisses Interesse zb Spiele Hüllen zur Schau zu stellen aber das ist lange vorbei und mir irgendwelches Zeug zu Kaufen ist nicht meine Art es in Regal zu stauben zu lassen da gibt es Interessantere Dinge zb Teddybär :P
Mir ist auch keiner bekannt der Fanartikel von einen Spiel Kauft und lange lange iste s her das man mal an EVE Schiffe für Regal Kaufen wollte gab aber nur billig Zeug.
Deswegen wundert mich eher so ein Artikel oder ist halt Künstlicher Hype mehr nicht :D
adlerfront schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben:Lustig. Für mich sind die digitalen Inhalte in CEs das nutzloseste. Ich mag ja eher den Tand, den ich ins Regal stellen und beim Zustauben zuschauen kann. Und Stoffkarten.
Geht mir ähnlich. Den digitalen Schmarrn brauch ich auch nicht.
Ich kaufe solche Edition aber auch nur, wenn sie (fast) genauso viel kosten oder der DLC wirklichen Mehrwert bietet.
Aber das Merch zieht, sieht man ja zB. in jedem Gamestop. Die Hälfte des Ladens besteht aus diesen Artikeln...
Todesglubsch schrieb am
Lustig. Für mich sind die digitalen Inhalte in CEs das nutzloseste. Ich mag ja eher den Tand, den ich ins Regal stellen und beim Zustauben zuschauen kann. Und Stoffkarten.
Xris schrieb am
ja dass sowieso wichtigste sind iwelche tollen exklusiven Waffenpakete oder Skins. Da geht mir echt einer ab. Und das für nur 20-30 Euro Aufpreis. Aber hey nun schwarz auf weiß - es gibt genügend brave Lemminge die wegen virtuellen Nichtigkeiten bereit sind noch weit mehr zu löhnen.
Marobod schrieb am
Und weil man sich so schoen locken laeßt, werden die Unternehmen zukuenftig nur noch dreister...
schrieb am

Facebook

Google+