Destiny: König der Besessenen: Missbrauch mit Promotion-Codes von Red Bull - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Science Fiction-Shooter
Entwickler: Bungie
Release:
15.09.2015
15.09.2015
15.09.2015
15.09.2015
Test: Destiny: König der Besessenen
80

“Bungie belebt den verschwenderischen Grind mit einer aufregenden Geschichte und sinnvollen spielerischen Neuerungen.”

Test: Destiny: König der Besessenen
80

“Bungie belebt den verschwenderischen Grind mit einer aufregenden Geschichte und sinnvollen spielerischen Neuerungen.”

Test: Destiny: König der Besessenen
80

“Bungie belebt den verschwenderischen Grind mit einer aufregenden Geschichte und sinnvollen spielerischen Neuerungen.”

Test: Destiny: König der Besessenen
80

“Bungie belebt den verschwenderischen Grind mit einer aufregenden Geschichte und sinnvollen spielerischen Neuerungen.”

Leserwertung: 70% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Destiny: König der Besessenen: Missbrauch mit Promotion-Codes von Red Bull

Destiny: König der Besessenen (Shooter) von Activision Blizzard
Destiny: König der Besessenen (Shooter) von Activision Blizzard - Bildquelle: Red Bull
Über die aktuell auf Nordamerika beschränkte Promotion-Aktion von Activision und Red Bull, über die man eine zeitexklusive Mission sowie einen Erfahrungspunktebonus für das im September erscheinende Destiny: König der Besessenen freischalten kann, hatten wir bereits berichtet. Inzwischen haben Tüftler wohl herausgefunden, wie einfach sich diese Codes zusammensetzen und laut Kotaku eine Anleitung ins Netz gestellt, mit der man auch ohne Energy-Drink an die Belohnung kommt. Allerdings können die so errechneten Codes tatsächlich auch auf den im Verkauf befindlichen Dosen vorhanden sein, so dass ehrliche Käufer unter Umständen leer ausgehen. Entsprechende Bestätigungen soll es bei NeoGAF bereits gegeben haben.

Letztes aktuelles Video: ViDoc Keine Legende ist sicher


Quelle: Kotaku

Kommentare

Armin schrieb am
Balmung hat geschrieben:Zumal er ja völlig im Recht ist. Aber Trolle (auch Fanboys genannt) gibt es überall, vor allem in offiziellen Foren. ^^
Die Spieler lassen es ja mit sich machen, so lange sich da nichts ändert wird es eher noch schlimmer, weil Firmen ständig ihre Grenzen ausloten um zu sehen wie sie dadurch den Gewinn noch mehr maximieren können. Ob dabei der Kunde rundum glücklich ist, spielt keinerlei Rolle, so lange es sich nicht negativ auf den Gewinn auswirkt, aber das sollte klar sein. ;)
Wow was lese ich denn da vom Elite fanboy #1? Ist das hier ein Impersonator? Identity theft?
Naja Arka, versuch doch das, was wir bei Elite gemacht haben, Geld zurueck fordern, und wenn nicht reagiert wird, european small claims court prodeedings starten und Letter before Action schicken. Normalerweise werden die dann wach, irgendsowas gibt es bestimmt auch da, wo die Gegenpartei hier sitzt. Bei Elite hat jeder, der einen LBA geschickt hat, sofort die Kohle zurueckbekommen (und das nach 4 Monaten nutzloser Verhandlungen mit dem Support), nur bei einem haben sie es irgendwie verpennt, der hat dann den claims court gestartet (kostet 25 euro oder so) und hat dann direkt nach ein paar Tagen die Kohle und die Kosten bezahlt bekommen. Balmung kann da sicher noch mehr zu sagen (wie hofflungslos das war, und wie falsch wir alle lagen, wie wir keinen Anspruch hatten,dass das alles nix bringt, dass Braben nix falsch gemacht hat, fanboygequatsche halt, von den "Trollen (auch Fanboys genannt)" )
Vernon schrieb am
ChrisJumper hat geschrieben:
ZackeZells hat geschrieben:Ganz klar:
Bild
Wer oder was ist das? Ein Lets-Player der Destiny spielt oder verströmt?
Ich glaube, das ist der Moderator einer Wissenssendung der Marke "wie entsteht eigentlich Fleischsalat?"
douggy schrieb am
@Endgegner:
Modell nachschauen. Googlen wie mans einrichtet und schauen welche Ports benötigt werden.
Notfalls ne DMZ und feste IP einrichten, aber da bin ich kein Freund von.
Euer Endgegner schrieb am
Ich finde es unterstützungswert was Arkatrex tut. Wenn man von etwas Ahnung hat und man nicht das personifizierte Böse ist spricht doch nichts dagegen anderen zu helfen indem man gegen so etwas vorgeht.
Ich sage an dieser Stelle : RESPEKT
Ich würde gerne mit meiner Ps 3 online richtig spielen, habe aber nur Nat 2. Da ich nicht weiß wie man einen Port einrichtet und ich nicht mehr Schaden anrichten will als die sache wert ist habe ich bei meinem Internetanbieter angerufen (jetzt 1&1). Leider haben die da null ahnung. weswegen mir langsam der spaß abhanden kommt wenn jedes zweite match (earth defense force 2025) nicht zustande kommt oder ich ein Match nicht hosten kann (COD zb). Wenn mir da jemand seriös zur Hand gehen könnte wäre ich aufrichtig dankbar.
Auch da sollte man den Anbieter eines Produkts mehr in die Verantwortung nehmen.
Wenn ich ein Auto verkaufe sollte ich zb wissen ob es E10 verträgt oder nicht :wink:
Jazzdude schrieb am
LePie hat geschrieben:
die-wc-ente hat geschrieben:Passierschein A38 !
Nein, Passierschein A39, basierend auf dem Rundschreiben B65!
Das Rundschreiben B65? Das habe ich gar nicht bekommen.
:hammer:
Ich würde mir Destiny gerne kaufen. Hatte die Demo geladen und für 3 Tage gespielt. Auch wenn es nicht besonders anspruchsvoll ist, gefällt mir das Artdesign wirklich sehr!
Aber hab irgendie keine Lust 99 ? für ein Spiel zu zahlen und es dann IMMER noch nich komplettiert zu haben.
Ansonsten finde ich es auch etwas komisch Videospielcodes über Dosen zu verscherbeln.
Videospiele sollten doch irgendwie geschlossener sein.
schrieb am

Facebook

Google+