3D-Rollenspiel
Entwickler: Piranha Bytes
Publisher: THQ Nordic
Release:
17.10.2017
17.10.2017
17.10.2017
Test: Elex
78
Test: Elex
74
Test: Elex
72

Leserwertung: 90% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Elex
Ab 49.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Elex: Aufzeichnung der gamescom-Präsentation von Piranha Bytes

Elex (Rollenspiel) von THQ Nordic
Elex (Rollenspiel) von THQ Nordic - Bildquelle: THQ Nordic
Auf der gamescom wurde Elex, das neue Spiel von Piranha Bytes, erstmalig vorgestellt und diese Präsentation wurde von Publisher EuroVideo Games aufgezeichnet und veröffentlicht - leider in ziemlich mittelprächtiger Qualität. Björn Pankratz (Game Director), Jenny Pankratz und Amadeus Weidmann sprechen über ihr neues Rollenspiel, die Science-Fantasy-Spielwelt und natürlich das Jetpack. Weitere Details zu dem Projekt der Gothic- und Risen-Macher findet ihr auch in unserer Vorschau.

Letztes aktuelles Video: gamescom-Präsentation


Quelle: EuroVideo Games

Kommentare

johndoe1525641 schrieb am
"seid ewigen Zeiten", oh Mann, das macht es auch nicht besser. Es ist einfach zu schwer. Wahrscheinlich schreibst Du auch "Hunt" und "das Kelett". Laß mich raten: Reichenbach-Methode?
solnor schrieb am
nexttothemoon hat geschrieben:Finde ich auch nicht. Ich hatte mal einen sehr guten Projektleiter, der gestottert hat. Erst haben wir uns alle über ihn lustiggemacht oder waren zumindest skeptisch, aber er hat sich peu à peu (er war Franzose) unser Vertrauen erworben. Am Ende hat sich niemand mehr über ihn lustiggemacht, heute hat er einen guten Posten bei der Lufthansa. Er stottert immer noch, aber es ist etwas besser geworden
Ich denke nicht, dass sich Sprachfehler und überzeugende Präsentationen ausschließen können. Als Projektleiter musst du was vor anderen vortragen können, ob dem eigenen Team, dem Chef, Stakeholdern oder sonstwem... du musst dein Projekt verkaufen können, auch mit einem Sprachfehler. Die PBs auf der Bühne konnten das mMn nicht, dabei haben sie mindestens einen, der sehr gut mit und vor Menschen kann.
Bestes Beispiel:
Ein Zuschauer fragt was.. der rechte Typ sagt "Dazu können wir leider..", der linke Typ reisst ihm das Mikro aus der Hand und sagt dann genau das Gegenteil. Abgesehen davon, dass das keine schöne Geste seinem Kollegen gegenüber war, hätte man mit Vorbereitung und Praxiserfahrung so eine Situation eleganter lösen können, ohne, dass das total unprofessionell und machtbesessen rüberkommt. Das hat mir den Typen gleich direkt unsympathisch gemacht.
johndoe1525641 schrieb am
Also, was habe ich eigentlich geschrieben? Wenn ich das mal zusammenfassen darf:
1. Ich mag keine weichgespülten PR-Schlipsträger.
2. Ich finde es gut, daß Pütt-Malocher auf der Bühne stehen.
3. Jemand schrieb, wenigstens Projektleiter müßten aber rhetorische Supertalente sein. All dem habe ich widersprochen und
4. das positive Beispiel eines Stotterers genannt, den wir am Ende alle respektiert haben.
Was willst Du eigentlich noch? Du kommst hier an und pöbelst rum, wir seien ein oberflächliches, diskriminierendes Team gewesen. Ich habe übrigens nie gelacht, das haben andere getan, aber skeptisch war ich auch. Ich treffe den Franzosen manchmal noch auf der Straße, wir haben ein freundschaftliches Verhältnis. Reicht Dir das, oder brauchst Du das noch in dreifacher Ausfertigung?
5. Die Sache mit der Rechtschreibung. Wer "sein" nicht richtig konjugieren kann, hat sich schon ein Kübelchen Spott verdient. "Ihr seit", davon bekomme ich wirklich Gehirnkrebs.
Brakiri schrieb am
nexttothemoon hat geschrieben:
Brakiri hat geschrieben: Ihr macht euch über einen Stotterer lustig und interpretiert da direkt rein, das er nichts drauf hat?
Was seit ihr denn für ein oberflächliches und diskriminierendes Team?
Wie kurz ist eigentlich Dein Geduldsfaden? Hast Du auch mal meinen ganzen Text gelesen? Sind hier nur noch Trolle unterwegs, die überall das Haar in der Suppe suchen?
P. S. Ach ja, "seid" bitte mit d am Ende, Herr Professor.
Kurzer Geduldsfaden? Und das von jemandem, der sich auf Seite 3 direkt angegriffen gefühlt hat und dann zurückrudern musste?
Ich habe es bis zu Ende gelesen.
Das Erste was ihr getan habt war, sich über ihn lustig zu machen und seine Kompetenz anzuzweifeln.
Stimmt das oder nicht?
Habt ihr seine Kompetenz angezweifelt wegen seines Stotterns oder aus einem anderen Grund?
Du weisst schon, dass man auf der Rechtschreibung rumhackt, wenn man vom Thema ablenken will?
Ich bin ein Troll, weil ich es nicht gut finde, dass man Leute die stottern direkt als unfähig hinstellt und sich über sie lustig macht? Hast du überhaupt eine Ahnung, was du da von dir gibst?
Da bin ich echt sprachlos...
@Game
Ich hatte schonmal in einem anderen Thread etwas zu Elex gesagt.
Da ich die Rest-PBs für recht unterdurchschnittliche Spielemacher halte, erwarte ich von Elex maximal ein sehr durchwachsenes Spiel.
Die PBs wissen seid ewigen Zeiten was die Fans haben wollen und ignorieren das seit mehr als 3 Spielen.
Warum die deutsche Spielepresse und einige Hardcore-Fans immer noch an PB und ihrem Deutschlandbonus festhalten, geht über mein Fassungsvermögen.
PB hat 2 gute Spiele gemacht. Der Rest war durchwachen bis unterdurchschnittlich. Das sich überhaupt ein Publisher findet finde ich erstaunlich. so gut können sich doch Risen 2 und 3 garnicht verkauft haben....
johndoe1525641 schrieb am
Brakiri hat geschrieben: Ihr macht euch über einen Stotterer lustig und interpretiert da direkt rein, das er nichts drauf hat?
Was seit ihr denn für ein oberflächliches und diskriminierendes Team?
Wie kurz ist eigentlich Dein Geduldsfaden? Hast Du auch mal meinen ganzen Text gelesen? Sind hier nur noch Trolle unterwegs, die überall das Haar in der Suppe suchen?
P. S. Ach ja, "seid" bitte mit d am Ende, Herr Professor.
schrieb am

Facebook

Google+