Tales of Berseria: Produzent stellt über 80 Stunden Spielzeit in Aussicht - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
3D-Rollenspiel
Release:
27.01.2017
08.2016
27.01.2017

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Tales of Berseria: Produzent stellt über 80 Stunden Spielzeit in Aussicht

Tales of Berseria (Rollenspiel) von Bandai Namco Entertainment
Tales of Berseria (Rollenspiel) von Bandai Namco Entertainment - Bildquelle: Bandai Namco Entertainment
Yasuhiro Fukaya, Produzent von Tales of Berseria, äußerte sich gegenüber DualShockers zum Umfang des jüngsten Ablegers von Bandai Namcos Rollenspielsaga. So soll die Hauptgeschichte länger als die von Tales of Zestiria sein und für sich genommen über 50 Stunden Spielzeit bieten. Auch Fukaya selbst habe in der aktuellen Fassung zuletzt mehr als 50 Stunden nur für das Hauptszenario benötigt. Der durchschnittliche Spieler würde seiner Meinung nach aber wohl über 80 Stunden brauchen, um das Spiel mit all seinen Inhalten abzuschließen. In Japan soll das Anime-Rollenspiel im August für PlayStation 3 und 4, im Westen im Frühjahr 2017 für PlayStation 4 und PC erscheinen.

Letztes aktuelles Video: Trailer 2 Japan


Quelle: DualShockers

Kommentare

JesusOfCool schrieb am
wenn sie so weitermachen wird es die serie bis zur ps5 ohnehin nicht mehr geben. vielleicht japan exklusiv für die vita oder sowas.
muecke-the-lietz schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben:
Xris hat geschrieben:Anhand der Trailer beurteilt sieht Beseria keinen deut besser aus als Zestiria. Werden wir wohl auf die PS5 warten müssen um Tales of annähernd in PS4 Grafik spielen zu koennen. :D

Pfff... auf der PS5 bekommen manche japanische Entwickler vielleicht mal PS3-Grafikniveau hin.
Daher bevorzuge ich was JRPGs angeht auch Celshading-Optik. Nein, da ist die Grafik auch nicht detaillierter - aber es fällt halt weniger auf.
Weiß eigentlich wer, ob in Berseria wieder das "neue" nahtlose Kampfsystem eingesetzt wird? Das war nämlich auch so'n Schritt von Zestiria, weil dadurch jedes Gebiet in dem gekämpft wird im Grunde nur aus breiten, leeren Gängen bestand. Ganz gleich ob Höhle, Tempel oder gar Herrscherschloss. Möbel und so weiter sind überbewertet.

Wer braucht Möbel in einer Welt, in der man zig Schwerter, Stiefel, Tränke, Nahrung, etc. problemlos in seine Hosentasche stecken kann?
Pioneer82 schrieb am
Xelyna hat geschrieben:Wie ist das denn mit der Tales reihe, in welcher Hinsicht entwickelt die sich denn weiter?
Ich hab Tales of Symphonia und Vesperia gespielt sowie den 3DS teil und die fühlen sich halt alle ziemlich gleich an, haben die neueren teile irgendwas erwähnenswerte was das Gameplay etwas Auffrischt oder sind die sich alle ziemlich gleich?

Für mich das Assasins Creed der JRPGs. Mit deinem Gefühl stehst nicht alleine da. ^^
Mehr als solide Kost sollte man da nicht erwarten.
muecke-the-lietz schrieb am
Xris hat geschrieben:
Todesglubsch hat geschrieben:
muecke-the-lietz hat geschrieben:...Dennoch: Wer auf JRPGs steht, wird bei der Tales Reihe immer noch gute bis sehr gute Unterhaltung finden, schon alleine aufgrund des derzeitigen Mangels an größeren Vertretern dieses Genres.

...sofern man nicht wieder das Fähigkeitssystem von Zestiria einbaut.
Aber ja: Die Tales-Reihe war mal einer der großen Sternchen im JRPG-Bereich. Aber mittlerweile rast es extrem auf die "billigen" Nischentitel zu, wie sie IdeaFactory und Co anbieten. Zestiria war technisch und grafisch fast ne Lachnummer. Okay, es basierte auf der PS3-Version, aber selbst die olle PS3 konnte mehr, als Zestiria (...oder Xillia) da abgeliefert hat.
Vesperia war da wirklich der letzte "gute" Teil, auch hinsichtlich des Hauptcharakters.

Anhand der Trailer beurteilt sieht Beseria keinen deut besser aus als Zestiria. Werden wir wohl auf die PS5 warten müssen um Tales of annähernd in PS4 Grafik spielen zu koennen. :D

Naja, rein theoretisch sehen die Tales Spiele immer noch nach oberen PS2 Maß aus, mit ein paar hübschen Lichteffekten und in Full HD.
Auf der PS5 würden wir dann höchstens hübsche PS3 Pracht erleben.
Todesglubsch schrieb am
Xris hat geschrieben:Anhand der Trailer beurteilt sieht Beseria keinen deut besser aus als Zestiria. Werden wir wohl auf die PS5 warten müssen um Tales of annähernd in PS4 Grafik spielen zu koennen. :D

Pfff... auf der PS5 bekommen manche japanische Entwickler vielleicht mal PS3-Grafikniveau hin.
Daher bevorzuge ich was JRPGs angeht auch Celshading-Optik. Nein, da ist die Grafik auch nicht detaillierter - aber es fällt halt weniger auf.
Weiß eigentlich wer, ob in Berseria wieder das "neue" nahtlose Kampfsystem eingesetzt wird? Das war nämlich auch so'n Schritt von Zestiria, weil dadurch jedes Gebiet in dem gekämpft wird im Grunde nur aus breiten, leeren Gängen bestand. Ganz gleich ob Höhle, Tempel oder gar Herrscherschloss. Möbel und so weiter sind überbewertet.
schrieb am

Facebook

Google+