NieR: Automata: Erscheint in Europa wenige Tage später; Details zur "Black Box Edition"; PC-Version ohne Termin - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Rollenspiel
Entwickler: PlatinumGames
Publisher: Square Enix
Release:
2017
10.03.2017
10.03.2017
 
Keine Wertung vorhanden
Vorschau: NieR: Automata
 
 
 
Keine Wertung vorhanden

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

NieR: Automata erscheint in Europa wenige Tage später; Details zur "Black Box Edition"

NieR: Automata (Rollenspiel) von Square Enix
NieR: Automata (Rollenspiel) von Square Enix - Bildquelle: Square Enix
Aktualisierung vom 6. Dezember 2016, 19:15 Uhr:

Der Sprecher von Square Enix, der den Termin der PC-Version von NieR: Automata gegenüber PC Gamer kürzlich bestätigt hatte, rudert nun zurück und stellt klar, dass es derzeit keinen festen Termin für die PC-Fassung geben würde. Der Unternehmenssprecher sei "falsch informiert" gewesen.

Aktualisierung vom 6. Dezember 2016, 10:20 Uhr:


Ein Sprecher von Square Enix hat gegenüber PC Gamer bestätigt, dass die PC-Version von NieR: Automata zeitgleich mit der PS4-Fassung erscheinen soll - also am 7. März 2017 in Nordamerika und am 10. März 2017 in Europa.

Aktualisierung vom 5. Dezember 2016, 22:38 Uhr:


Der im Rahmen der PlayStation Experience 2016 genannte Termin für NieR: Automata galt ausschließlich für Nordamerika und PlayStation 4. In Europa wird das Action-Rollenspiel von Platinum Games und Square Enix erst am 10. März 2016 für PS4 erscheinen. Ein Veröffentlichungsdatum für die PC-Version wurde nicht genannt.

Außerdem bestätigte Square Enix, dass die "Black Box Edition" für PlayStation 4 in "begrenzter Stückzahl" im hauseigenen Online Store erhältlich sein wird (Preis: 189,99 Euro). Die "Black Box Edition" (in einer schwarzen Sammlerbox) umfasst das Spiel, eine Sammlerfigur von 2B, ein 64-seitiges Artbook im Hardcover-Format mit Illustrationen, eine Steelbook-Hülle mit Illustrationen des Künstlers Akihiko Yoshida, ein Soundtrack mit 13 live aufgenommenen Songs aus NieR und NieR: Automata (komponiert von Keiichi Okabe) und zusätzliche Bonus-DLCs wie eine "Maschinen-Maske" und diverse Pod-Skins.

"Fans wie Neueinsteiger können das Spiel in der angekündigten Demo ausprobieren. Diese wird bald im PlayStation Network kostenlos verfügbar sein."

Im Mittelpunkt bei NieR: Automata steht die Geschichte um die Androiden 2B, 9S sowie A2 und ihren unerbittlicheren Kampf, eine von der Menschheit verlassene, postapokalyptische Welt zurückzuerobern, die von mächtigen Maschinenwesen überrannt wurde.

Ursprüngliche Meldung vom 1. Dezember 2016, 11:33 Uhr:

NieR: Automata wird am 7. März 2017 erscheinen, erklärte Square Enix bei der PlayStation Experience 2016. Außerdem gab der Publisher bekannt, dass "bald" eine Demo im PlayStation Store erscheinen wird. "Spieler werden bald die Möglichkeit haben, Horden von Maschinen-Lebewesen auszulöschen, um den Planeten zurückzuerobern", heißt es von Francis Santos (Square Enix). "Automata wird in Zusammenarbeit mit Platinum Games Inc. entwickelt und vereint anmutig mitreißende Action mit einer einnehmenden Story. Das Adventure dreht sich um die Androids 2B, 9S und A2 in ihrem Kampf darum, eine von Maschinen beherrschte Dystopie zurück zu erobern."

Letztes aktuelles Video: Trailer PlayStation Experience 2016


Quelle: Square Enix

Kommentare

Raskir schrieb am
Liebe Redaktion, ich denke in der Aktualisierung fehlt das wichtigste Wort. "keinen" ;)
Raskir schrieb am
Bei Durchgang eins habe ich gerade mal 6 quests gemacht und bin nie so stecken geblieben. Wichtiger waren eher die Waffen als das Level in dem Spiel. Wenn man mit den startschwert unmodifiziert bis zum Ende spielt ist es eine ganz andere Hausnummer. Aber sobald man Zugang zu neuen Waffen und upgrades hat und das auch nutzt, ist es echt easy. Und für stufe 2 und 3 Waffen muss man nicht wirklich grinden, daa wird erst mit den letzten stufen nötig. Sonnenspeer stufe 2 reicht dicke aus für den ersten Durchgang auf schwer. Für die erste Hälfte des Spiels eine alternative Waffe vom Schmied. Es ist wirklich nicht so frustriend wie du Grad tust. Klar, man kann mit niedrigem Level, schlechten equip und wenig items spielen. Solche Leute gibt es und dann kann es frustrierend werden. Aber deine Empfehlung kann ich dann auch nur für genau solche Leute bekräftigen. Für normale Spieler die ab und zu quests machen (sagen wir mal 20% oder mehr der rund 60 - 80 quests), nicht zu sehr unterlevelt sind, ihre Waffen ab und zu aufbessern und nachkaufen und kein Problem haben items mitzunehmen (Geld ist dort sehr schnell und unkompliziert verdient), für die kann ich nur schwer empfehlen. Meine Meinung
PfeiltastenZocker schrieb am
Raskir hat geschrieben:
PfeiltastenZocker hat geschrieben:
Raskir hat geschrieben: Also komm, wirklich? Selbst schwer ist noch viel zu leicht. Zugegeben das erste Drittel war etwas anspruchsvoll (nicht schwer aber auch nicht soo leicht) aber je weiter es ging desto leichter wurde es. Spätestens wenn man einen Speer erhalten hat war es nur noch ein Witz. Das kampfsystem war echt nicht so pralle. Aber nicht auf schwer spielen? Damit raubt man dem Spiel jeglichen Anspruch. Neben der Grafik und dem kampfsystem war der schwierigkeitsgrad das größte Manko am dem Spiel.
Es geht nicht um den Schwierigkeitsgrad, sondern die unfaire Situation die entsteht, wenn man nicht rechtzeitig diese "Quicktime" Events schafft wenn man shclichtweg unterlevelt ist und nicht genug Schaden machen kann. bzw keine Krafttropfen einwirft. Denn dannheilt sich der Boss einfach so wie von selbst und man brauch um die 3-4x Anläufe um den selben Boss zu besiegen was 1. einfach nur nervig ist und 2. in bestimmten Situationen zu Gamebreakern führen kann, wenn man z.B einen bestimmten gegner auf Zeit besiegen muss. Schiwerig ist das Spiel nicht, keine Frage. Egal auf welchem Schwierigkeitsgrad.
Somit kann ich die Aussage besser nachvollziehen. Aber ich wiederspreche dir dennoch. Habe das Spiel 2x auf schwer durchgespielt und es kam nicht wirklich Frust auf bei mir. Insofern möchte ich nicht von "schwer" abraten sondern genau Gegenteiliges, da der generelle Anspruch im Spiel sehr niedrig ist. Aber es stimmt natürlich was er sagt. Es handelt sich hierbei nicht um Quicktime Events, aber wenn man von einem Boss den Lebensbalken runtergehauen hat fällt er sozusagen um. Während dieser Zeit muss man weiter auf ihn einprügeln und einen zweiten Balken in Form eines Kreises runterhauen. Ist dieser Balken leer ist der Boss besiegt. Schafft man es nicht, ehe er wieder aufsteht, hat er...
Lumilicious schrieb am
Das mit dem PC Release war ne Falsch info. Kommt nicht Zeitgleich (leider).
Update 2: The Square Enix rep who confirmed the PC release date would fall on the same day as the PS4 version in the West was unfortunately misinformed: officially, there's not yet a release date for Nier: Automata on PC, though it's definitely coming some time next year.
http://www.pcgamer.com/nier-automata-ha ... ease-date/
kindra schmindra schrieb am
da geh ich heute aber mal in den laden und frag nach dem spiel und wenn ich dann verdutzt auf 2017 vertröstet werde, nenne ich empört 4players!!!
schrieb am

Facebook

Google+