Stellaris: Entwickler stellen die große Galaxie und mögliche Modifikationen vor - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Strategie
Release:
09.05.2016
09.05.2016
09.05.2016
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Stellaris
82

“Umfassende und gute, in mancher Hinsicht aber oberflächliche 4X-Strategie.”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Stellaris
Ab 34.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Stellaris - Entwickler stellen die große Galaxie und mögliche Modifikationen vor

Stellaris (Strategie) von Paradox Interactive
Stellaris (Strategie) von Paradox Interactive - Bildquelle: Paradox Interactive
Die 4X-Strategie Stellaris wird mehr als jeder andere Titel von Paradox ein Spiel sein, welches das Entwickeln umfangreicher Modifikationen erlaubt: "Jedes Spielelement [...] sollte modifizierbar sein", sagt Game Designer Joakim Andreasson in einer entsprechenden Mitteilung. Möglich macht es ein neues Werkzeug, der so genannte "Clausewitz Maya Exporter", mit dem findige Kreativköpfe ihre eigenen Modelle und Einheiten in Spiele einbringen können, die die Clausewitz-Engine verwenden. Auch Europa Universalis 4 sowie Crusader Kings 2 unterstützt das Werkzeug zumindest teilweise.

Letztes aktuelles Video: Developers Aiming for the Stars - Teil 2


Quelle: Pressemitteilung Paradox Interactive

Kommentare

Vernon schrieb am
Am vergangenen Dienstag und Mittwoch gab es ein Mehrspieler-Event in London (hier Teil 1 und folgende) mit paar Youtubern etc, 22 Spieler + 10 NPCs.
Edit: Quill hat ein Video des Verlaufs in Zeitraffer und ohne Kommentar aus seiner Sicht hochgeladen. Die darin verwendete Musik stammt aus Stellaris - hört sich für mich recht gut an.
SectionOne schrieb am
Hab echt Interesse an dem Spiel, leider kommt es für mich zur völlig falschen Zeit. So ein Monster ist was für lange Winterabende, aber nicht wenn es wärmer wird und man wieder mehr unterwegs ist.
Dafür kann ich es dann günstiger im Wintersale und ausgereift bekommen. Letzteres hoffe ich zumindest :roll:
SethSteiner schrieb am
sphinx2k hat geschrieben:Sehr schön. Da kommen bestimmt gute total conversions für alle möglichen SciFi Universen.

Darauf kann man wirklich gespannt sein. Babylon 5, Star Trek, Star Wars und Warhammer 40k sind Namen die ständig fallen und an denen bereits großes Interesse von Spielern wie Moddern besteht. Ein bisschen Schade, dass man momentan nur Maya unterstützt, was soviele Leute ja leider nicht haben. Hier ist zu hoffen, dass Paradox noch eine Blender Unterstützung hinbekommt. Was ich persönlich ja hoffe ist, dass ich zumindest die bisherigen Portraits bearbeiten und ihre Animationen trotzdem erhalten kann aber daran habe ich gewisse Zweifel aber immerhin kann man sehr einfach statische Portraits einbringen.
Nun wo das Embargo gefalen ist und die Plattformen mit Stellaris Videos geflutet werden, bestätigen sich aufjedenfall die aufgebauten Erwartungen, negativer wie positiver Art. Die deutsche Übersetzung bspw. hat mal wieder Probleme, wobei ich sagen muss, dass sie schon deutlich besser ist als sie noch in EU IV war aber an ein paar Sachen sollte man noch arbeiten wie den Fragezeichen oder dass der Text einfach über das Textfeld geht, anstatt eine Scrollbar reinzupacken. Auch an DLCs gibt es jetzt schon so einiges, auch wenn diese nur kosmetischer Natur sind aber die Eulenrasse bspw. scheint ein DLC zusein, den es durch das ziemlich beschissene Klickspiel Projekt Augustus gab (man hat wirklich nichts anderes getan außer zu klicken, gar nichts). Insgesamt halten sich die negativen Punkte aber stark in Grenzen und alle Zeichen stehen darauf, dass am Montag ein neuer Genrekönig den Thron besteigt.
Der Fanmade Species Creator ist übrigens auch sehr nett:
http://stellarisspeciesgen.com/
sphinx2k schrieb am
Sehr schön. Da kommen bestimmt gute total conversions für alle möglichen SciFi Universen.
schrieb am

Facebook

Google+