DiRT Rally: Entwickler über den Richtungswechsel für die Reihe - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Rennspiel
Entwickler: Codemasters Racing
Publisher: Codemasters
Release:
11.07.2016
07.12.2015
05.04.2016
Q1 2017
11.07.2016
05.04.2016
Test: DiRT Rally
88
Test: DiRT Rally
87
Test: DiRT Rally
86
Test: DiRT Rally
88
Test: DiRT Rally
88
Test: DiRT Rally
85
Jetzt kaufen ab 27,99€ bei

Leserwertung: 80% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

DiRT Rally
Ab 39.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

DiRT Rally: Entwickler über den Richtungswechsel für die Reihe

DiRT Rally (Rennspiel) von Codemasters
DiRT Rally (Rennspiel) von Codemasters - Bildquelle: Codemasters
Im Gespräch mit PC Gamer (gesehen von Technmaurika) hat Lead Designer Paul Coleman über die neue Ausrichtung von Dirt Rally zur Simulation gesprochen, nachdem sich mit DiRT 3 und DiRT Showdown die letzten Spiele der Reihe durch Modi wie Gymkhana oder Destruction Derby mehr den Show- und Arcadeaspekten gewidmet hatten.

"Als wir Dirt 3 gemacht haben, wurde Rallye immer kleiner und kleiner"
, erinnert sich Coleman. "Der Sport selbst war auf einem absteigenden Ast: Da gab es in den letzten zehn Jahren immer den gleichen Weltmeister und man konnte sich schon am Anfang der Saison denken, wer wohl wieder gewinnen wird."

Als Ken Block mit seinen Gymkhana-Videos große Erfolge feierte und mit seinen spektakulären Manövern zum Youtube-Star wurde, schien es für Codemasters eine sinnvolle Idee, dies auch im Spiel zu implementieren. Trotzdem hörte man laut Coleman nach DiRT 2 bereits die Rufe der Fans nach mehr klassischem Rallye-Sport. 

"Dirt 3 war ein bisschen zweigeteilt. Wir bekamen Gegenwind von unseren Fans über den Anteil an Gymkhana im Spiel."

Über das Fehlen der "Trendvariation" bei DiRT Rally meint Coleman: "Ken hat seinen Vertrag mit uns nicht verlängert und ist zu Need for Speed weitergezogen, also konnten wir den lizenzierten Begriff Gymkhana nicht weiter verwenden und hätten uns etwas anderes ausdenken müssen. Und das hätte sich sicher etwas gekünstelt angefühlt. Es war also eine Reihe an Umständen, die in den letzten vier Jahren seit der Veröffentlichung von Dirt 3 in Erscheinung traten, dass wir das Gefühl entwickelt haben, dass Gymkhana nichts mehr für uns war. Und selbst wenn, dann hätten wir nichts damit anfangen können."

Zwar schließt Coleman eine Rückkehr zu den spekatulären Stunt-Läufen mit der aktuellen Technologie nicht aus, doch scheint man momentan glücklich damit zu sein, welchen Weg man mit DiRT Rally eingeschlagen hat. Und auch die Herangehensweise mit Early Access hat dem Team offenbar zugesagt.

"Bei Dirt Rally dachten wir uns, es sei besser, einfach rauszugehen, die Leute zu überraschen und zu sagen 'Schaut her, wir machen dieses Spiel, es ist jetzt erhältlich, aber im Early Access und wir werden es im Laufe des Jahres weiterentwickeln'. Und ich glaube, die Leute haben das zu schätzen gewusst. Wir haben genug von dem Ding, wie man ein Spiel ankündigt und danach versuchen muss, die Community bei der Stange zu halten und gleichzeitig nicht viel zu verraten. Das Marketing-Budget war viel kleiner. Sowas wie ein klitzekleines, minimales Marketing für Dirt Rally, aber die Mundpropaganda hat für die Verbreitung gesorgt. Es bleibt aber Fakt, dass wir uns nicht sicher waren, ob Dirty Rally ein großer Erfolg werden wird."

Letztes aktuelles Video: Video-Fazit


Quelle: PC Gamer via Technmaurika
DiRT Rally
ab 27,99€ bei

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+